Skip to main content
main-content

01.12.2017 | IUJ Video | Ausgabe 12/2017

International Urogynecology Journal 12/2017

Demonstration of a box-stitch technique for laparoscopic uterosacral ligament suspension

Zeitschrift:
International Urogynecology Journal > Ausgabe 12/2017
Autoren:
Allison M. Wyman, Lindsey Hahn, Emad Mikhail, Stuart Hart
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00192-017-3335-2) contains supplementary material. This video is also available to watch on http://​link.​springer.​com/​. Please search for this article by the article title or DOI number, and on the article page click on ‘Supplementary Material’.
Presented as an oral video presentation at AAGL Global Congress Meeting. Las Vegas, Nevada, November 2015.
Presented as an video presentation at AUGS Annual Meeting. Seattle, Washington, October 2015.

Consent

Written informed consent was obtained from the patient for publication of this video article and any accompanying images.

Abstract

Aim

We demonstrate a novel box stitch technique of laparoscopic post-hysterectomy uterosacral ligament suspension for apical prolapse in restorative pelvic reconstructive surgery.

Material and methods

We present a case of a 58yo female with symptomatic stage III pelvic organ prolapse with a history of a total abdominal hysterectomy 30 years prior. She strongly desired the usage of no synthetic or biologic mesh for her restorative surgical repair. This video provides a step-by-step guide on how to perform a laparoscopic box stitch as a technique for uterosacral ligament suspension as an apical native tissue option for patients with the need for post hysterectomy apical prolapse.

Conclusion

This video demonstrates a novel box-stitch technique of laparoscopic post-hysterectomy uterosacral ligament suspension as a native tissue option for minimally invasive reconstructive surgery. The procedure is a reasonable option to address apical prolapse in patients who do not desire or who are unable to have synthetic or biologic mesh placed for restorative reconstructive prolapse surgery.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
ESM 1
(MP4 24,723 kb)
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2017

International Urogynecology Journal 12/2017 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2019 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Dieses kompakte und praxisrelevante Standardwerk richtet sich alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Die 5. Auflage wurde komplett aktualisiert und auf der Basis …

Herausgeber:
Prof. Dr. Edgar Petru, Dr. Daniel Fink, Prof. Dr. Ossi R. Köchli, Prof. Dr. Sibylle Loibl

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise