Skip to main content
main-content

Dermatologische Therapieverfahren

Therapiekonzepte zur Behandlung des „alternden Gesichts“

Mann bekommt Injektion ins Gesicht

In den letzten Jahren hat sich das Verständnis der biologischen Prozesse des „alternden Gesichts“ deutlich vertieft. Neben Botulinumtoxin und injizierbaren Füllmaterialien stehen heute eine Vielzahl von Modalitäten zur Verfügung.

Adjuvante Melanomtherapie: Welcher Patient profitiert von welcher Therapie?

Malignes Melanom

Für die adjuvante Melanomtherapie stehen mit den Proteinkinaseinhibitoren und Immuncheckpoint-Inhibitoren sehr wirksame Medikamente zur Verfügung. Die aktuelle Herausforderungen besteht darin, diejenigen Patienten zu identifizieren, die davon profitieren. Eine Entscheidungshilfe bietet das Tumorstadium.

Was bei der Off-Label-Therapie zu beachten ist

Pillen

Ein Off-Label-Use ist definiert als „zulassungsüberschreitende Anwendung eines Fertigarzneimittels“. Dr. Ralph von Kiedrowski, Selters, ging auf Grenzen und Möglichkeiten der Off-Label-Behandlung von entzündlichen Dermatosen ein.

Schleimhautmelanom: Neue Therapieoption in Sicht?

Primär enorales malignes Melanom

Zur Systemtherapie des seltenen mukosalen Melanoms im inoperablen oder metastasierten Stadium gibt es nur wenige Daten. Eine Studie, die den VEGF-Inhibitor Axitinib mit dem PD1-Antikörper Toripalimab kombinierte, könnte die Therapielandschaft in Bewegung bringen.

Langzeiteffektivität von Baricitinib bei atopischer Dermatitis belegt

Juckreiz und Ekzem an den Händen

Wenn der atopischen Dermatitis mit topischen Maßnahmen nicht beizukommen ist, sind systemische Therapien gefragt. Der Januskinaseinhibitor Baricitinib hat jetzt seine langfristige Wirksamkeit bei Erwachsenen bewiesen.

CME-Fortbildungsartikel

21.05.2021 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung | Ausgabe 5/2021

CME: Atopische Dermatitis

Die atopische Dermatitis (AD) ist eine häufige chronisch-rezidivierende entzündliche Hauterkrankung, die alle Altersgruppen betreffen kann. An welche Differenzialdiagnosen sowie möglichen Komplikationen Sie denken sollten und wie die optimale Therapie aussieht – diese und weitere Themen werden im folgenden CME-Beitrag behandelt.

17.05.2021 | Allgemeine Dermatologie | CME | Ausgabe 6/2021

Kompetenzorientierte Weiterbildung in der Dermatologie

Die neue M‑WBO (Musterweiterbildungsordnung) wurde 6 Jahre lang entwickelt und zum 01.07.2020 von den meisten LÄK (Landesärztekammern) in Kraft gesetzt. Die künftige Weiterbildung zum Hautarzt ist kompetenzorientiert. Dies soll beobachtbare …

29.04.2021 | Acne vulgaris | FB_CME | Ausgabe 8/2021

Acne vulgaris: Krankheitsbild, Symptome und Therapieoptionen

Bei einer bestehenden Akne drückt der Blick in den Spiegel vielen Jugendlichen und jungen Erwachsene auf das ohnehin labile Selbstbewusstsein. Die richtige Diagnose und Einordnung der Akneerkrankung ist essenziell für die Auswahl einer geeigneten …

22.04.2021 | Systemische medikamentöse Therapie | CME fortbildung | Ausgabe 2/2021

CME: Primär vernarbende Alopezien bei Frauen

Im Gegensatz zu den nicht vernarbenden Alopezien weisen die vernarbenden Alopezien häufig Begleitsymptome auf, die die Lebensqualität der Betroffenen erheblich einschränken. Eine kurze Übersicht zu den häufigsten primär vernarbenden Alopezien.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

29.05.2020 | COVID-19 | Case Report | Ausgabe 4/2020 Open Access

COVID-19 und Psoriasis-Therapie mit Biologika – zwei Fallberichte

Die aktuelle Coronavirus-Pandemie löst häufig Verunsicherung aus – so auch bei Psoriasis-Patienten unter Biologika-Therapie. Im folgenden englischsprachigen Beitrag wird von zwei Plaque-Psoriasis-Patienten berichtet, beide deutlich jünger als 60 Jahre, die eine COVID-19-Erkrankung gut überstanden haben.

18.03.2020 | Dermatologische Diagnostik | FORTBILDUNG . KASUISTIK | Ausgabe 5/2020

Patient mit therapierefraktärem Hand- und Fußekzem

Ein 50-jähriger, immunkompetenter Patient stellt sich zur stationären Aufnahme aufgrund eines ambulant therapierefraktären und progredienten Hand- und Fußekzems vor. Er gibt an, vor einem Jahr nach einer Impfung gegen Hepatitis A und B ausgeprägte Hautveränderungen an den Händen entwickelt zu haben.

06.03.2020 | Dermatologische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 5/2020 Open Access

Photodynamische Therapie eines Riesenbasalzellkarzinoms – ein Fallbericht

Wir berichten über den Fall einer 71-jährigen Frau, die sich mit einem superfiziellen Basalzellkarzinom der Kopfhaut vorstellte. Sechs Monate zuvor sei die Veränderung von der Patientin erstmalig bemerkt worden. Nach sorgfältiger Risiko-Nutzen-Abwägung entschieden wir uns für die Durchführung einer photodynamischen Therapie (PDT).

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

25.06.2021 | Botulinumtoxin | fortbildung | Ausgabe 3/2021

Botulinumtoxin A beim Mann

Ästhetische Eingriffe sind längst nicht nur mehr Frauen vorbehalten; immer mehr Männer unterziehen sich einer Behandlung. Welche Besonderheiten sind bei der Anwendung von Botulinumtoxin bei Männern zu berücksichtigen, vor allem bezüglich Anatomie, gewünschtem Ergebnis oder Dosierung?

Autoren:
Dr. med. Said Hilton, Claudia Roth, Prof. Dr. med. Peter Arne Gerber

01.05.2021 | Laser | Fortbildung | Ausgabe 5/2021

Was Laser-Dermatologen jetzt wissen müssen

Wer braucht welchen Laser(schutz)kurs? Worauf kommt es bei der allgemeinen und speziellen Fachkunde an? Und wie steht es um die Delegationsfähigkeit im ärztlichen Setting? Was Sie zur Verordnung zum Schutz vor schädlicher Wirkung nicht ionisierender Strahlung bei der Anwendung am Menschen (NiSV) wissen müssen, fasst der folgende Beitrag zusammen.

Autor:
Prof. Dr. med. Uwe Paasch

23.04.2021 | Acne vulgaris | Leitthema | Ausgabe 2/2021

Rejuvenation im Rahmen von Aknenarben

Aknenarben stellen eine einschränkende Komplikation einer Acne vulgaris dar. Für den Patienten kann die störende Narbenbildung neben einer hohen psychischen Belastung auch zu einer optischen Voralterung des Gesichtes führen. Die optimale …

Autoren:
Dr. M. Kovács, M. Podda

22.04.2021 | Cellulite | fortbildung | Ausgabe 2/2021

Cellulite: Was sich mit physikalischen Methoden erreichen lässt

Die extrakorporale Stoßwellentherapie bedient sich akustischer Wellen, um biologische Wirkungen im Zielgewebe zu erreichen. Diese nebenwirkungsfreie Therapieform eignet sich auch zur Behandlung von Cellulite. Eine entscheidende Rolle spielen dabei aber auch Erfahrung und Sachkunde des Anwenders.

Autor:
Prof. Dr. med. Karsten Knobloch

12.04.2021 | Therapie chronischer Wunden | Leitthema | Ausgabe 3/2021

9 Empfehlungen zur Therapie chronischer Wunden

Bei einer chronischen Wunde handelt es sich um ein Symptom verschiedener zugrunde liegender Erkrankungen. Daher ist initial eine adäquate Diagnostik und Kausaltherapie außerordentlich wichtig. Mit fünf Positiv- und vier Negativempfehlungen gelingt die Wundversorgung besser.

Autoren:
E. K. Stürmer, Prof. Dr. M. Storck

26.03.2021 | Impfungen | Übersicht | Ausgabe 2/2021

Expertenkonsensus zu praxisrelevanten Aspekten bei der Behandlung der chronischen Urtikaria

Hintergrund: Die chronische Urtikaria (CU) ist eine häufige und für viele Patienten stark belastende Erkrankung. Die aktuelle Urtikaria-Leitlinie beschreibt die evidenzbasierte Diagnostik und Therapie der CU. Darüber hinaus treten jedoch oftmals …

Autoren:
Prof. Dr. Andrea Bauer, Priv.-Doz. Dr. med. Heinrich Dickel, Prof. Dr. med. Thilo Jakob, Andreas Kleinheinz, Undine Lippert, Martin Metz, Sibylle Schliemann, Uwe Schwichtenberg, Petra Staubach, Eva Valesky, Dr. med. Nicola Wagner, Prof. Dr. med. Bettina Wedi, Prof. Dr. med. Marcus Maurer

03.03.2021 | Hyaluronsäure | Leitthema | Ausgabe 5/2021

Paradigmenwechsel im Verständnis der Wirkung von Hyaluronsäurefillern

Unter den minimal-invasiven Verfahren zur Rejuvenation nehmen Fillerinjektionen, v. a. für das Gesicht, eine Spitzenposition ein. Unter den verwendeten Materialien dominiert die vernetzte Hyaluronsäure (HA). HA als naturidentisches Material erlaubt eine Vielfalt von Anwendungsmöglichkeiten – als Skin-Booster, zum Volumenaufbau und zur Konturierung.

Autoren:
Prof. Dr. U. Wollina, A. Goldman

01.03.2021 | Laser | DermatoÄsthetik | Ausgabe 3/2021

Haut und Narben profitieren

Für die Behandlung von Narben, zur laserunterstützten Medikamentenverabreichung oder zur Verjüngung der Haut – fraktionierte Laserverfahren werden vielseitig eingesetzt. Durch die Kombination mit plättchenreichem Plasma kann das Ergebnis noch verbessert und die Ausfallzeit verringert werden.

Autor:
Dr. med. Bettina Rümmelein

26.02.2021 | Systemische medikamentöse Therapie | Fortbildung | Sonderheft 1/2021

Systemische Isotretinointherapie: Mythen und Fakten

Es existieren zahlreiche Informationsbroschüren über die Isotretinointherapie. Im Folgenden werden diverse Aussagen aus diesen Broschüren zu Kontraindikationen und Nebenwirkungen der Isotretinoin-Therapie vor dem Hintergrund der dazu in Fachzeitschriften publizierten Empfehlungen kritisch diskutiert und bewertet.

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Schaller

05.02.2021 | Pädiatrische Dermatologie | Leitthema | Ausgabe 3/2021

Kinderdermatologie – Was ist beim Rezeptieren zu beachten?

Die dermatologische Rezeptur ist unverzichtbar als Instrument der personalisierten Therapie in der pädiatrischen Dermatologie. Aber wann sollte eine Rezeptur verordnet werden, wann lieber nicht? Was gilt es zu beachten? Und sind Magistralrezepturen Individualrezepturen vorzuziehen? Ein Überblick.

Autor:
Prof. Dr. Petra Staubach
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2020 | Gefäßtumoren in der Dermatologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Senile Angiome

Senile Angiome sind die häufigsten Gefäßläsionen im Erwachsenenalter. Neben dem Alter sind auch Schwangerschaft und eine medikamentöse Immunsuppression Faktoren, die die Entstehung der benignen Hautveränderungen begünstigen. Falls gewünscht, ist …

2020 | Andere Formen von Dermatitis | OriginalPaper | Buchkapitel

Seborrhoisches Ekzem

Das seborrhoische Ekzem ist eine mehrheitlich chronisch-rezidivierend verlaufende Dermatose mit erythematosquamösen Hautveränderungen im Gesicht (v. a. Stirn, perinasal, Glabella, Augenbrauen) sowie der behaarten Kopfhaut und dem Brustbereich. Die …

2020 | Mundschleimhauterkrankungen | OriginalPaper | Buchkapitel

Schleimretentionszyste

Schleimretentionszysten imponieren als relativ-derbe, glasig-zystische Knötchen und entstehen traumatisch überwiegend im Bereich des Lippenrots sowie der Mukosa der Unterlippe, seltener an der Wangenschleimhaut. Ihre Entfernung erfolgt vorzugweise …

2020 | Narben und Keloide | OriginalPaper | Buchkapitel

Hypertrophe Narben und Keloide

Hypertrophe NarbenNarbe, hypertropher und KeloideKeloid, hypertrophes , die nach Verletzungen, nach Operationen oder auch spontan auftreten, imponieren als palpatorisch derbe, knotige, wulst- oder plattenartige Hautveränderungen mit glatter …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise