Skip to main content
main-content

16.11.2022 | DGN-Kongress 2022 | Nachrichten

Autoimmunität und Neurodegeneration

Was uns die COVID-Forschung über Demenz verrät

verfasst von: Dr. med. Thomas M. Heim

Möglicherweise spielen Autoimmunprozesse bei neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer Demenz eine größere Rolle als bisher angenommen. Virusinfektionen stehen im Verdacht, solche Prozesse zu triggern. Neben den üblichen Verdächtigen wie HSV, EBV oder Influenza scheint auch SARS-CoV2 die Bildung antineuronaler Autoantikörper zu begünstigen.

Literatur

1. Crivelli L et al. Changes in cognitive functioning after COVID-19: A systematic review and meta-analysis. Alzheimers Dement 2022; https://doi.org/10.1002/alz.12644

2. Taquet M et al. Neurological and psychiatric risk trajectories after SARS-CoV-2 infection: an analysis of 2-year retrospective cohort studies including 1 284 437 patients. Lancet Psychiatry 2022; https://doi.org/10.1016/s2215-0366(22)00260-7

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung

In diesem Beitrag finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Coronaimpfungen. Beantwortet von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger, Basel.

ANZEIGE

Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG)

Ende 2019 ist das neue Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG) der AG Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erschienen.

ANZEIGE

consilium – Expertenwissen zu Themen aus dem Praxisalltag der Allgemeinmedizin und der Geriatrie

Das consilium Allgemeinmedizin/Geriatrie von InfectoPharm vermittelt Ihnen Expertenwissen zu Themen aus Ihrer alltäglichen Praxis. Dabei geht es in der Regel um aktuelle spannende Patientenfälle, relevante Therapiefragen oder Fragen zu geeigneten diagnostischen Maßnahmen sowie möglichen Differenzialdiagnosen. Machen Sie sich selbst ein Bild!

Passend zum Thema

Neue Wege in der digitalen Diagnostik

Ein Frühsymptom der Alzheimer-Erkrankung können leichte kognitive Störungen sein. Um diese zu erkennen, können Ärzt:innen nun auf neotivCare setzen: Gedächtnistests liefern bereits früh im Krankheitsverlauf belastbare Befunde und lassen so eine medizinische Bewertung von Gedächtnisproblemen zu.

Je früher, desto besser, Alzheimer-Früherkennung

Leichter gesagt als getan – in der Praxis ist die Frühdiagnose von leichten kognitiven Einschränkungen (sog. Mild cognitive impairment, MCI) oder der Alzheimer-Krankheit aus vielen Gründen eine Herausforderung. Wieso sich Früherkennung aber lohnt, erfahren Sie hier.

ANZEIGE

Neuroscience News: Wissenswertes zu Alzheimer, MS, NMOSD und SMA

Der Neuroscience Content Hub von Roche informiert über die neurodegenerativen Erkrankungen Alzheimer, Multiple Sklerose, Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankungen und Spinale Muskelatrophie. Entdecken Sie Wissenswertes zu Therapieoptionen, aktuelle Kongress-News und hören Sie Expertenstimmen aus der Praxis.