Skip to main content
main-content

Kongress 2018 der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

Berichte vom DGN in Berlin

Highlights

15.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Nachrichten

Vitamin-K-Antagonisten besser als ihr Ruf?

Nicht-Vitamin K-basierte orale Antikoagulanzien (NOAK) werden in der Schlaganfallprophylaxe bei Patienten mit nichtvalvulärem Vorhofflimmern (nv-VHF) häufig eingesetzt. Bei einigen Indikationen und besonders im Hinblick auf Therapieadhärenz und -sicherheit, könnten Vitamin-K-Antagonisten (VKA) aber von Vorteil sein.

13.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Nachrichten

Neue Leitlinienempfehlungen zur Immuntherapie bei RRMS

Anlässlich der Neurowoche 2018 wurden Eckpunkte der zukünftigen Leitlinienempfehlungen zur verlaufsmodifizierenden Therapie bei schubförmig remittierender Multipler Sklerose (RRMS) vorgestellt.  

12.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Nachrichten

Neues zur Therapie des neuropathischen Schmerzes

Aktuell werden die Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie zum neuropathischen Schmerz überarbeitet. Anlässlich der Neurowoche 2018 in Berlin gab es bereits einen Einblick in die zu erwartenden Therapieempfehlungen zur Behandlung des neuropathischen Schmerzes.

Alle Inhalte

06.12.2018 | DGN-Kongress 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

ASS, Triptane & Co.

Medikamentöse Therapie von Kopfschmerz und Migräne

ASS oder NSAR werden zur Akuttherapie von leichten bis mittelschweren Kopfschmerzen oder Migräne empfohlen. Was ist bei einer Migräne zu tun, wenn nach einer anfänglichen Wirkung einer Medikation die Schmerzen erneut auftreten? Das beantwortet der Neurologe Prof. Hans-Christoph Diener unter anderem im Video-Interview.

21.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Bedeutend für Neurologen

Welche Studie zum Schlaganfall ist das Highlight 2018?

Nicht eine, sondern zwei Studien waren für Prof. Hans-Christoph Diener, Essen, das Highlight 2018 im Bereich Schlaganfall. Warum und was sich dadurch für die Praxis ändert, erklärt der Neurologe im Video-Interview.

16.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Kopfschmerzen verhindern

Sind CGRP-Antikörper das Allheilmittel für Migräne?

Seit 2. November ist mit Erenumab der erste monoklonale Antikörper zur prophylaktischen Behandlung der Migräne in den deutschen Apotheken erhältlich. Im Interview erklärt Prof. Hans-Christoph Diener, wann – und wann nicht – die CGRP-Antikörper eingesetzt werden können und was man von ihnen erwarten kann.

15.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Nachrichten

Notfallmedizin

Komatöser Patient: Schnelle Ursachenfindung ist lebensrettend

Bei komatösen Patienten kann die rasche Erkennung und Behandlung der Ursache über Leben und Tod entscheiden. Für notfallmedizinisch Tätige ist es daher ratsam, für diese Situation einen klaren Handlungsablauf bereit zu halten.

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

15.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Nachrichten

Antikoagulanzien im Vergleich

Vitamin-K-Antagonisten besser als ihr Ruf?

Nicht-Vitamin K-basierte orale Antikoagulanzien (NOAK) werden in der Schlaganfallprophylaxe bei Patienten mit nichtvalvulärem Vorhofflimmern (nv-VHF) häufig eingesetzt. Bei einigen Indikationen und besonders im Hinblick auf Therapieadhärenz und -sicherheit, könnten Vitamin-K-Antagonisten (VKA) aber von Vorteil sein.

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

14.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Nachrichten

ZNS-Infektionen

Time is brain, auch bei Meningitis

Die Verdachtsdiagnose einer bakteriellen Meningitis zwingt zu schnellem Handeln. Bis zur Einleitung einer empirischen Therapie sollte deutlich weniger als eine Stunde verstreichen. Notfalls wird noch vor der Lumbalpunktion damit begonnen.

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

14.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Nachrichten

Schnelles Handeln in der Notaufnahme

Bei Schwindel immer auch an Hirnstamminsult denken

Bei Patienten, die mit dem Leitsymptom Schwindel in die Notaufnahme kommen, ist schnelles Handeln gefragt. Welche differenzialdiagnostischen Überlegungen und welche Untersuchungen führen rasch zur richtigen Diagnose?

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

13.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Nachrichten

Multiple Sklerose

Neue Leitlinienempfehlungen zur Immuntherapie bei RRMS

Anlässlich der Neurowoche 2018 wurden Eckpunkte der zukünftigen Leitlinienempfehlungen zur verlaufsmodifizierenden Therapie bei schubförmig remittierender Multipler Sklerose (RRMS) vorgestellt.  

Autor:
Friederike Klein

12.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Nachrichten

Leitlinien in Überarbeitung

Neues zur Therapie des neuropathischen Schmerzes

Aktuell werden die Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie zum neuropathischen Schmerz überarbeitet. Anlässlich der Neurowoche 2018 in Berlin gab es bereits einen Einblick in die zu erwartenden Therapieempfehlungen zur Behandlung des neuropathischen Schmerzes.

Autor:
Friederike Klein

09.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Nachrichten

Nebenwirkungen und Interaktionen

Clopidrogel und PPI – eine schwierige Kombi in der Schlaganfalltherapie entschärfen

Die gleichzeitige Einnahme von Clopidogrel und Protonenpumpeninhibitoren resultiert unter Umständen in einer weniger wirksamen Sekundärprophylaxe eines Schlaganfalls. Diese Wechselwirkung ist schon länger bekannt. Ein Neurologe versuchte nun auf der Neurowoche, sich dem Problem logisch zu nähern.

Autor:
Friederike Klein

08.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Nachrichten

Erst Ursachen abklären

Verhaltensstörungen bei Demenz: Nicht gleich Psychopharmaka!

Im Rahmen einer demenziellen Erkrankung können Hyperaktivität, Psychose, Affekt und Apathie auftreten, die den Betroffenen selbst wie die Betreuenden sehr belasten können. Vor einer medikamentösen Therapie sollten aber immer die Ursachen geklärt und nicht-pharmakologische Therapieoptionen versucht werden.

Autor:
Friederike Klein
Bildnachweise