Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2016 | Industrieforum | Ausgabe 11/2016

DNP - Der Neurologe und Psychiater 11/2016

Depression — für Betroffene zählt die Wiedererlangung positiver Affekte

Zeitschrift:
DNP - Der Neurologe & Psychiater > Ausgabe 11/2016
Autor:
Abdol A. Ameri
_ Viele Patienten mit Depression leiden zusätzlich zu den typischen Kernsymptomen unter einer ausgeprägten Freudlosigkeit, Interessenverlust und Motivationsmangel, was wiederum mit Defiziten in der funktionellen Alltagskompetenz assoziiert sein kann, berichtete Professor Koen Demyttenaere von der Universitätsklinik Gasthuisberg, Leuven/Belgien. Patientenbefragungen haben ergeben, dass für die Betroffenen neben einer raschen Stimmungsaufhellung vor allem die Normalisierung ihrer emotionalen und funktionellen Alltagskompetenz wichtig ist, um ihren Aufgaben im Beruf und in der Familie wieder nachkommen zu können. Agomelatin (Valdoxan®) stelle eine rationale Therapieoption dar, um diese für die Betroffenen relevanten Therapieziele zu erreichen, so Professor Siegfried Kasper von der Universitätsklinik Wien. Infolge der synergistischen MT 1/MT 2-agonistischen und 5-HT 2c-antagonistischen Wirkungen stimuliere die Substanz die Freisetzung von Dopamin und Noradrenalin im präfrontalen Kortex, was mit einer aktivierenden Wirkung in Bezug auf ein gesteigertes Interesse und die Fähigkeit, Freude zu empfinden, assoziiert werde. Metaanalytische Daten belegen eine ausgeprägte und mit herkömmlichen Antidepressiva mindestens vergleichbare antidepressive Wirksamkeit von Agomelatin. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2016

DNP - Der Neurologe und Psychiater 11/2016Zur Ausgabe

Praxis konkret_Wirtschaft + Recht

Praxismanagement im Soll

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher