Skip to main content
main-content

Dermatologie

Lesetipps der Redaktion

07.08.2018 | Fortbildungswoche 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Häufig asymptomatischer Verlauf

STIs bei Frauen schwieriger zu diagnostizieren

STIs (sexually transmitted diseases) verlaufen bei Frauen oft asymptomatisch und bleiben deshalb unerkannt und unbehandelt. Es drohen Komplikationen, während einer Schwangerschaft auch für das Kind, wie Dr. Claudia Heller-Vitouch, Wien, berichtete.

Autor:
Dr. Beate Fessler

10.08.2018 | Burn-out | Nachrichten

Empathie oder Burnout?

Patientenkontakte hängen vom Seelenleben der Ärzte ab

Ob ein Arzt empathisch ist oder zum Burnout tendiert, hat Einfluss darauf, wie oft seine Patienten ihn aufsuchen.

Autor:
Robert Bublak

09.08.2018 | Fortbildungswoche 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Erfolgreich verdrängt

Wenn Hauttumoren sehenden Auges wachsen und wachsen

Regelrechte „horror cases“ stellte Professor Dr. Roland Kaufmann, Frankfurt, im Rahmen der FOBI 2018 vor, die die Folgen eines ungebremsten Wachstums von Hauttumoren eindrücklich zeigten. Die Gründe dafür, dass nicht rechtzeitig interveniert wird, sind vielfältig.

Autor:
Dr. Beate Fessler

07.08.2018 | Pilze | Nachrichten

Erkennen Sie das Mykid?

Pilz am Fuß macht Blasen an den Händen

Bei unklaren dyshidrosiformen Veränderungen an beiden Händen sollte der Hautarzt an ein Mykid denken und auf die Suche nach dem auslösenden Pilz gehen. Behandeln sollte man in jedem Fall beides. Wie das funktioniert, schilderte Prof. Pietro Nenoff auf der Münchner FoBi-Woche.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

04.08.2018 | Fortbildungswoche 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Komorbidität, Wechselwirkung, Nebenwirkung

Was ist bei einer immunsuppressiven Therapie zu beachten?

Neben immunsuppressiv wirksamen systemischen Glukokortikoiden werden in der Dermatologie auch eine Reihe Immunsuppressiva im engeren Sinne eingesetzt. Um eine sichere Therapie zu gewährleisten, gilt es einiges zu beachten.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

07.08.2018 | Melanom | Nachrichten

App versus Arzt

App versus Arzt: Hautkrebs-Früherkennung mit dem Smartphone?

Sie heißen „First Derm“, „Mole Monitor“ und „SkinVision“: Apps zur Früherkennung von Hautkrebs sind in den letzten Jahren wie die Pilze aus dem Boden geschossen. Das Problem: Niemand weiß, wie zuverlässig die „Diagnose“ ist, die das Smartphone stellt. Ein Team aus der Hautklinik der LMU München hat das deutschsprachige Angebot unter die Lupe genommen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

30.07.2018 | Operative Dermatologie | Nachrichten

Aus dem Nähkästchen

10 Tipps und Tricks für Eingriffe an der Haut

In der Dermatochirurgie gibt es viele Situationen, in denen man sich und den Patienten mit einfachen „Tricks“ das Leben erleichtern kann: beim Stillen von Blutungen, beim Vernähen von Wunden, beim Injizieren eines Lokalanästhetikums. Dr. Christian Kunte, München, plauderte auf der FoBi-Woche aus dem Nähkästchen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

24.07.2018 | Herpesviren | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Herpes zoster rasch erkennen und effizient behandeln

Die Gürtelrose manifestiert sich keinesfalls nur im Gürtelbereich. Schwere Verläufe mit Beteiligung der Augen, Ohren, Schleimhäute und sogar der inneren Organe kommen vor. Zur Vermeidung der häufigsten Komplikation – der postzosterischen Neuralgie – sind eine rasche Diagnose und eine effiziente Therapie nötig.

Autor:
MD Prof. Dr. med. Uwe Wollina

11.04.2018 | Gelenkinfektionen | Kasuisiken

Erst Rattenbiss, dann Infektion auf Wanderschaft

Zum Beispiel Rattenbissfieber durch Streptobacillus moniliformis

Eine Frau wird von ihrer Ratte am rechten Mittelfinger gebissen. Drei Tage später tritt Fieber auf, es folgt ein makulöses Exanthem, schließlich Schmerzen und Schwellungen an Schulter, Hand- und Kniegelenk. Erst Chirurgie und Antibiotika bekommen diesen Fall von Rattenbissfieber in den Griff.

Autoren:
Prof. Dr. med. Herbert Hof, Rudolf Binder, Christian Schäfer, Madeleine Stuber, Andreas Licht, Iris Bozenhardt-Stavrakidis, Konrad Bode

24.07.2018 | Narben und Keloide | Nachrichten

Fünf Verfahren im Vergleich

Keloide: Welche Therapie ist die beste?

Bei der Behandlung von Keloiden schneidet bei einem Vergleich von insgesamt fünf Therapieoptionen die Injektion von Triamcinolon plus Hyaluronsäure am besten ab.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

03.01.2018 | Psoriasis | Kasuistiken | Ausgabe 7/2018

Vitiligo und Psoriasis – eine unterdiagnostizierte Koinzidenz?

Eine unterdiagnostizierte Koinzidenz?

Vitiligo und Psoriasis vulgaris sind jeweils häufige T-Zell-vermittelte Autoimmunerkrankungen mit Parallelen im Pathomechanismus. Hier berichten wir über den Fall einer 59-jährigen Patientin, bei der seit der Jugend eine Psoriasis bestand und sich im späteren Verlauf eine generalisierte, nichtsegmentale Vitiligo entwickelte.


Autoren:
A.-K. Dumke, P. Elsner, S. Goetze

24.07.2018 | Operative Dermatologie | Nachrichten

Mittel gegen die Angst bei dermatolgischen Eingriffen

Antistressball oder Händchenhalten im OP?

Können Patienten während eines lokalchirurgischen Eingriffs ihre Angst besser zügeln, wenn sie während der Prozedur einen Antistressball zusammenquetschen oder eine Assistentin die Hand hält?

Autor:
Dr. Christine Starostzik

11.06.2018 | Pädiatrische Urologie | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Blickdiagnose am Penis: Infektiöse Hauterkrankungen & Epizoonosen

Veränderungen am Penis kommen häufig erst zufällig zutage oder werden spontan vor allem im Rahmen der Jugend- oder auch Jungensprechstunde vorgestellt. Dieser Beitrag beschreibt entzündliche, infektiöse und traumatische Ursachen, und wie Sie diese sicher diagnostizieren.

Autoren:
Dr. med. Ulrich Mutschler, Frank-Michael Köhn

17.07.2018 | Asthma bronchiale | Nachrichten

Kausalzusammenhang vermutet

Asthma aus dem Schnellrestaurant?

Der steigende Konsum von Fast Food beschert diversen Arztgruppen vermehrten Zulauf. Unter ihnen sind möglicherweise auch Pneumologen und Allergologen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

21.06.2018 | Arzneimittelallergien und Intoleranzreaktionen | Mini-Review | Ausgabe 4/2018

CME: Perioperative Arzneireaktionen allergologisch richtig abklären

Teil 7 der Serie „Das kleine 1 ñ 1 der Arzneimittelallergie: Wie teste ich was?“

Die allergologische Abklärung perioperativer Arzneimittelreaktionen stellt eine besondere diagnostische Herausforderung dar. Praktische Empfehlungen zu Allergietests und Patientenmanagement bietet dieser Fortbildungsbeitrag. 

Autoren:
Prof. Dr. Wolfgang Pfützner, Knut Brockow

27.06.2018 | Grundlagen der Ernährung bei Kindern | Kasuisiken

Kleinkind isst seit 1,5 Jahren nur Kekse & Milch – mit Folgen!

Wegen schlecht heilender Schleimhautläsionen, Berührungsempfindlichkeit und Gehverweigerung bringen die Eltern ihren 3-jährigen Sohn in die Klinik. Die Anamnese ergibt eine ausgeprägte Fütterungsstörung – das Kind ernährt sich seit 1,5 Jahren nur von Keksen und Milch. Die Diagnose? 

Autoren:
L. Tebart, K. Stein, R. Wunsch, R. Seul

11.07.2018 | Psoriasis | Nachrichten

Ernährungsumstellung

Wichtigste Co-Intervention bei Psoriasis: Gewicht reduzieren

Mit einer therapiebegleitenden Kostumstellung kann sich eine Psoriasis bzw. Psoriasisarthritis verbessern. Die National Psoriasis Foundation hat jetzt Ernährungsempfehlungen für diese Patientengruppe veröffentlicht.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

11.06.2018 | Seltene Erkrankungen | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Notfall: 15-Jährige mit heftigen, wiederkehrenden Bauchschmerzen

Mehrmals erleidet eine 15-Jährige abendliche Episoden mit heftigen Bauchschmerzen und Erbrechen, was sie schließlich in die Notaufnahme und unters Messer führt. Ein Hinweis auf die Diagnose: Pigmentflecken im Bereich von Lippen und Wangenschleimhaut.

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

11.07.2018 | Neurodermitis | Nachrichten

Atopische Dermatitis

Kommt erst das Kratzen und dann das Ekzem?

Üblicherweise geht man davon aus, dass dem Kratzreflex das Jucken der Haut vorausgeht. Laut Ergebnissen einer kleinen US-Studie könnte das bei Patienten mit atopischer Dermatitis genau andersherum ablaufen.

Autor:
Robert Bublak

18.06.2018 | Gesichtsrejuvenation | fortbildung | Ausgabe 3/2018

Das alternde Gesicht – eine anatomische Zusammenfassung

Kenntnisse über die anatomischen Veränderungen des alternden Gesichts sind eine wesentliche Voraussetzung, um natürliche Behandlungsergebnisse bei der Gesichtsrejuvenation zu erzielen. Der folgende Beitrag klärt über die wichtigsten Alterungsprozesse auf.

Autor:
PD Dr. med. Sebastian Cotofana

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise