Skip to main content
main-content

01.05.2014 | DGK-Jahrestagung 2014 | Kongressbericht | Onlineartikel

TAVI

Erhöhte Mortalität bei Linksschenkelblock

Das Risiko einer postinterventionellen Leitungsstörung ist bei minimalinvasivem Aortenklappenersatz (TAVI) gegenüber dem chirurgischen Aortenklappenersatz erhöht. Das betrifft vor allem linksventrikuläre und atrioventrikuläre Blockierungen. Die Inzidenz eines Linksschenkelblocks nach einer TAVI variiert in der Literatur zwischen <10% bis>60% in Abhängigkeit vom implantiertem Device.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise