Skip to main content
main-content

Diabetes und Herz

Fragwürdige Erkrankung oder auf der Schwelle zum Diabetes...

Ist Prädiabetes behandlungsbedürftig?

Prädiabetes sei eine "Dubious diagnosis", eine fragwürdige Erkrankung, heißt es 2019 in einen Artikel im renommierten Wissenschaftsjournal Science. im folgenden Beitrag finden Sie eine Übersicht über die aktuelle Datenlage, die für und wider eine Therapie des Prädiabetes spricht.

Mit Empagliflozin steht nun erstmalig eine prognoseverbessernde Therapie zur Verfügung

CME: Update zur diastolischen Herzinsuffizienz

Die diastolische Herzinsuffizienz ist eine häufige Unterform der Herzinsuffizienz und stellt eine erhebliche Belastung für die Betroffenen dar. Eine präzise Diagnose ist möglich, allerdings wird die Erkrankung oft übersehen. Seit Kurzem gibt es erste spezifische Behandlungsansätze. Dieser Kurs fasst die wesentlichen Aspekte zu Epidemiologie, Diagnose und Therapie der diastolischen Herzinsuffizienz für Sie zusammen.

CME: Antithrombotische Therapie bei Diabetes mellitus

Patienten mit Diabetes mellitus (DM) haben aufgrund einer stärkeren Thrombozytenreaktivität ein deutlich erhöhtes Risiko für rezidivierende MACE. Die antithrombotische Therapie gewinnt daher zunehmend an Bedeutung. Der CME-Kurs erläutert anhand der COMPASS-Studie die Wirkmechanismen der antithrombotische Therapien und gibt Ihnen einen Überblick über das chronische Koronarsyndrom bei Hochrisikopatienten.

Therapie bei Diabetes und Niereninsuffizienz – das Wichtigste im Überblick

Chronische Niereninsuffizienz und Diabetes mellitus sind häufige Komorbiditäten kardialer Erkrankungen. Die leitliniengerechte Therapie trägt daher entscheidend zur Morbiditäts- und Mortalitätsreduktion kardiologischer Patienten bei. Im folgenden Beitrag sind die wichtigsten Aspekte zusammengefasst.

Der Patient steht im Fokus

Neue Empfehlungen zur Therapie des Typ-2-Diabetes

In den neuen, aktualisierten Empfehlungen von zwei Diabetes-Fachgesellschaften zusammen mit der europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) zur Therapie von Patienten mit Typ-2-Diabetes geht es inbesondere auch um Komorbiditäten und das kardiorenale Risiko. In diesem Beitrag wurden die wesentlichen Punkte und ihre klinische Relevanz zusammengefasst. 

CME-Fortbildungsartikel

05.05.2022 | Diabetes mellitus | CME Zertifizierte Fortbildung

Antithrombotische Therapie bei Diabetes mellitus

Die Atherosklerose als chronische, obstruierende Gefäßentzündung verläuft progredient mit – teils wiederkehrenden – kardiovaskulären Ereignissen („major adverse cardiovascular event“ [MACE]). Patienten mit Diabetes mellitus (DM) haben aufgrund …

Arzt hält Herz in den Händen

25.03.2022 | Herzinsuffizienz in der Hausarztpraxis | FB_CME

CME: Update zur diastolischen Herzinsuffizienz

Die diastolische Herzinsuffizienz ist eine häufige Unterform der Herzinsuffizienz und stellt eine erhebliche Belastung für die Betroffenen dar. Eine präzise Diagnose ist möglich, allerdings wird die Erkrankung oft übersehen. Seit Kurzem gibt es erste spezifische Behandlungsansätze. Dieser Kurs fasst die wesentlichen Aspekte zu Epidemiologie, Diagnose und Therapie der diastolischen Herzinsuffizienz für Sie zusammen.

Thrombus

29.07.2021 | Diabetes mellitus | CME

CME: Antithrombotische Therapie bei Diabetes mellitus

Patienten mit Diabetes mellitus (DM) haben aufgrund einer stärkeren Thrombozytenreaktivität ein deutlich erhöhtes Risiko für rezidivierende MACE. Die antithrombotische Therapie gewinnt daher zunehmend an Bedeutung. Der CME-Kurs erläutert anhand der COMPASS-Studie die Wirkmechanismen der antithrombotische Therapien und gibt Ihnen einen Überblick über das chronische Koronarsyndrom bei Hochrisikopatienten.

29.06.2020 | Orale Antidiabetika | CME

Neue orale Antidiabetika

In den letzten Jahren hat sich die Therapie des Typ-2-Diabetes durch die Einführung neuer oraler Antidiabetika komplett geändert. Kardiovaskuläre Endpunktstudien belegen die Sicherheit der Dipeptidylpeptidase(DPP)-4-Hemmer und eine kardiovaskuläre …

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Arzt erklärt etwas einem Patienten

23.06.2022 | Prädiabetes | Fortbildung

Ist Prädiabetes behandlungsbedürftig?

Prädiabetes sei eine "Dubious diagnosis", eine fragwürdige Erkrankung, heißt es 2019 in einen Artikel im renommierten Wissenschaftsjournal Science. im folgenden Beitrag finden Sie eine Übersicht über die aktuelle Datenlage, die für und wider eine Therapie des Prädiabetes spricht.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Norbert Stefan
Blutzuckermessung bei alter Patientin

10.03.2021 | Diabetes und Herz | Schwerpunkt Zur Zeit gratis

Therapie bei Diabetes und Niereninsuffizienz – das Wichtigste im Überblick

Ein Jahresrückblick aus Sicht des Kardiologen

Chronische Niereninsuffizienz und Diabetes mellitus sind häufige Komorbiditäten kardialer Erkrankungen. Die leitliniengerechte Therapie trägt daher entscheidend zur Morbiditäts- und Mortalitätsreduktion kardiologischer Patienten bei. Im folgenden Beitrag sind die wichtigsten Aspekte zusammengefasst.

verfasst von:
Dr. med. Jan Wintrich, Christian Ukena, Felix Mahfoud, Nikolaus Marx, Michael Böhm

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst.