Skip to main content
main-content

Akne

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

26.09.2017 | Jahrestagung der DGKJ 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

Problem "Pickel"

Bei Akne nicht nur ins Gesicht schauen

Auch Akne ist, von Sonderformen abgesehen, ein Fall für den Kinder- und Jugendarzt. Den Jugendlichen aufklären und in die Therapie einbinden sind die Strategien, die zum Erfolg führen. 

Autor:
Dr. Beate Fessler

06.09.2017 | Akne | Nachrichten

Online-Umfrage in sieben EU-Ländern

Schokolade als Trigger von Akne?

Im Schnitt haben fast zwei von drei Jugendlichen und Heranwachsenden in Europa Akne. Dabei gibt es zwischen den Ländern deutliche Unterschiede. Das ergab eine Online-Befragung mit mehr als 10.000 Teilnehmern. Welchen Einfluss Ernährung, Rauchen und elterliche Akne auf die Haut der Jugendlichen haben, wurde ebenfalls erfragt.

Autor:
Peter Leiner

09.08.2017 | Acne vulgaris | Nachrichten

Depression bei Aknepatienten

Isotretinoin unter falschem Verdacht?

Wie groß ist die Gefahr, unter einer Therapie mit Isotretinoin Depressionen zu entwickeln, wirklich? Einer Metaanalyse aus Taiwan zufolge wird diese Nebenwirkung des Aknemedikaments möglicherweise überschätzt.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

24.07.2017 | Akne | Nachrichten

Verzögerungen oft unnötig

Isotretinointherapie: Kein Störfaktor für viele weitere Maßnahmen

Die aktuelle Sichtung der Studienlage hat ein über 30 Jahre altes medizinisches Dogma gekippt: Unter einer Isotretinointherapie müssen weit weniger andere dermatologische Verfahren verschoben werden als bislang praktiziert.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

01.07.2017 | Akne | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2017

Akne: Lactoferrin als Therapiealternative?

Auf der Suche nach wirksamen und sicheren Aknetherapien ist man vor einigen Jahren auf Lactoferrin gestoßen – ein eisenbindendes Protein mit entzündungshemmender Wirkung. Philippinische Wissenschaftler haben die Wirksamkeit des Moleküls nun bei Patienten mit leichter bis mittelschwerer Akne untersucht.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

18.04.2017 | Acne vulgaris | Nachrichten

Antimikrobiell wirkendes Lactoferrin

Eisenfänger im Einsatz gegen Akneläsionen und Komedonen

Die zweimal tägliche Einnahme von Lactoferrin mit Vitamin E und Zink verbesserte das Hautbild von Menschen mit leichter und mittelschwerer Akne in einer philippinischen Untersuchung signifikant.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

01.04.2017 | Acne vulgaris | kongress | Ausgabe 2/2017

Dermatokosmetika bei Akne: Was ist empfehlenswert?

Zur Besserung der Lebensqualität bei Akne tragen auch therapiebegleitende Dermatokosmetika bei. Um zu verhindern, dass der Erfolg der Therapie durch ungeeignete Kosmetika zunichte gemacht wird, sollte der Hautarzt ein Kosmetikkonzept empfehlen.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

01.03.2017 | Acne vulgaris | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2017

Neuer Ansatz gegen Akne

Ein topischer Hemmstoff der Sebumproduktion hat sich in einer Phase-IIa-Studie bei Acne vulgaris im Gesicht bewährt.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

01.03.2017 | Akne | AKTUELLE MEDIZIN | Sonderheft 1/2017

Verdächtige Akne bei jungem Kraftsportler

Ein 22-jähriger Bodybuilder stellte sich wegen Exophthalmus, verstärktem Haarausfall, Schlafstörungen und einem auffälligen Hautausschlag in der Praxis vor. Der Verdacht auf eine Acne medicamentosa als Folge eines Anabolikamissbrauchs drängte sich auf. Differenzialdiagnostisch war aber auch an andere Formen zu denken.

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. Sportwiss. Christoph Raschka

01.02.2017 | Acne inversa | Fortbildung | Ausgabe 2/2017

Acne inversa: Bei schweren Formen radikal exzidieren

Bei schweren Formen radikal exzidieren

Die Acne inversa gehört zu den häufigsten chronisch-inflammatorischen Dermatosen und ist wie andere (auto-)immunologisch vermittelte Erkrankungen mit internistischer Komorbidität assoziiert. Therapieoptionen variieren von topischen Präparaten bis zur operativen Sanierung.

Autor:
Dr. med. Andreas Pinter

09.01.2017 | Akne | Leitthema | Ausgabe 2/2017

Akne und Rosazea in der Schwangerschaft

Akne und Rosazea können sich in der Schwangerschaft verschlechtern oder dabei erstmals auftreten. Kontrollierte Studien zur Behandlung in der Schwangerschaft gibt es nicht. In diesem Beitrag werden die Empfehlungen der aktuellen Leitlinien zur Behandlung dieser Erkrankungen modifiziert dargestellt. 

Autoren:
S. K. Bechstein, Prof. Dr. F. Ochsendorf

01.01.2017 | Schizophrenie | Fortbildung | Ausgabe 1/2017

Isotretinoin als „second hit“ bei Schizophrenie?

Mit der Einnahme von Isotretinoin bei mittelgradiger Akne vulgaris hat für einen 23-Jährigen der „Untergang seinen Anfang genommen“. Er leidet seitdem unter Stimmungsverschlechterung, Schlafstörungen und Suizidgedanken – und hört erstmalig Stimmen.

Autoren:
Dr. med. Michael Kaczmarczyk, Dr. med. Carolin Laqua, Dr. Julian Hellmann-Regen, Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Isabella Heuser, Dr. med. Francesca Regen, Dr. med. Eric Hahn

01.10.2016 | Acne vulgaris | derma aktuell | Ausgabe 5/2016

Mit sichtbarem Licht gegen (mittel-)schwere Acne vulgaris im Gesicht

Das Interesse an einer Akne-Behandlung mit laser- und lichtbasierten Therapien wie der photodynamischen Therapie (PDT), lichtemittierenden Dioden (LED) und „intense pulsed light“ (IPL) nimmt weiter zu. Dermatologen haben nun die Wirkung von blauem Licht in einer Studie mit 90 Patienten untersucht.

Autor:
Ingo Schroeder

06.09.2016 | Akne | Nachrichten

Acne tarda

Lässt Stress späte Pickel sprießen?

Wenn Frauen im Alter über 25 (noch) an Akne leiden, hängt das möglicherweise auch mit ihrer Lebensführung zusammen.

Quelle:

SpringerMedizin.de

Autor:
Dr. Beate Schumacher

01.09.2016 | Hauterkrankungen | FORTBILDUNG | Ausgabe 15/2016

Ständig entzündliche Knoten und Abszesse in Achsel und Leiste

Eine 32-jährige Patientin klagt über immer wiederkehrende, stark schmerzhafte Entzündungen im Bereich der Achselhöhlen und der Leisten. Die Symptome bestehen seit dem 18. Lebensjahr, und die Veränderungen verlaufen schubartig.

Autoren:
Prof. Dr. med. Falk G. Bechara, Dr. med. Schapoor Hessam

23.08.2016 | Akne | Nachrichten

Hidradenitis suppurativa

Wirkung von Adalimumab in Phase-3-Studien bestätigt

Adalimumab hat in zwei Phase-3-Studien seine Wirksamkeit gegen Hidradenitis suppurativa untermauert. Allzu viel sollte man sich von dem Tumornekrosefaktor-alpha-Antikörper aber nicht erwarten.

Autor:
Robert Bublak

05.08.2016 | Fortbildungswoche 2016 | Kongressbericht | Onlineartikel

Von Adapalen bis Zileuton

Bewährtes und Neues gegen Akne

Die Therapieoptionen für Aknepatienten sind begrenzt. Wie sie richtig genutzt werden und welche Neuerungen zu erwarten sind, erläuterte Prof. Harald Gollnick bei der FOBI 2016.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

22.07.2016 | Akne | Kasuistiken | Ausgabe 11/2016

Schwere Akne bei Autoinflammationskrankheiten

Ein 26-jähriger weißer Patient, Raucher, mit einem Body-Mass-Index (BMI) von 27,5 und unauffälliger Familienanamnese entwickelte eine schwere nodulozystische Akne seit dem Alter von 16 Jahren. Betroffen waren sein Gesicht, obere Brust und Rücken.

Autoren:
S. Faleri, K. Feichtner, Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. T. Ruzicka

10.06.2016 | Acne vulgaris | Nachrichten

Lieber mehr Fett

Macht nur Magermilch Akne?

Laut einer aktuellen Untersuchung aus den USA korreliert der tägliche Milchkonsum mit unreiner Haut. Eine Assoziation bestand aber nur dann, wenn entrahmte Milch getrunken wurde. Offen bleibt die Frage, ob die Pickel verschwinden, wenn auf Milch verzichtet wird.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

01.06.2016 | Microneedling | gastbeitrag | Ausgabe 3/2016

Aknenarben und Striae mit Nadelstichen therapieren

Aknenarben und Striae distensae sind beide mittels Medical Needling therapierbar, einer nicht ablativen Therapieoption, die durch eine perkutane Kollageninduktion zu einer Hautregeneration und damit einer Verbesserung des klinischen Befundes führt.

Autoren:
PD Dr. Matthias Aust, Kay-Hendrik Busch

Video-Beitrag

  • 29.06.2017 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

    Patient-Arzt-Internet

    Lobo: Ärzte brauchen mehr Internet-Wissen

    Mit eindringlichen Worten forderte Blogger Sascha Lobo beim Deutschen Ärztetag die Mediziner auf, die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv mit zu gestalten – gerade auch zum Schutz der Patienten.

    Autor:
    Rebekka Höhl

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise