Skip to main content
main-content

30.04.2014 | DGK-Jahrestagung 2014 | Nachrichten | Onlineartikel

DECREASE-Studie

Wie sich inadäquate ICD-Therapien deutlich reduzieren lassen

Autor:
Peter Overbeck
Ein ICD (implantierbarer Cardioverter-Defibrillator) wird häufig therapeutisch aktiv, ohne dass eine bedrohliche Kammerarrhythmie vorliegt. In der DECREASE-Studie konnten deutsche Kardiologen zeigen, dass sich solche „inadäquaten ICD-Therapien“ durch eine veränderte Programmierung der ICD-Geräte deutlich verringern lassen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Kardiologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise