Skip to main content
main-content

23.09.2020 | DGRh 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Gelenkinfiltration vor RSO oder Synovialektomie

Rebellisches Gelenk – eine interdisziplinäre Aufgabe

Autor:
Dr. Wiebke Kathmann
Beim virtuellen Rheumatologiekongress 2020 stand das rebellische Gelenk wieder einmal auf dem Programm. Es stellt eine Situation dar, in der eine enge Kooperation zwischen internistischem und orthopädischem Rheumatologen geboten ist, um im individuellen Fall die beste Lösung zu finden. Bei etwa jedem zehnten RA-Patienten tritt es selbst unter effizienter Therapie auf. Wichtig zu wissen ist, dass ein bis zwei Biologika-refraktäre Gelenke kein Therapieversagen darstellen. Handelt es sich dagegen um eine Oligoarthritis, ist Eile geboten.  

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise