Skip to main content
main-content

01.03.2012 | Brief Report | Ausgabe 3/2012

Pediatric Nephrology 3/2012

Development of common variable immunodeficiency in IgA- and IgG2-deficient patients with systemic lupus erythematosus

Zeitschrift:
Pediatric Nephrology > Ausgabe 3/2012
Autoren:
Kazuhide Suyama, Yukihiko Kawasaki, Yusaku Abe, Masahiro Watanabe, Shinichiro Ohara, Tomoko Oikawa, Nobuko Sakai, Kouichi Hashimoto, Mitsuaki Hosoya

Abstract

Background

There have been few reports on children who developed common variable immunodeficiency (CVID) in association with immunoglobulin A (IgA) and IgG2 deficiencies and systemic lupus erythematosus (SLE).

Case-Diagnosis/Treatment

Our patient experienced nephrotic syndrome and acute respiratory distress syndrome (ARDS) caused by influenza A/H1N1 virus infection at 5 years of age. A diagnosis of IgA and IgG2 deficiency and SLE was made on the basis of severe proteinuria, hematuria, hypocomplementemia, high anti-DNA antibody and antinuclear antibody (ANA) titers, and malar rash. However, these clinical signs and symptoms and laboratory features disappeared after the administration of methylprednisolone pulse therapy and prednisolone. For the 5 years following the initial treatment for SLE, the patient experienced a number of infections and had a low serum total IgG level; she was eventually diagnosed with CVID. The administration of intravenous immunoglobulin (IVIG) was required to prevent subsequent infections, and no relapse of SLE was observed.

Conclusion

We report the development of CVID in an IgA- and IgG2-deficient patient with SLE on the basis of multiple episodes of infection. To prevent the development of CVID in IgA- and IgG2-deficient patients with SLE, it is important to prevent immune dysregulation by the avoidance of infections through the use of IVIG therapy.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2012

Pediatric Nephrology 3/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise