Skip to main content
main-content

Dermatologie

Aktuelle Meldungen

10.01.2017 | Basaliom & Basalzellkarzinom | Nachrichten

Niedrig-Risiko-Basalzellkarzinome

Zuerst ein Therapieversuch mit Imiquimod?

In der Behandlung von Basalzellkarzinomen schneidet Imiquimod zwar schlechter ab als die Exzision. Bei frühem Ansprechen scheint der Erfolg aber langfristig Bestand zu haben. 

Autor:
Dr. Beate Schumacher

05.01.2017 | Störungen durch psychotrope Substanzen | Nachrichten

Unheimliches Treiben unter der Haut

Befallswahn: Hier lohnt sich ein Drogentest

Dass Menschen mit Befallswahn überdurchschnittlich häufig Drogen konsumieren, bestätigt erneut eine britische Studie. Doch nicht alle Patienten gaben ihren Drogenkonsum zu, und niemand wollte einen Zusammenhang mit dem beklagten Befall sehen.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

15.12.2016 | Lymphome | Nachrichten

Endlich ein positives Signal

Wirksame Therapiealternative bei CTCL

Fortgeschrittene kutane T-Zell-Lymphome (CTCL) haben eine schlechte Prognose. Erstmals scheint in einer Phase-III-Studie eine systemische Therapieoption den bisherigen systemischen Standardtherapien Methotrexat und Bexaroten überlegen zu sein.

Autor:
Friederike Klein

13.12.2016 | Melanom | Nachrichten

Veränderte Stadienverteilung

Zahl der dokumentierten Melanome nimmt stetig zu

Im Zeitraum von 2002 bis 2011 ist die Zahl der jährlich dokumentierten Melanomfälle in Deutschland um mehr als die Hälfte gewachsen. Dabei hat sich auch die Stadienverteilung geändert, ohne dass dies aber einem Screeningeffekt zugeordnet werden könnte.

Autor:
Dr. Robert Bublak

13.12.2016 | Psoriasis | Nachrichten

Psoriasistherapie

Schlagen Fumarsäureester auf die Niere?

Eine Psoriasistherapie mit Fumarsäureestern wirkt sich längerfristig möglicherweise schädlich auf die Nieren aus: In einer retrospektiven Studie fand sich bei mehr als der Hälfte der Patienten eine Proteinurie.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

13.12.2016 | Psoriasis | Nachrichten

Prävalenz unterschätzt?

Jedes dritte Kind mit Psoriasis hat Nagelveränderungen

Die Symptome einer Schuppenflechte bei Kindern ähneln im Allgemeinen denen bei Erwachsenen. Wie häufig jedoch psoriasisbedingte Nagelveränderungen auftreten, wusste man bislang nicht.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

09.12.2016 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie | Nachrichten

Wirksamkeit von Reserveantibiotikum in Gefahr?

Colistin: Flotter Resistenzgen-Transfer in Tier und Mensch

Ein neu entdeckter Resistenzmechanismus gegen das Reserveantibiotikum Colistin in Enterobakterien sorgt derzeit für Klärungsbedarf. Die aktuellen Erkenntnisse unterstreichen die Forderung, den Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung auf das absolut notwendige Maß zu beschränken.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

08.12.2016 | Lungenerkrankungen | Nachrichten

Luftverschmutzung

Autopendler haben eine geringere Lebenserwartung

Mit dem Rad statt mit dem Auto zur Arbeit zu fahren, gilt als gesund. Aber stimmt das auch, wenn der Radler Stickoxide und Feinstaub einatmet? Forscher aus Rotterdam haben es überprüft.

Autor:
Viktoria Ganß

01.12.2016 | HIV & AIDS | Nachrichten

Präexpositionsprophylaxe

PrEP: HIV-Prävention auf Rezept

Die Pille, die HIV-Infektionen verhindern kann, ist nun auch in Deutschland zugelassen. Doch die sogenannte Präexpositionsprophylaxe besteht nicht allein aus der Medikamenteneinnahme, wie die Deutsche AIDS-Gesellschaft e.V. betont.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

29.11.2016 | Melanom | Nachrichten

Assoziation mit schlechterer Prognose

D-Dimer als Biomarker auch beim Melanom?

Nicht nur bei soliden Tumoren etwa der Lunge und des Darms sind erhöhte D-Dimer-Werte mit einer schlechten Prognose assoziiert, sondern auch beim Melanom. Einer retrospektiven Studie zufolge wird es ab einem Wert von 0,6 mg/l kritisch. Am Lebensende steigt er nochmals deutlich.

Autor:
Peter Leiner

29.11.2016 | Melanom | Nachrichten

Melanonychia striata longitudinalis

Melanomverdacht bei grauen und schwarzen Streifen auf dem Nagel

Bei longitudinaler Melanonychie besteht ein erster Verdacht auf ein Melanom, wenn mehr als zwei Drittel der Nagelfläche betroffen und die Streifen grau oder schwarz sind.

Autor:
Peter Leiner

29.11.2016 | Dermatologische Diagnostik | Nachrichten

Abgerechnet

Zellulitis: Was kosten uns die Fehldiagnosen?

Fehldiagnosen von Zellulitis schaden Gesundheit des Patienten sowie dem Gesundheitssystem. Wie stark, kalkulierten nun Wissenschaftler aus Boston.

Autor:
Viktoria Ganß

25.11.2016 | Allergologie | Nachrichten

Gefahr für asthmakranke Kinder

Allergenbelastung: Mäuse – raus aus der Schule!

Viele Stunden sitzen Kinder tagtäglich in ihren Klassenzimmern. Welchen Allergenen sie dort ausgesetzt sind und wie Asthmatiker auf die unterschiedlichen Belastungen reagieren, hat jetzt eine US-Studie untersucht.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

23.11.2016 | Melanom | Nachrichten

CheckMate-Daten ausgewertet

Checkpointhemmer beim Melanom: Nebenwirkungen meist geringgradig

Die meisten Nebenwirkungen, die bei Melanompatienten während einer Nivolumabtherapie auftreten, sind schwach ausgeprägt und bei entsprechendem Management nur vorübergehend. Dies lässt sich an der gepoolten Auswertung von vier klinischen Studien ablesen.

Autor:
Peter Leiner

15.11.2016 | Viren | Nachrichten

Dosisabhängiger Zusammenhang

Gürtelrose ist unter Statintherapie häufiger

Die Behandlung mit Statinen ist mit einem erhöhten Risiko assoziiert, an einem Herpes zoster zu erkranken, und zwar dosisabhängig.

Autor:
Peter Leiner

14.11.2016 | Pruritus und Prurigo | Nachrichten

Kein Zusatznutzen

Lichttherapie gegen Juckreiz: UVB nicht mit UVA kombinieren!

Bei Patienten mit Psoriasis oder atopischem Ekzem bringt es für den Juckreiz offenbar nichts, eine Phototherapie mit UVB-Strahlen durch einen UVA-Anteil zu ergänzen. Angesichts möglicher kumulativer Nebenwirkungen empfehlen Schweizer Forscher, die Indikation für den UVA-Zusatz restriktiv zu stellen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

09.11.2016 | Maligne Tumoren der Haut | Nachrichten

Netzwerk-Metaanalyse

Melanom: Vorteil durch Immuntherapie in der Erstlinie

Patienten mit fortgeschrittenem Melanom profitieren gleichermaßen von einer Erstlinienbehandlung mit einer Target-Therapie oder einer Immuntherapie im Vergleich zu anderen Strategien, etwa mit der Chemotherapie. Das lassen die Ergebnisse einer Netzwerkanalyse vermuten.

Autor:
Peter Leiner

02.11.2016 | Psoriasis | Nachrichten

Mehr Geduld bei der Biologikatherapie gefragt

Psoriasis: Nagelbeteiligung als negativer Prognosefaktor

Sind bei einer Psoriasis die Nägel mitbetroffen, erweisen sich auch die Hautläsionen als besonders hartnäckig. Arzt und Patient müssen sich auf eine längere Therapiedauer einstellen.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

02.11.2016 | Urtikaria und Angioödem | Nachrichten

In Studie untersucht

Histaminarme Diät gegen chronische Urtikaria

Kann man durch den Verzicht auf stark histaminhaltige Lebensmittel die Symptome einer chronisch spontanen Urtikaria bessern? In einer deutschen Studie funktionierte das Rezept.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

01.11.2016 | Melanom | Medizin aktuell | Ausgabe 11/2016

Erste Aktualisierung der S3-Leitlinie zum malignen Melanom

Patienten mit fortgeschrittenem malignem Melanom haben heute teilweise realistische Heilungschancen. Der rasante Therapiefortschritt, aber auch neue Erkenntnisse zur Ausbreitungsdiagnostik haben die Leitliniengremien veranlasst, ihre Empfehlungen von 2013 zu überarbeiten.

Autor:
Elke Oberhofer

Video-Beitrag

  • 05.08.2016 | Fortbildungswoche 2016 | Video-Artikel | Onlineartikel

    Video-Interview

    AK und PEK: Wann kommt die neue Leitlinie?

    Die Leitlinien zur aktinischen Keratose (AK) und zum Plattenepithelkarzinom (PEK) wurden zur Aktualisierung angemeldet, eine Anhebung der Leitlinienstufe ist geplant. Wann mit der neuen Leitlinie zu rechnen ist, verrät Prof. Dr. med. Carola Berking, München, im Interview mit SpringerMedizin.de.

    Autor:
    Alexandra Ullrich

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise