Skip to main content
main-content

07.02.2018 | General Gynecology | Ausgabe 4/2018

Archives of Gynecology and Obstetrics 4/2018

Depleted lamin B1: a possible marker of the involvement of senescence in endometriosis?

Zeitschrift:
Archives of Gynecology and Obstetrics > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Helena Malvezzi, Bruno Gallani Viana, Cristine Dobo, Renee Zon Filippi, Sérgio Podgaec, Carla Azevedo Piccinato
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:https://​doi.​org/​10.​1007/​s00404-018-4691-y) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Propose

Endometriosis is a benign disease characterized by implantation and the growth of endometrial tissue outside the uterine cavity and it shares similarities with cancer. Lamin B1, p16 and p21 play a role on cell cycle regulation, development, cell repair and its activities are related to cancers. Considering the similarities between endometriosis and cancer, the aim of the present cross-sectional study is to detect p16, p21 and Lamin B1 in the ectopic endometrium of patients with endometriosis (n = 8) with eutopic (n = 8) and control endometrium (n = 8) and relate them to the maintenance and development of endometriosis.

Methods

Biopsies were obtained from both eutopic and ectopic, from deep infiltrating lesions, endometrium frozen and used for immunofluorescent (p16) or immunohistochemistry procedures (p16, p21, lamin B1).

Results

Detected higher lamin B1 in the eutopic endometrium when compared with ectopic endometrium, with no differences between endometriosis tissue with control endometrium. Similar presence of p16 in all groups of patients and no p21 detection was observed.

Conclusion

We observed reduced detection of lamin B1 in the ectopic endometrium raising the possibility that the presence of senescent cells might be contributing to the maintenance and progression of endometriosis by apoptosis resistance and peritoneal stress inherent of the disease.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Archives of Gynecology and Obstetrics 4/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2019 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Dieses kompakte und praxisrelevante Standardwerk richtet sich alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Die 5. Auflage wurde komplett aktualisiert und auf der Basis …

Herausgeber:
Prof. Dr. Edgar Petru, Dr. Daniel Fink, Prof. Dr. Ossi R. Köchli, Prof. Dr. Sibylle Loibl

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise