Skip to main content
main-content

27.04.2021 | Die Bibliothek des Chirurgen | Ausgabe 8/2021

Der Chirurg 8/2021

Der Chirurg Wilhelm Wagner und der Oberschlesische Knappschaftsverein

Zeitschrift:
Der Chirurg > Ausgabe 8/2021
Autor:
FRCSEd Prof. Dr. med. Rüdiger Döhler

Zusammenfassung

Der Beitrag beschreibt das Leben des hessischen Arztes Wilhelm Wagner (1848–1900) und seine große Bedeutung für Oberschlesien. Die ersten Jahre von Wagners Wirksamkeit in Königshütte (Oberschlesien) fielen zusammen mit der in Deutschland damals gerade einsetzenden Ausbreitung der Antisepsis und ihrer Erfolge. Parallel mit dieser Entwicklung wandte Wagner sich mehr und mehr der Chirurgie zu. Ohne eine chirurgische Ausbildung durchlaufen zu haben, wurde er als junger Arzt in die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie aufgenommen und später in ihren Vorstand gewählt. Im aufstrebenden Industriegebiet Oberschlesien leistete er chirurgische und sozialmedizinische Pionierarbeit. Ermöglicht und gefördert wurde sie vom Oberschlesischen Knappschaftsverein. Wagner schuf Grundlegendes und Bleibendes in der Chirurgie. Sein Hauptwerk war „Die Verletzungen der Wirbelsäule und des Rückenmarks“ (1898). Trotz seiner enormen Privatpraxis blieb er immer ein „wahrer Freund und Wohltäter des Arbeiters“.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2021

Der Chirurg 8/2021 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Divertikelkrankheit

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Chirurg 12 x pro Jahr für insgesamt 435,00 € im Inland (Abonnementpreis 399,00 € plus Versandkosten 36,00 €) bzw. 472,00 € im Ausland (Abonnementpreis 399,00 € plus Versandkosten 73,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 36,25 € im Inland bzw. 39,33 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-0/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise