Skip to main content
main-content

Dermatologie

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.12.2016 | Pilze | Fortbildung | Ausgabe 6/2016

Was Sie über Pilze wissen sollten

Sie lieben es feucht, warm und dunkel. Pilze finden in den Regionen der HNO-Heilkunde viele Nischen mit Idealbedingungen. Wo und wie sich Pilze in Nase, Mund, Schlund, Hals und den Ohren manifestieren können, erfahren Sie hier.

Autor:
Prof. Dr. med. Olaf Michel

01.12.2016 | Pädiatrische Dermatologie | Fortbildung_Blickdiagnose | Ausgabe 6/2016

Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie?

Ein 8-jähriger, ansonsten gesunder Junge stellte sich in Begleitung seiner Eltern wegen eines ungewöhnlichen Pigmentmals am linken medialen Ober- und Unterlid in der Sprechstunde vor. Anamnestisch bestand die Veränderung seit Geburt. Die Eltern berichteten, dass sie im Laufe der Jahre langsam größer geworden sei. 

Autor:
PD Dr. med. habil. Thomas Jansen

17.11.2016 | Kindesmisshandlung | CME | Ausgabe 12/2016

Früherkennung von Kindesmisshandlung

Kindesmisshandlung findet überwiegend im familiären Umfeld statt. Sie ist häufig Ausdruck der Unfähigkeit Erwachsener, auf kindliche Bedürfnisse einzugehen. Aus Überforderungssituationen heraus ergreifen Erwachsene bewusst oder unbewusst, jedoch nie zufällig, Maßnahmen, die bei Kindern schwerwiegende, bleibende, körperliche und seelische Schäden hinterlassen. 

Autoren:
Dr. K. Kapelari, S. Scholl-Bürgi, U. Lips, B. Herrmann

07.11.2016 | Hauterscheinungen bei internistischen Krankheiten | Leitthema | Ausgabe 12/2016

Hautmanifestationen bei Nierenerkrankungen

Neben allgemeinen Hautveränderungen wie Blässe oder Trockenheit und dem häufigen, oft quälenden nephrogenen Pruritus kann es im Rahmen einer Niereninsuffizienz zum Auftreten spezieller Krankheitsbilder kommen. Ein Überblick.

Autoren:
Dr. med. univ. M. Schmid-Simbeck, Dr. med. univ. A. Udvardi, Univ.-Prof. Dr. B. Volc-Platzer

01.11.2016 | Leitsymptom Fieber | AKTUELLE MEDIZIN . REPORT | Ausgabe 20/2016

Hätten Sie das Läuserückfallfieber erkannt?

Bei rezidivierenden Fieberschüben denkt man bei Migranten zunächst wohl an die Malaria. In Einzelfällen verbirgt sich dahinter jedoch auch eine andere, in unseren Breiten seltene Krankheit – wie das durch Borrelien verursachte Läuserückfallfieber.

Autor:
Dr. med. Peter Stiefelhagen

01.11.2016 | Psoriasis | Fortbildung | Ausgabe 6/2016

Omega-3-Fettsäuren bei atopischer Dermatitis und Psoriasis

Langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind Ausgangssubstrate für Prostaglandine, Leukotriene und neu identifizierte Lipidmediatoren. Aufgrund ihrer antiinflammatorischen Wirkung wird ihre Anwendung für diverse Erkrankungen diskutiert, u.a. auch zur Prävention und Therapie der atopischen Dermatitis und Psoriasis. Die aktuelle Datenlage im Überblick.

Autor:
Dr. Imke Reese

27.10.2016 | Allergologie | CME | Ausgabe 12/2016

CME: Insektengiftallergie

Update 2016 für HNO-Ärzte

Der Stich von Insekten ist oft lebensbedrohlich. Nicht nur im Notfall, auch in der Vorbeugung sollte der HNO-Arzt auf dem neuesten Stand sein. In unserer Lerneinheit gehen wir daher auf die modernen Standards in Diagnostik und Therapie von  Hymenopterengiftallergie ein.

Autoren:
Prof. Dr. med. L. Klimek, N. Dippold, A. Sperl

26.10.2016 | Parasitosen und Mykosen | CME | Ausgabe 11/2016

CME: Skabies im Kindes- und Jugendalter

Skabies ist eine häufige, in jedem Alter vorkommende Parasitose. Dieser Kurs klärt sie über klinische Symptome und Besonderheiten bei betroffenen Kindern auf, und vermittelt die Grundlagen der Diagnostik und Therapie sowie die verschiedenen Skabies-Formen.

Autoren:
Prof. Dr. R. Fölster-Holst, C. Sunderkötter

21.10.2016 | Erkrankungen durch Umwelteinflüsse | CME | Ausgabe 11/2016

Epidermale Barrierestörung bei Dermatosen

Die Permeabilitätsbarriere spielt bei zahlreichen Hauterkrankungen eine Rolle. Nur nach Schädigung dieser Barriere können Irritanzien und Allergene in die lebende Epidermis eindringen. Welche Erkrankungen damit einhergehen und welche therapeutischen Optionen Sie haben, erfahren Sie in dieser Übersicht.

Autoren:
Prof. Dr. Dr. E. Proksch, D. Dähnhardt, S. Dähnhardt-Pfeiffer, R. Fölster-Holst

13.10.2016 | Präkanzerosen | Schwerpunkt: Uteruspathologie | Ausgabe 6/2016

Nomenklatur der plattenepithelialen Präkanzerosen des unteren weiblichen Genitales

Aktuelle Aspekte

Die Mehrzahl der Präkanzerosen (intraepitheliale Neoplasien, IN) des Plattenepithels des unteren weiblichen Genitaltrakts beruht auf einer HPV-Infektion (humane Papillomviren). Diese führt zum Auftreten zellulärer Atypien mit der Folge eines gestörten geweblichen Aufbaus.

Autoren:
Prof. Dr. L.-C. Horn, C. E. Brambs, R. Handzel, G. Mehlhorn, D. Schmidt, K. Schierle

21.09.2016 | Alopezie | Leitthema | Ausgabe 11/2016

Androgenisierung der älteren Patientin

Besonderheiten in Diagnostik und Therapie

Androgenisierungssymptome sind auch bei älteren Patientinnen häufig und werden generell als belastend empfunden. Wie Sie der Ursache der Symptome auf den Grund gehen und die richtige Therapie einleiten, lesen Sie in dieser Übersicht.

Autor:
Prof. Dr. med. Barbara Sonntag

16.09.2016 | Schlafmedizin | Schwerpunkt | Ausgabe 4/2016

Was hustet und juckt da im Dunkeln?

Nächtliches Asthma und allergieinduzierte Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Asthma, atopische Dermatitis und allergische Rhinitis zeigen eine ausgeprägte zirkadiane Rhythmik mit einem Beschwerdemaximum in der Nacht. Durch die damit einhergehende Schlaffragmentation leiden die betroffenen Kinder oft unter Tagesschläfrigkeit und ihre Lebensqualität ist beeinträchtigt.

Autor:
MHBA Priv.-Doz. Dr. med. habil. Sebastian Kerzel

01.09.2016 | Hauterkrankungen | FORTBILDUNG | Ausgabe 15/2016

Ständig entzündliche Knoten und Abszesse in Achsel und Leiste

Eine 32-jährige Patientin klagt über immer wiederkehrende, stark schmerzhafte Entzündungen im Bereich der Achselhöhlen und der Leisten. Die Symptome bestehen seit dem 18. Lebensjahr, und die Veränderungen verlaufen schubartig.

Autoren:
Prof. Dr. med. Falk G. Bechara, Dr. med. Schapoor Hessam

01.09.2016 | Hauterscheinungen bei internistischen Krankheiten | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 15/2016

Was die Haut des Diabetikers verrät

Hauterkrankungen kommen bei Diabetikern häufig vor und stehen oft im Zusammenhang mit einem schlecht eingestellten Glukosestoffwechsel, aber auch mit Diabetes-Folgeerkrankungen oder Medikamentennebenwirkungen. Welche Hauterkrankungen darüber hinaus Marker für einen (bisher unerkannten) Diabetes mellitus sind, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag.

Autoren:
Dr. med. univ. Tanja de Béchade, Prof. Dr. med. Kilian Eyerich

01.09.2016 | Reisemedizin | Fortbildung | Ausgabe 5/2016

Reisen mit chronischen Dermatosen

Hautkrankheiten können in unterschiedlichem Ausmaß die Reisefähigkeit beeinträchtigen, schließen jedoch Reisen nicht aus. Abhängig von Art und Dauer der Reise sowie der Hauterkrankung sind Maßnahmen unterschiedlich zu treffen.

Autor:
Prof. Dr. med. Michael Sticherling

22.08.2016 | Endokrinologie und Reproduktionsmedizin | Leitthema | Ausgabe 3/2016

UV-Filter und Endokrinium

Exzessive Sonnenbestrahlung führt zu Schäden an Haut und Augen, zu Photoageing und zu Hautkrebs. Andererseits ist Sonnenlicht auch vital für das Überleben – Stichwort Vitamin D. Dennoch wird das Gewicht oft allein auf den Sonnenschutz gelegt. Ein Plädoyer für eine differenziertere Betrachtungsweise.

Autor:
Prof. Dr. Martin Birkhäuser

12.08.2016 | Pädiatrische Kardiologie | Bild und Fall | Ausgabe 12/2016

Linksatriale Raumforderung und Lentigines

Ein 15-jähriger Junge wurde mit seit dem Morgen bestehender Migräne und Tachykardie bis 170/min vorstellig. Echokardiographisch zeigte sich eine 4 × 6 × 5 cm große Raumforderung im linken Vorhof, die in den linken Ventrikel prolabierte und am ehesten mit einem Vorhofmyxom, das am Vorhofseptum angeheftet ist, vereinbar war. Aufgrund dieses echokardiographischen Befunds erfolgte die Verlegung zur weiteren Evaluation und zur Operation in unsere Klinik.

Autoren:
Dr. A. Behnert, T. Ripperger, T. Jack, D. Franke, A. Horke, C. Kratz

01.08.2016 | Pädiatrische Dermatologie | BLICKDIAGNOSE | Ausgabe 14/2016

Diverse Effloreszenzen am Baby-Bein

Besorgte Eltern erschienen mit ihrem vier Wochen alten, weiblichen Säugling in der Sprechstunde. Seit dem 2. Lebenstag bestanden eigenartige Hautveränderungen ohne Begleitsymptome, darunter auch Blasen. Die Eltern waren kroatischer Abstammung und miteinander nicht blutsverwandt. In der Familie waren keine vergleichbaren Veränderungen bekannt.

Autor:
PD Dr. med. habil. Thomas Jansen

01.08.2016 | Allergologie | Übersicht | Ausgabe 5/2016

CME: Wetterbedingungen und Klimawandel nehmen Einfluss auf Allergien

Der Klimawandel beeinflusst Bildung, Freisetzung und Zahl der allergenen Pollen in ganz Europa. Auch Schimmelpilze und Milbenpopulationen verändern sich. Welche Konsequenzen das für Allergiker hat, erfahren Sie in dieser Übersichtsarbeit.

Autor:
Prof. Dr. Karl-Christian Bergmann

01.08.2016 | Schäden durch UV-Strahlen | cme fortbildung | Ausgabe 4/2016

CME: Sonnenschutz

Während Sonnenschutz im täglichen Sprachgebrauch meist die Verwendung von Sonnenschutzcremes beschreibt, umfasst der Terminus eigentlich alle Maßnahmen, die vor der Entstehung unerwünschter Wirkungen von ultravioletter (UV)-Strahlung schützen sollen.

Autoren:
Anna Wilm, Mark Berneburg

Nächster Veranstaltungstermin

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise