Skip to main content
main-content

Dermatologie

Aktuelle Meldungen

15.10.2018 | Innere Medizin | Nachrichten

Me too in der Medizin

Viele Ärztinnen und Ärzte erfahren sexuelle Belästigung

Sexuelle Grenzüberschreitungen am Arbeitsplatz sind auch in der Medizin keine Ausnahmefälle. Laut einer Studie der Berliner Charité hat die Mehrzahl der Ärztinnen und Ärzte entsprechende Erfahrungen gemacht.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

15.10.2018 | Eigenfetttransplantation zur Brustvergrößerung | Nachrichten

Erste Langzeitdaten

Kein erhöhtes Rezidivrisiko nach Lipofilling?

Beim Vergleich mit Brustkrebspatientinnen nach einer konventionellen Rekonstruktion wurde in einer retrospektiven Studie bei einem Follow-up von fünf Jahren nach einem Eigenfetttransfer kein Zusammenhang mit der Rezidiventwicklung festgestellt. Damit werden frühere Ergebnisse kleinerer Studien bestätigt.

Autor:
Peter Leiner

12.10.2018 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Zumindest in der Theorie

So gesund ist Bier

Dass Bier gesundheitsfördernd ist, vermuten Wissenschaftler schon lange. Es gibt mehr und mehr Erkenntnisse über die positiven Aspekte des Gerstensafts – wenn da der Alkohol nicht wäre...

Autor:
Alexander Joppich

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Der Nachweis gelingt oft nur durch Provokation

Vermeintliche Arzneimittelallergie bei Kindern & Jugendlichen

Viele vermeintliche Arzneimittelallergien im Kindes- und Jugendalter entpuppen sich als infektionsbedingte Hautreaktionen. Liegt wirklich eine Arzneimittelallergie vor, dann zeigt sich das oft erst im Provokationstest.

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Wann sinnvoll?

Akupunktur bei allergischen Erkrankungen

Ein flammendes Plädoyer für den Einsatz der Akupunktur bei allergischen Erkrankungen gab es auf dem 13. Deutschen Allergiekongress in Dresden: Diverse Studien laufen, um die Wirksamkeit der Methode etwa bei allergischer Rhinitis zu testen.

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Allergische Erkrankungen

Personalisierte Prävention im Jahr 2030 möglich?

Was sind die Voraussetzungen für eine personalisierte Prävention allergischer Erkrankungen? Und wie könnten die Präventionsmaßnahmen aussehen?

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Epikutantest

Hausgemachte Testlösungen?

Wenn die gängigen Standardtestreihen keine Klarheit schaffen, können viele Einzelsubstanzen und Stoffgemische auch individuell zubereitet und epikutan getestet werden. Das erfordert allerdings die Beachtung einiger Regeln.

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Im Nanobereich liegen diverse Möglichkeiten

Neue Entwicklungen für die Behandlung IgE-vermittelter Allergien

Nanopartikel können die Allergen-spezifische Immuntherapie sicherer und womöglich sogar wirksamer machen. Doch wird die Allergen-spezifische Immuntherapie durch den Einsatz von single domain Antikörpern vielleicht sogar überflüssig?

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Aufklärung & Fehlervermeidung

Warnung vor unbedachter Anwendung von SIT und SILT

Die wirksame und sichere Anwendung sowohl der Spezifischen Immuntherapie (SIT) als auch der sublingualen Immuntherapie (SLIT) stellt hohe Anforderungen an die Sorgfalt des gesamten Behandlungsteams. Nach Einschätzung der zuständigen Fachgesellschaften gehört sie unbedingt in die Hände adäquat ausgebildeter Allergologen.

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Im Prinzip ja, aber...

Pro und Kontra: Bringt gezielte Exposition mehr als Allergenmeidung?

79 Prozent der Zuhörer in der AllergoArena auf dem 13. Allergiekongress in Dresden waren zu Beginn der Pro-und-Kontra-Session der Meinung, dass die gezielte Allergenexposition mehr bringt als die Allergenmeidung. Doch auch die Gegenseite hatte einige stichhaltige Argumente parat.

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Ein Blick in die Zukunft

Therapie allergischer Erkrankungen im Jahr 2030

Wie wird künftig über die spezifische Immuntherapie bei Kindern entschieden, und können OMICS-Ansätze tatsächlich helfen, die Therapie beim Asthma bronchiale zu personalisieren und vor allem zu verbessern?

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Defizite in der Therapie

Anaphylaxie: Wo fehlt’s?

Jede anaphylaktische Reaktion kann letal enden. Auf dem 13. Allergiekongress erörterten Experten, wo noch Defizite in der Behandlung liegen.

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Geregelte Abläufe sind das A und O

Allergologie unter Druck

Die Allergologie in Deutschland schwächelt strukturell. Bei zunehmender Prävalenz allergischer Erkrankungen führt das zu einer potenziellen Überlastung bestehender Praxen. Geregelte Abläufe sind dann für eine gelingende Patientenversorgung unverzichtbar.

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Milbe nicht gleich Milbe

Seltene Allergene, seltene allergische Erkrankungen

Grundsätzlich gehören Allergien zu den häufigen Erkrankungen. Doch gibt es seltene Allergene wie bestimmte Pollenarten und Vorratsmilben sowie seltene Geno- bzw. Endotypen allergischer Erkrankungen.

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

10.10.2018 | Burn-out | Nachrichten

US-Untersuchung

Fast die Hälfte der jungen Ärzte fühlt sich ausgebrannt

45% der angehenden US-Ärzte zeigen Burnout-Symptome, jeder siebte bereut sogar seine Berufswahl. Am stärksten ausgebrannt sind junge Ärzte in der Urologie und Neurologie, mit am zufriedensten solche in der Allgemeinmedizin.

Autor:
Thomas Müller

02.10.2018 | ERS 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Risikostratifizierung

Thirdhand Smoke – schon mal gehört?

Es ist nicht nur Passivrauch, der der Lunge schadet. Auch Rauchrückstände, die sich beispielsweise in Kleidern, Wänden, Tüchern festsetzen, sind toxisch. Wissenschaftler bezeichnen dies als Thirdhand Smoke.

Autor:
Veronika Schlimpert

01.10.2018 | Melanom | Dermatoonkologie | Ausgabe 10/2018

Hautkrebsscreening: Wohin geht die Reise?

Wie effektiv ist das Hautkrebsscreening und an welchen Stellschrauben müsste gedreht werden, um seinen Nutzen zu verbessern? Hierzu hatten die Experten beim Deutschen Hautkrebskongress ziemlich konkrete Vorschläge.

Autor:
Marie Fahrenhold

01.10.2018 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Dermatoonkologie | Ausgabe 10/2018

Nebenwirkungen unter Checkpointinhibition managen

Dermatoonkologen haben mit Checkpointinhibitoren mit die meisten Erfahrungen gesammelt. Sie konnten daher auch einige Erfahrung mit Nebenwirkungen und deren Management sammeln.

Autor:
Sebastian Lux

01.10.2018 | Darmmikrobiom | Dermatoonkologie | Ausgabe 10/2018

Mikrobiom kann Immuntherapie beeinflussen

Die Bedeutung des Darmmikrobioms rückt immer mehr in den Fokus von Forschern, auch in der Onkologie. Erste Erkenntnisse, wie sich die Zusammensetzung der Darmflora auf Immuntherapien auswirkt, gibt es bereits.

Autor:
Sebastian Lux
Komorbiditäten beachten

Lippen-Kiefer-Gaumenspalte: Ist der ambulante Eingriff sicher?

Kinder, bei denen die Lippen-Kiefer-Gaumenspalte operativ korrigiert wurde, bleiben häufig nach dem Eingriff zur Überwachung einen Tag in der Klinik. Wie eine Studie jetzt zeigt, ist jedoch auch die ambulante Operation in den meisten Fällen sicher.

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de

Video-Beitrag

Neu im Fachgebiet Dermatologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise