Skip to main content
Erschienen in: Pneumo News 3/2022

20.06.2022 | Demenz | Journalclub

Überlegung vorm Lungendurchschuss

Kognitionsstörung und Knarre? Nein danke

verfasst von: Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner

Erschienen in: Pneumo News | Ausgabe 3/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Hintergrund und Fragestellung: Über die Gefahren des Autofahrens mit Hochbetagten am Steuer wird immer wieder diskutiert. Über die Problematik von Schusswaffengebrauch trotz Cognitive Impairment gibt es aber kaum Analysen, obwohl dies in vielen Ländern üblich und nicht minder gefährlich ist. Zunehmende kognitive Einschränkungen und Verhaltensänderungen sind beim Morbus Alzheimer wie bei anderen Demenzformen vorhanden. Dies beeinflusst auch den sicheren Umgang mit Waffen. Für die Angehörigen/Behandler ergibt sich hier oft ein Problem, vor allem durch Uneinsichtigkeit der Betroffenen. Dies veranlasste dazu, die Situation, Ängste und Kompensationsmechanismen zu erforschen.
Metadaten
Titel
Überlegung vorm Lungendurchschuss
Kognitionsstörung und Knarre? Nein danke
verfasst von
Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner
Publikationsdatum
20.06.2022
Verlag
Springer Medizin
Schlagwörter
Demenz
Demenz
Erschienen in
Pneumo News / Ausgabe 3/2022
Print ISSN: 1865-5467
Elektronische ISSN: 2199-3866
DOI
https://doi.org/10.1007/s15033-022-2836-y

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2022

Pneumo News 3/2022 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung

In diesem Beitrag finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Coronaimpfungen. Beantwortet von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger, Basel.

ANZEIGE

Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG)

Ende 2019 ist das neue Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG) der AG Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erschienen.

ANZEIGE

consilium – Expertenwissen zu Themen aus dem Praxisalltag der Allgemeinmedizin und der Geriatrie

Das consilium Allgemeinmedizin/Geriatrie von InfectoPharm vermittelt Ihnen Expertenwissen zu Themen aus Ihrer alltäglichen Praxis. Dabei geht es in der Regel um aktuelle spannende Patientenfälle, relevante Therapiefragen oder Fragen zu geeigneten diagnostischen Maßnahmen sowie möglichen Differenzialdiagnosen. Machen Sie sich selbst ein Bild!