Skip to main content
main-content

29.06.2020 | Dermatologische Psychosomatik | CME | Ausgabe 4/2020

Psychotherapeut 4/2020

Dermatillomanie

Symptomatik, Ätiologie und Therapie des pathologischen Bearbeitens der Haut

Zeitschrift:
Psychotherapeut > Ausgabe 4/2020
Autoren:
Dr. Christina Gallinat, Prof. Dr. Alexandra Martin, Prof. Dr. Jennifer Schmidt
zum Fragebogen im Kurs

Zusammenfassung

Dermatillomanie ist eine psychische Störung, die durch das zwanghafte Bearbeiten der eigenen Haut gekennzeichnet ist sowie mit erheblichen medizinischen Risiken und psychosozialen Beeinträchtigungen einhergeht. Seit 2013 ist sie als eigenständige Diagnose im DSM‑5 aufgeführt und wurde ebenso in die ICD-11 aufgenommen. Die Lebenszeitprävalenz wird aktuell auf 1,4 % geschätzt. In der Praxis wird das Störungsbild aufgrund mangelnder Kenntnis der Diagnose und des fehlenden Einbezugs in die klinische Standarddiagnostik oft übersehen. Als Behandlung 1. Wahl gilt die kognitive Verhaltenstherapie, für die aktuell die stärkste Evidenz vorliegt. Allerdings besteht sowohl in Bezug auf Behandlungsansätze als auch hinsichtlich grundlagenwissenschaftlicher Fragestellungen noch erheblicher Forschungsbedarf. Dieser Beitrag beschreibt die Psychopathologie des Störungsbildes und umreißt den aktuellen Forschungsstand zu Ätiologie, Diagnostik und Behandlung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

Psychotherapeut 4/2020 Zur Ausgabe

Schwerpunkt: Gruppenpsychotherapie - Übersichten

Entwicklungen in der Gruppenpsychotherapie – ein Update

Schwerpunkt: Gruppenpsychotherapie – Originalien

Wechselseitige Effekte von Gruppenkohäsion und Symptomen

Schwerpunkt: Gruppenpsychotherapie – Originalien

Ambulante gruppenpsychotherapeutische Nachsorge

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Psychotherapeut 6x pro Jahr für insgesamt 241 € im Inland (Abonnementpreis 212 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 259 € im Ausland (Abonnementpreis 212 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 20,08€ im Inland bzw. 21,58 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Bildnachweise