Skip to main content
main-content

DGU-Kongress 2016

Highlights

29.09.2016 | DGU 2016 | Kongressbericht | Nachrichten

Unkomplizierte HWI: Das ist neu!

Das Update 2016 der interdisziplinären S3-Leitlinie zu unkomplizierter bakterieller ambulant erworbener Harnwegsinfektion bei Erwachsenen wird in Kürze an die Fachgesellschaften versendet. Bringen Sie sich schon jetzt auf den neuesten Stand.

28.09.2016 | Allgemeinmedizin | Kongressbericht | Nachrichten

Wie schwierig ist die Behandlung der Gynäkomastie?

Eine Gynäkomastie muss nicht in jedem Fall abgeklärt werden – in bestimmten Fällen ist jedoch eine intensive Diagnostik und adäquate Therapie unumgänglich. 

28.09.2016 | Tumoren des Urogenitaltraktes | Kongressbericht | Nachrichten

Diagnose Prostatakrebs – Sex Adieu?

Im Rahmen der Behandlung bei Prostatakrebs sind Störungen der Sexualfunktion häufig. Dabei müssen Intimität und Lust nicht zwangsläufig auf der Strecke bleiben.

Alle Inhalte

04.10.2016 | DGU 2016 | Kongressbericht | Nachrichten

Wann, wie oft und weitere Antworten

ED und Sexualverhalten 45-jähriger Männer

Die Sexualität eines Mannes ist vielschichtig. Ihre Ausprägung wird von vielen Faktoren beeinflusst. Besonders die sexuelle Orientierung hat einen erheblichen Einfluss auf das Sexualverhalten. 

Quelle:

Kongresszeitung zum 68. Kongress der DGU 2016

Autor:
Hannes Angerer

04.10.2016 | Erektile Dysfunktion | Kongressbericht | Nachrichten

Verbesserung der erektilen Funktion

Was tun bei ED nach Prostatektomie?

Nach einer radikalen Prostatektomie erreichen unter Berücksichtigung einer präoperativ kohabitationsfähigen Potenz aktuell 48% der nerverhaltend operierten Patienten bereits in der AHB deutliche Tumeszenzen bis hin zu kohabitationsfähigen Erektionen.

Autor:
Dr. med. Guido Müller

04.10.2016 | Vasektomie | Kongressbericht | Nachrichten

Komplikationen & Co.

Vasektomie: Was im Aufklärungsgespräch wichtig ist

Die Sterilisationsvasektomie gilt in den westlichen Industrieländern als etablierte Verhütungsmethode. Im Aufklärungsgespräch muss jedoch einiges beachtet werden. 

Quelle:

Kongresszeitung zum 68. Kongress der DGU 2016

Autor:
Prof. Dr. med. Ullrich Schwarzer

29.09.2016 | Harnblasenkarzinom | Kongressbericht | Nachrichten

Aktueller Stand

Das sollten Sie zu Blasenkrebs wissen

Das Harnblasenkarzinom nimmt in Deutschland mit zunehmendem Lebensalter zu. Was man aktuell noch zu Epidemiologie, Risikofaktoren, Prävention und Früherkennung von Blasenkrebs wissen sollte, finden Sie hier. 

Quelle:

Kongresszeitung zum 68. Kongress der DGU 2016

Autor:
Prof. Dr. Christian Schwentner

29.09.2016 | Peniskarzinom | Kongressbericht | Nachrichten

Erhöhte Rate an Lokalrezidiven

EAU-Leitlinie zum Peniskarzinom und ihre Auswirkungen

Bei organerhaltender Op des Peniskarzinoms, wie es die Leitlinien empfehlen, ist mit einer erhöhten Rate an Lokalrezidiven zu rechnen. Eine stadiengerechte Tumornachsorge ist deshalb besonders wichtig.

Quelle:

Kongresszeitung zum 68. Kongress der DGU 2016

Autoren:
Prof. Dr. med. Michael Sohn, Prof. Dr. med. Michael Sohn

29.09.2016 | DGU 2016 | Kongressbericht | Nachrichten

Update der S3-Leitlinie

Unkomplizierte HWI: Das ist neu!

Das Update 2016 der interdisziplinären S3-Leitlinie zu unkomplizierter bakterieller ambulant erworbener Harnwegsinfektion bei Erwachsenen wird in Kürze an die Fachgesellschaften versendet. Bringen Sie sich schon jetzt auf den neuesten Stand.

Quelle:

Kongresszeitung zum 68. Kongress der DGU 2016

Autor:
Dr. med. Jennifer Kranz

29.09.2016 | Prostatakarzinom | Kongressbericht | Nachrichten

Aktive Überwachung

Low-risk-Prostata-Ca: Was bringt die Fusionsbiopsie?

Die exakte Einschätzung der Tumoraggressivität ist beim Low-risk-Prostatakarzinom essenziell. Eine zunehmende Rolle spielen hier die mulitparametrische MRT der Prostata und die Biopsie von tumorsuspekten Läsionen.

Quelle:

Kongresszeitung zum 68. Kongress der DGU 2016

Autor:
Dr. med. Angelika Borkowetz

29.09.2016 | Nierentumoren | Kongressbericht | Nachrichten

Nach kurativer Lokaltherapie

Kritisch diskutiert: Nachsorge beim Nierenzellkarzinom

Die Behandlung des Nierenzellkarzinoms hat sich in den vergangenen Jahren radikal verändert. In der Folge wurden die Nachsorgestrategien nach Primärtumoroperationen neu bewertet.

Quelle:

Kongresszeitung zum 68. Kongress der DGU 2016

Autor:
Prof. Dr. med. Thomas Steiner

28.09.2016 | Tumoren des Urogenitaltraktes | Kongressbericht | Nachrichten

Einbußen in der Lebensqualität

Diagnose Prostatakrebs – Sex Adieu?

Im Rahmen der Behandlung bei Prostatakrebs sind Störungen der Sexualfunktion häufig. Dabei müssen Intimität und Lust nicht zwangsläufig auf der Strecke bleiben.

Autor:
Dr. med. Dr. phil. Stefan Buntrock

28.09.2016 | Operative Urologie | Kongressbericht | Nachrichten

Tragbare Computerbrille

Smartglass-Technik im urologischen OP

Der Einsatz der Smartglass-Technologie für augmented reality-assistierte urologische Operationen bietet viele nützliche Anwendungsmöglichkeiten für Operateure.

Autor:
Dr. med. Hendrik Borgmann

28.09.2016 | Hodentumoren | Kongressbericht | Nachrichten

Rezidive erkennen

Hodentumoren: Wichtig ist die Nachsorge

Seit der Einführung der cisplatinhaltigen Chemotherapie haben Hodentumorpatienten gute Heilungschancen. Dies setzt jedoch eine sorgfältige Nachsorge voraus, um Rezidive früh zu erkennen.

Autor:
PD Dr. med. Christian Ruf

28.09.2016 | Pädiatrische Urologie | Kongressbericht | Nachrichten

Humane Papillomviren

HPV-Impfung bei Jungen: Routine fehlt!

Die HPV-Impfung zeigt bei Frauen mittlerweile erste positive Effekte. Vor diesem Hintergrund erscheint es wichtig, auch Jungen in die Impfempfehlung einzubeziehen.

Autor:
PD Dr. Andreas M. Andreas M. Kaufmann

28.09.2016 | Allgemeinmedizin | Kongressbericht | Nachrichten

Gestörte Hormonwelt

Wie schwierig ist die Behandlung der Gynäkomastie?

Eine Gynäkomastie muss nicht in jedem Fall abgeklärt werden – in bestimmten Fällen ist jedoch eine intensive Diagnostik und adäquate Therapie unumgänglich. 

Autoren:
Prof. Dr. med. Hans-Christian Schuppe, Prof. Dr. med. Frank-Michael Köhn
Bildnachweise