Skip to main content
main-content

Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Berichte vom DGGG aus Berlin

Highlights

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Wann eingreifen bei intrauteriner Wachstumsretardierung?

Beim Verdacht auf eine intrauterine Wachstumsretardierung (IUGR) sollte das klinische Management vor allem auch vom Wissen über das fetale Wachstum geleitet werden. Dabei gilt: Es gibt kein einheitlich optimales fetales Wachstum, die physiologischen Unterschiede sind weltweit beträchtlich.

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Geburt: „Führen Sie Nachbesprechungen in Ihre Klinikkonzepte ein"

Eine traumatische Geburt kann schwerwiegende Folgen für die Frau haben und einem weiteren Kinderwunsch im Wege stehen. Eine Nachbesprechung sollte deshalb eine Selbstverständlichkeit sein, so Dr. Wolf Lütje, Hamburg.

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Koitale Harninkontinenz – ein Doppeltabu

Wie viele Frauen unter koitaler Harninkontinenz leiden ist nicht klar, da Betroffene das Thema häufig nicht von selbst ansprechen. Dr. Carla Pohlink – Sexualtherapeutin und Frontfrau der MDR-Fernsehsendung „Leichter Lieben Latenight“– hat erläutert, was Ärzte tun müssen, damit sich die Versorgung verbessert.

Videos

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

„Geburtshelfer: second victims im Kreißsaal“

Wenn bei einer Geburt Komplikationen auftreten, kann das auch für die Geburtshelfer traumatisch sein. Was ihnen nach einer schwierigen Geburt hilft, möglichst konstruktiv mit dem Erlebten umzugehen, beschreibt Prof. Ekkehard Schleußner im Videointerview.

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Karriere in der Medizin: So klappt es auch mit Kind

Viele Ärztinnen haben Angst vor dem Karriereknick nach dem Kind. Prinzipiell sei es möglich, Karrierewünsche auch mit Kind zu verfolgen, so PD Dr. Julia Jückstock. Doch einige Voraussetzungen sieht sie schon daran geknüpft. Welche – das verrät sie uns im Videointerview.

13.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Wie können Gynäkologen zur Prävention fetaler Alkoholschädigungen beitragen?

Für die Gefahren von Alkohol in der Schwangerschaft sind Frauenärzte inzwischen ausreichend sensibilisiert, davon zeigt sich Dr. Reinhold Feldmann im Video-Interview überzeugt. Darüberhinaus erläutert er, wie Frauenärzte ihren Teil zur Prävention beitragen können und worauf sie bei der Beratung achten müssen.

Weitere Inhalte

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Wie viel Überwachungstechnik gehört in den Kreißsaal?

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Was tun bei Zyklusstörungen in der Perimenopause?

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Koitale Harninkontinenz – ein Doppeltabu

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Wann eingreifen bei intrauteriner Wachstumsretardierung?

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Zysten: Wann besteht die Indikation zur Operation?

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Zu schwer für eine Schwangerschaft

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Welche Rolle haben werdende Väter im Kreißsaal?

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Beeinträchtigt peritoneale Endometriose die Fertilität?

Bildnachweise