Skip to main content
main-content

DGGG 2016

Highlights

30.10.2016 | Polyzystisches Ovarsyndrom | Kongressbericht | Nachrichten

PCO-Syndrom: Was der Patientin langfristig hilft

Metabolische und kardiovaskuläre Erkrankungen zählen zu den möglichen Langzeitfolgen eines PCOS. Um vorzubeugen, kommt einer Gewichtsreduktion eine Schlüsselrolle zu.

02.11.2016 | Libidostörungen | Kongressbericht | Nachrichten

Kinder, Küche, Karriere – und dann auch noch Sex?

Sexuelle Probleme sind häufig, geredet wird darüber aber nicht. Doch auch beim Thema „Sexuelle Lustlosigkeit“ sind Gynäkologen gefragt.

03.11.2016 | Schwangerenvorsorge | Kongressbericht | Nachrichten

Schwangerenvorsorge zwischen Fürsorge und Übertreibung

Die Liste der bei der ersten Schwangerenvorsorgeuntersuchung abzuarbeitenden Risikofaktoren ist lang. Das Resultat: über 70% der Schwangerschaften in Deutschland sind Risikoschwangerschaften.

Videos

14.12.2016 | Fertilität und Kinderwunsch | Video-Artikel | Onlineartikel

Was hilft dabei, schwanger zu werden?

Viele Frauen mit Kinderwunsch wollen von ihren Frauenärzten wissen: Wie werde ich möglichst schnell schwanger? Welche Mythen zu dem Thema kursieren und was wirklich helfen kann – das erläutert Dr. Maren Goeckenjan, Dresden, im Video-Interview.

14.12.2016 | Schmerzen in der Hausarztpraxis | Video-Artikel | Onlineartikel

Chronischer Unterbauchschmerz: Tipps zur Diagnosefindung

Beim chronischen Unterbauchschmerz ist die Symptomatik ein erster Wegweiser für die Ursache. Wann sollten Sie hellhörig werden, welche Hilfsmittel stehen Ihnen zur Verfügung und wie klären Sie somatische Ursachen ab? Frau Dr. Siedentopf erläuterte auf dem DGGG 2016, wie Sie die ersten Schritte der Diagnosefindung erfolgreich meistern.

07.12.2016 | Fertilität und Kinderwunsch | Video-Artikel | Onlineartikel

Wie sehr das Alter die Fruchtbarkeit beeinflusst

"40 ist das neue 30" – Dieser Spruch zeigt gut, dass sich für Frauen von heute die Vorstellung davon geändert hat, in welchem Lebensalter welche Lebensphase einzutreten hat. Doch die Verschiebung der Familienplanung auf später birgt auch Probleme. Eine Analyse aus gynäkologischer Sicht gibt Dr. Maren Goeckenjan im Video-Interview.

Weitere Inhalte

02.11.2016 | Geburtseinleitung | Kongressbericht | Nachrichten

Geburtseinleitung nach Evidenz oder Label?

01.11.2016 | Sexualmedizin | Kongressbericht | Nachrichten

Sex sollte kein Grund für den Zervixerhalt sein

01.11.2016 | Infektionen in der Schwangerschaft | Kongressbericht | Nachrichten

Neugeborene vor Herpes schützen

Bildnachweise