Skip to main content
main-content

Akne

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

20.03.2018 | Acne vulgaris | Nachrichten

Literaturübersicht

Was leisten Säure, Laser & Microneedling bei Akne?

Nichtmedikamentöse Maßnahmen zur Behandlung von Akne reichen vom Chemical Peeling bis zur Lasertherapie. Aber was leisten diese Verfahren wirklich? Ein Team aus den Niederlanden hat die aktuelle Datenlage gesichtet.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

12.03.2018 | FOKO 2018 | Nachrichten

Dermatologie trifft Gynäkologie

Acne inversa nicht übersehen!

Submammär, genital, perianal: Das sind die bevorzugten Manifestationsorte der Acne inversa. Damit gehört sie zu den dermatologischen Krankheitsbildern, mit denen auch der Frauenarzt konfrontiert werden kann. Bis die richtige Diagnose gestellt wird, vergehen oft Jahre.

Autor:
Dr. Beate Fessler

24.02.2018 | IGeL | Nachrichten | Onlineartikel

IGeL- Monitor

Lichttherapie bei Akne – Nutzen "unklar"

Nutzt nichts, schadet aber auch nicht, "die Bewertung lautet deshalb ‚unklar‘"– so das Urteil des IGeL-Monitors für die Lichttherapie bei Akne. Es ist die mittlerweile 47. Bewertung einer Selbstzahlerleistung, die der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes der Krankenkassen (MDS) vorlegt.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Christoph Winnat

02.01.2018 | Acne vulgaris | Leitthema | Ausgabe 1/2018

Phototherapie der entzündlichen Akne

Mit Ausnahme von oralem Isotretinoin gibt es keinen Wirkstoff, der an allen pathogenetischen Faktoren der Akne wirksam ansetzt. Es besteht also Bedarf an neuen Therapieoptionen. Diverse phototherapeutische Verfahren werden vermehrt in der Behandlung verschiedener Hauterkrankungen angewendet.

Autoren:
Prof. Dr. C. Salavastru, Prof. Dr. G. S. Tiplica, Dr. D. E. Branisteanu, Prof. assoc. Dr. K. Fritz

12.12.2017 | Acne inversa | Übersichten | Ausgabe 1/2018

Medikamentöse Therapie der Acne inversa

Eine kausale Therapie der Acne inversa ist bisher nicht möglich. Die Therapie umfasst derzeit systemische und Lokaltherapien sowie chirurgische Optionen. In dieser Übersichtsarbeit werden verschiedene medikamentöse Therapien diskutiert.

Autoren:
Dr. S. Schneider-Burrus, E. Arpa, C. Kors, T. Stavermann, R. Sabat, G. Kokolakis

20.11.2017 | Acne inversa | Übersichten | Ausgabe 12/2017

Acne inversa/Hidradenitis suppurativa: Ein Update

In diesem Übersichtsbeitrag finden Sie die wichtigsten Fakten zu Acne inversa/Hidradenitis suppurativa sowie einen einfachen Algorithmus für die Behandlung dieser chronisch rezidivierenden, immunvermittelten Dermatose mit dem Charakter einer Systemerkrankung.

Autoren:
Dr. R. Sabat, A. Tsaousi, J. Rossbacher, H. Kurzen, T. Fadai, U. Schwichtenberg, S. Schneider-Burrus, G. Kokolakis, K. Wolk

26.09.2017 | Jahrestagung der DGKJ 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

Problem "Pickel"

Bei Akne nicht nur ins Gesicht schauen

Auch Akne ist, von Sonderformen abgesehen, ein Fall für den Kinder- und Jugendarzt. Den Jugendlichen aufklären und in die Therapie einbinden sind die Strategien, die zum Erfolg führen. 

Autor:
Dr. Beate Fessler

06.09.2017 | Akne | Nachrichten

Online-Umfrage in sieben EU-Ländern

Schokolade als Trigger von Akne?

Im Schnitt haben fast zwei von drei Jugendlichen und Heranwachsenden in Europa Akne. Dabei gibt es zwischen den Ländern deutliche Unterschiede. Das ergab eine Online-Befragung mit mehr als 10.000 Teilnehmern. Welchen Einfluss Ernährung, Rauchen und elterliche Akne auf die Haut der Jugendlichen haben, wurde ebenfalls erfragt.

Autor:
Peter Leiner

09.08.2017 | Acne vulgaris | Nachrichten

Depression bei Aknepatienten

Isotretinoin unter falschem Verdacht?

Wie groß ist die Gefahr, unter einer Therapie mit Isotretinoin Depressionen zu entwickeln, wirklich? Einer Metaanalyse aus Taiwan zufolge wird diese Nebenwirkung des Aknemedikaments möglicherweise überschätzt.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

24.07.2017 | Akne | Nachrichten

Verzögerungen oft unnötig

Isotretinointherapie: Kein Störfaktor für viele weitere Maßnahmen

Die aktuelle Sichtung der Studienlage hat ein über 30 Jahre altes medizinisches Dogma gekippt: Unter einer Isotretinointherapie müssen weit weniger andere dermatologische Verfahren verschoben werden als bislang praktiziert.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

17.07.2017 | Akne | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2017

Akne: Lactoferrin als Therapiealternative?

Auf der Suche nach wirksamen und sicheren Aknetherapien ist man vor einigen Jahren auf Lactoferrin gestoßen – ein eisenbindendes Protein mit entzündungshemmender Wirkung. Philippinische Wissenschaftler haben die Wirksamkeit des Moleküls nun bei Patienten mit leichter bis mittelschwerer Akne untersucht.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

18.04.2017 | Acne vulgaris | Nachrichten

Antimikrobiell wirkendes Lactoferrin

Eisenfänger im Einsatz gegen Akneläsionen und Komedonen

Die zweimal tägliche Einnahme von Lactoferrin mit Vitamin E und Zink verbesserte das Hautbild von Menschen mit leichter und mittelschwerer Akne in einer philippinischen Untersuchung signifikant.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

12.04.2017 | Acne vulgaris | kongress | Ausgabe 2/2017

Dermatokosmetika bei Akne: Was ist empfehlenswert?

Zur Besserung der Lebensqualität bei Akne tragen auch therapiebegleitende Dermatokosmetika bei. Um zu verhindern, dass der Erfolg der Therapie durch ungeeignete Kosmetika zunichte gemacht wird, sollte der Hautarzt ein Kosmetikkonzept empfehlen.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

29.03.2017 | Akne | AKTUELLE MEDIZIN | Sonderheft 1/2017

Verdächtige Akne bei jungem Kraftsportler

Ein 22-jähriger Bodybuilder stellte sich wegen Exophthalmus, verstärktem Haarausfall, Schlafstörungen und einem auffälligen Hautausschlag in der Praxis vor. Der Verdacht auf eine Acne medicamentosa als Folge eines Anabolikamissbrauchs drängte sich auf. Differenzialdiagnostisch war aber auch an andere Formen zu denken.

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. Sportwiss. Christoph Raschka

24.03.2017 | Acne vulgaris | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2017

Neuer Ansatz gegen Akne

Ein topischer Hemmstoff der Sebumproduktion hat sich in einer Phase-IIa-Studie bei Acne vulgaris im Gesicht bewährt.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

01.02.2017 | Acne inversa | Fortbildung | Ausgabe 2/2017

Acne inversa: Bei schweren Formen radikal exzidieren

Bei schweren Formen radikal exzidieren

Die Acne inversa gehört zu den häufigsten chronisch-inflammatorischen Dermatosen und ist wie andere (auto-)immunologisch vermittelte Erkrankungen mit internistischer Komorbidität assoziiert. Therapieoptionen variieren von topischen Präparaten bis zur operativen Sanierung.

Autor:
Dr. med. Andreas Pinter

17.01.2017 | Schizophrenie | Fortbildung | Ausgabe 1/2017

Isotretinoin als „second hit“ bei Schizophrenie?

Mit der Einnahme von Isotretinoin bei mittelgradiger Akne vulgaris hat für einen 23-Jährigen der „Untergang seinen Anfang genommen“. Er leidet seitdem unter Stimmungsverschlechterung, Schlafstörungen und Suizidgedanken – und hört erstmalig Stimmen.

Autoren:
Dr. med. Michael Kaczmarczyk, Dr. med. Carolin Laqua, Dr. Julian Hellmann-Regen, Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Isabella Heuser, Dr. med. Francesca Regen, Dr. med. Eric Hahn

09.01.2017 | Akne | Leitthema | Ausgabe 2/2017

Akne und Rosazea in der Schwangerschaft

Akne und Rosazea können sich in der Schwangerschaft verschlechtern oder dabei erstmals auftreten. Kontrollierte Studien zur Behandlung in der Schwangerschaft gibt es nicht. In diesem Beitrag werden die Empfehlungen der aktuellen Leitlinien zur Behandlung dieser Erkrankungen modifiziert dargestellt. 

Autoren:
S. K. Bechstein, Prof. Dr. F. Ochsendorf

13.10.2016 | Acne vulgaris | derma aktuell | Ausgabe 5/2016

Mit sichtbarem Licht gegen (mittel-)schwere Acne vulgaris im Gesicht

Das Interesse an einer Akne-Behandlung mit laser- und lichtbasierten Therapien wie der photodynamischen Therapie (PDT), lichtemittierenden Dioden (LED) und „intense pulsed light“ (IPL) nimmt weiter zu. Dermatologen haben nun die Wirkung von blauem Licht in einer Studie mit 90 Patienten untersucht.

Autor:
Ingo Schroeder

06.09.2016 | Akne | Nachrichten

Acne tarda

Lässt Stress späte Pickel sprießen?

Wenn Frauen im Alter über 25 (noch) an Akne leiden, hängt das möglicherweise auch mit ihrer Lebensführung zusammen.

Quelle:

SpringerMedizin.de

Autor:
Dr. Beate Schumacher

Video-Beitrag

  • 19.06.2018 | DGIM 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

    Neurodermitis , Allergie, Ekzeme

    Möglichkeiten der Naturheilkunde bei Atopien

    Phytotherapeutika bei Ekzemen, Akupunktur bei Allergien, Darmsanierung als Prävention – was die Naturheilkunde bei Atopien und Allergien bereit hält, dazu gibt Prof. Dr. Karin Kraft im Interview einen Überblick.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Frühzeitiges Eingreifen verbessert Akne-Symptome

Akne ist eine chronisch-entzündliche, multifaktorielle Erkrankung. Auch wenn der Entstehungsprozess bis heute nicht im Detail verstanden ist, weiß man inzwischen, dass die chronische Entzündung in der Akne-Pathogenese eine zentrale Rolle spielt [1]. Basis einer Akne-Therapie sollte daher ein schnelles Eingreifen in die Entzündungskaskade sein – mit dem Ziel, bestehende Läsionen zu reduzieren, das Hautbild effektiv zu verbessern und somit die Lebensqualität der Patienten zu erhöhen.

ANZEIGE

Therapiemanagement: Tipps zum Einsatz von Adapalen/BPO in der Praxis

Um den gewünschten Therapieerfolg zu erreichen, ist es wichtig, dass die Patienten Topika korrekt und regelmäßig auftragen. Es dauert in der Regel ein bis vier Behandlungswochen, bis eine Besserung der Haut zu erkennen ist. Daher lohnt es sich, etwas Geduld zu haben! Hier finden Sie hilfreiche Tipps für Ihre Patienten zur Verwendung der Fixkombination aus Adapalen und Benzoylperoxid.

ANZEIGE

Topisch mehr erreichen bei Akne

Vielfach kommen zur Behandlung von Akne topische Fixkombinationen zum Einsatz, wobei sowohl die synergistische Wirksamkeit als auch der positive Einfluss auf die Adhärenz bei der Therapiewahl eine Rolle spielen. Selbst die schwere papulopustulöse Akne lässt sich inzwischen topisch effektiv behandeln. Erfahren Sie mehr über die moderne Akne-Therapie…

Neu auf SpringerÄsthetik.de

SpringerÄsthetik.de – unser digitales Angebot für Sie

Das Aussehen des Menschen spielt auch im Arztalltag eine immer wichtigere Rolle. Auf SpringerÄsthetik.de stehen die Themen ‚ästhetische Dermatologie‘, ‚ästhetische Chirurgie‘ sowie die damit verbundenen Verfahren im Mittelpunkt. Wir halten Sie mit News, Übersichtsarbeiten und Fallbeispielen sowie Tipps zur Abrechnung auf dem neuesten Stand in Sachen Ästhetik und Kosmetik.

Vitamin D schützt die Haut vor dem Altern, oder?

Die Literatur liefert widersprüchliche Ergebnisse zum Thema Vitamin D und Hautalterung. In-vitro-Experimente zeigen, dass Vitamin D die Haut vor dem Alter schützt, Populationsstudien demonstrieren das Gegenteil. Was stimmt?

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de

Welche Maßnahmen vor der Behandlung mit Fillern das Ergebnis verbessern

Die Ergebnisse einer Filleranwendung können stark variieren. Um Komplikationen zu vermeiden und ein optimales Resultat zu erzielen, gilt es, verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Was Anwender vor der Behandlung beachten sollten, lesen Sie hier.

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de
Bildnachweise