Skip to main content
main-content

21.06.2022 | Demenz | Nachrichten

Vorboten einer Demenz

Subjektive Gedächtnisstörungen im mittleren Alter verheißen nichts Gutes

verfasst von: Dr. Nicola Zink

Schlechte Karten für Menschen über 50, die von ihrem Kurzzeitgedächtnis häufig im Stich gelassen werden: Sie haben laut einer aktuellen Studie ein erhöhtes Risiko, an Demenz zu erkranken.

Literatur

Möllers T et al. Subjective short-term memory difficulties at ages 50–75 predict dementia risk in a community-based cohort followed over 17 years. Age and Ageing 2022;51:1–10; https://doi.org/10.1093/ageing/afac113

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung

In diesem Beitrag finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Coronaimpfungen. Beantwortet von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger, Basel.

ANZEIGE

Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG)

Ende 2019 ist das neue Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG) der AG Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erschienen.

ANZEIGE

consilium – Expertenwissen zu Themen aus dem Praxisalltag der Allgemeinmedizin und der Geriatrie

Das consilium Allgemeinmedizin/Geriatrie von InfectoPharm vermittelt Ihnen Expertenwissen zu Themen aus Ihrer alltäglichen Praxis. Dabei geht es in der Regel um aktuelle spannende Patientenfälle, relevante Therapiefragen oder Fragen zu geeigneten diagnostischen Maßnahmen sowie möglichen Differenzialdiagnosen. Machen Sie sich selbst ein Bild!