Skip to main content
main-content

30.09.2016 | Demenz | Nachrichten

Kritik an PEG für Sterbende

Keine Magensonde bei fortgeschrittener Demenz!

Autor:
Thomas Müller
Ärzte sollten bei alten Patienten mit Schluckproblemen möglichst früh an eine Magensonde denken, aber in der terminalen Phase keine neue PEG legen. Vor allem bei fortgeschrittener Demenz macht die PEG keinen Sinn, hieß es auf dem DGN-Kongress.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Hier die Ernte einfahren und sparen!

Erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel, Fachzeitschriften und die dazugehörigen Fortbildungen und sparen Sie dabei 100€ im ersten Jahr!

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unsere kostenlosen Newsletter Update Neurologie und Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.