Skip to main content
main-content

01.12.2013 | Correspondence | Ausgabe 1/2013 Open Access

BMC Medical Research Methodology 1/2013

Developing longitudinal qualitative designs: lessons learned and recommendations for health services research

Zeitschrift:
BMC Medical Research Methodology > Ausgabe 1/2013
Autoren:
Lynn Calman, Lisa Brunton, Alex Molassiotis
Wichtige Hinweise

Competing interests

The authors declared no conflicts of interest with respect to the authorship and/or publication of this article.

Authors' contributions

Conception of paper: AM, LC. Acquisition of original data: AM, LB. Interpretation of data: All authors. Drafting paper: LC. Critical revisions: AM, LB. Final approval: all authors.

Abstract

Background

Longitudinal qualitative methods are becoming increasingly used in the health service research, but the method and challenges particular to health care settings are not well described in the literature.We reflect on the strategies used in a longitudinal qualitative study to explore the experience of symptoms in cancer patients and their carers, following participants from diagnosis for twelve months; we highlight ethical, practical, theoretical and methodological issues that need to be considered and addressed from the outset of a longitudinal qualitative study.

Results

Key considerations in undertaking longitudinal qualitative projects in health research, include the use of theory, utilizing multiple methods of analysis and giving consideration to the practical and ethical issues at an early stage. These can include issues of time and timing; data collection processes; changing the topic guide over time; recruitment considerations; retention of staff; issues around confidentiality; effects of project on staff and patients, and analyzing data within and across time.

Conclusions

As longitudinal qualitative methods are becoming increasingly used in health services research, the methodological and practical challenges particular to health care settings need more robust approaches and conceptual improvement. We provide recommendations for the use of such designs. We have a particular focus on cancer patients, so this paper will have particular relevance for researchers interested in chronic and life limiting conditions.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2013

BMC Medical Research Methodology 1/2013 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise