Skip to main content
main-content

Hormone und Stoffwechselkrankheiten

Aktuelle Meldungen

05.10.2017 | Typ-1-Diabetes | Nachrichten

Typ-1-Diabetes

So riskant ist ein stark schwankender HbA1c

Typ-1-Diabetiker mit starken Schwankungen beim HbA1c haben ein höheres Mortalitätsrisiko. Zudem zeigte sich in einer schottischen Studie auch die Notwendigkeit einer früheren stationären Behandlung für diese Patienten. 

Autor:
Dr. Christine Starostzik

29.09.2017 | EASD 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

Blutzuckerkontrolle

SGLT-Hemmung bei Typ-1-Diabetes quo vadis?

Beim EASD-Kongress in Lissabon sind mit DEPICT-1 und TANDEM-3 zwei Studien der Entwicklungsphase 3 zur SGLT-Hemmung bei Typ-1-Diabetes vorgestellt worden. Ihre Ergebnisse machen Hoffnung, bestätigen aber auch die Risiken.

Autor:
Sarah Louise Pampel

27.09.2017 | Insulin | Nachrichten

Typ-2-Diabetes

Fast jeder Dritte setzt die Insulintherapie wieder ab

Knapp 30% der Typ-2-Diabetiker, die eine Insulintherapie benötigen, verweigern die Spritzen zunächst. Bis zum Beginn der Therapie vergehen im Schnitt mehr als zwei Jahre, wie aus den Ergebnissen einer US-Studie hervorgeht.

Autor:
Robert Bublak

27.09.2017 | DGfN 2017 | Nachrichten

Zwei Hoffnungsträger

Können neue Antidiabetika chronische Nierenerkrankungen aufhalten?

Diabetikern droht häufiger als gedacht die Dialyse. Diese fatale Entwicklung ließ sich bisher medikamentös nur durch die Blockade des Renin-Angiotensin-Systems verzögern. Jetzt stehen – zumindest theoretisch – zwei neue Prinzipien zur Verfügung. 

Autor:
Dr. med. Jochen Aumiller

26.09.2017 | Typ-2-Diabetes | Nachrichten

Hochauflösende CT-Untersuchung

Typ-2-Diabetiker haben porösere und dünnere Knochen

Bei älteren Typ-2-Diabetikern ist offenbar trotz normaler oder gar hoher, per DXA gemessener Knochendichte das Frakturrisiko durch eine veränderte Feinstruktur erhöht. 

Autor:
Peter Leiner

25.09.2017 | EASD 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

Analyse der DEVOTE-Studie

Schwere Hypoglykämien erhöhen Sterberisiko über längere Zeit

Nach dem Auftreten einer schweren Hypoglykämie sind die Patienten offenbar auch noch Monate später einem erhöhten Sterberisiko ausgesetzt. Diese Assoziation zeigte sich in einer Sekundäranalyse der DEVOTE-Studie. Doch liegt das wirklich an dem Ereignis selbst? 

Autor:
Veronika Schlimpert

18.09.2017 | Erkrankungen der Schilddrüse | Nachrichten

Hochnormaler Wert erhöht Sterberisiko

Schilddrüsenfunktion: Neue Referenzbereiche für Ältere?

Hochnormale Schilddrüsenfunktionswerte sind mit einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen und mit einer erhöhten Sterberate assoziiert, so die Ergebnisse der Rotterdam-Studie. Die Autoren schlagen eine Anpassung der Referenzwerte für ältere Menschen vor.

Autor:
Peter Leiner

15.09.2017 | EASD 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

Mögliche Ursache gefunden

Warum Süßstoffe das Diabetesrisiko erhöhen

Süßstoffe wirken sich offenbar nachteilig auf die postprandiale  Blutzuckerkontrolle aus, wie Forscher in einer randomisierten Studie belegen konnten. 

Autor:
Veronika Schlimpert

15.09.2017 | EASD 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

Assoziation mit Einschränkung

Kaffee als lebensverlängerndes Elixier für Diabetiker

Diabetiker sollten wohl möglichst viel Kaffee trinken. Einer aktuellen Analyse zufolge wirkt sich das koffeinhaltige Getränk bei ihnen lebensverlängernd aus – allerdings nur bei den Frauen.

Autor:
Veronika Schlimpert

15.09.2017 | EASD 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

Laut Studie besonders zuckergefährdet

(Ehe-)Männer dicker Frauen auf Diabetes screenen?

Leben Männer mit einer adipösen Frau zusammen, erhöht das ihr Risiko für Typ-2-Diabetes zusätzlich zu ihren eigenen Risikofaktoren. Ein Diabetes-Screening von Männern dicker Frauen wäre aber wohl zu hoch gegriffen.

Autor:
Sarah Louise Pampel

13.09.2017 | Diabetes | Nachrichten

Wem und wie viel nützt das Diabetesscreening?

Screening auf Diabetes führt auf die gesamte Bevölkerung bezogen nicht zu geringeren Raten an Mortalität und kardiovaskulären Komplikationen. Diejenigen, die eine Diabetesdiagnose erhalten, scheinen dennoch einen Nutzen aus dem Screening zu ziehen.

Autor:
Robert Bublak

31.08.2017 | Hypoglykämie | Nachrichten

Typ-2-Diabetes

Sechs Parameter verraten Risiko für Hypoglykämie

Neues Tool zur Risikostratifizierung? Sechs Faktoren sind offenbar dafür verantwortlich, wenn Patienten mit Typ-2-Diabetes wegen einer Hypoglykämie eine Notfallambulanz aufsuchen oder stationär versorgt werden müssen.

Autor:
Robert Bublak

30.08.2017 | Diabetes | Nachrichten

Geteiltes Leid

Diabetesdiagnose beim Partner? Achtung - Hochrisikogebiet!

Natürlich ist Diabetes nicht ansteckend. Dennoch entwickeln Menschen, die mit einem Partner zusammenleben, bei dem kürzlich Diabetes diagnostiziert wurde, viel häufiger ebenfalls einen solchen, als Personen mit stoffwechselgesunden Partnern.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

26.08.2017 | Diagnostik in der Diabetologie | Nachrichten

Hohe Prävalenz

Diabetes: So zuckrig ist das Krankenhaus

Knapp jeder zweite stationär aufgenommene Patient scheint an Diabetes oder Prädiabetes zu leiden, so das Ergebnis einer aktuellen Studie. Gleichzeitig gilt: Diabetiker müssen länger im Krankenhaus bleiben und haben ein höheres Risiko für Komplikationen. 

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Anno Fricke

21.08.2017 | Demenz | Nachrichten

ARIC-Studie

Diabetes erhöht Demenzrisiko ähnlich stark wie schlechte Gene

Typ-2-Diabetiker im mittleren Lebensalter haben ein vergleichbar hohes Demenzrisiko wie Personen mit einem ApoE4-Allel. Diabetes scheint damit der wichtigste modifizierbare Risikofaktor für eine Demenz zu sein.

Autor:
Thomas Müller

09.08.2017 | Stoffwechselkrankheiten | Nachrichten

Alternative zum Spaziergang

Auch Armsport kann Glukosespitzen drücken

Wer viel sitzt und keine Möglichkeit hat, zwischendurch öfter mal aufzustehen, kann auf ein Armtraining zurückgreifen. Dieses half in einer Studie adipösen Teilnehmern mit hohem Diabetesrisiko, ihre Glukosewerte maßgeblich zu verbessern.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

03.08.2017 | Erektile Dysfunktion | Nachrichten

Weltweit Frust mit der Lust

Erektile Dysfunktion betrifft jeden zweiten Diabetiker

Jeder zweite Diabetiker leidet unter einer erektilen Dysfunktion. Deshalb plädieren die Autoren einer umfassenden Metaanalyse für ein Screening für Männer dieser Risikogruppen sowie geeignete Interventionen.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

02.08.2017 | Typ-2-Diabetes | Nachrichten

Trotz neuer Medikamente

Mehr schwere Hypoglykämien bei Typ-2-Diabetikern

Obwohl in Deutschland von 2006 bis 2011 die Verordnung von Antidiabetika mit hohem Hypoglykämierisiko zurückgegangen ist, hat die Häufigkeit schwerer Unterzuckerungen leicht zugenommen. Welche Patienten sind besonders betroffen?

Autor:
Dr. Beate Schumacher

01.08.2017 | Typ-2-Diabetes | Nachrichten

Nach der Scheidung zuckerkrank?

Psychischer Stress und Diabetesrisiko

Schwere Schicksalsschläge im Kindesalter scheinen einen Einfluss zu haben auf die Entstehung eines Typ-1-Diabetes. Lässt sich dies auch für Erwachsene und das Risiko für LADA oder Typ-2-Diabetes sagen? Eine Studie bringt Klarheit in dieser Frage.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

24.07.2017 | Seltene Erkrankungen | Nachrichten

Pilotstudie

Gentherapie normalisiert Hirnentwicklung bei Sanfilippo-Syndrom

Französischen Forschern ist ein kleiner Erfolg bei Mucopolysaccharidose Typ IIIB gelungen: Früh genug behandelt ist eine fast normale kognitive Entwicklung möglich.

Autor:
Thomas Müller

Video-Beitrag

  • 05.09.2017 | Koronare Herzerkrankung | Kongressbericht | Nachrichten

    ESC 2017: Größte Lipidstudie aller Zeiten

    CETP-Hemmer Anacetrapib erfolgreich getestet

    Obwohl die KHK-Patienten in der REVEAL-Studie  bereits sehr gute LDL-Werte aufwiesen, konnte das Risiko für koronare Ereignisse durch Gabe eines neuartigen Lipidsenkers noch weiter gesenkt werden, wenn auch nur moderat. Prof. Klaus Parhofer, Universitätsklinik München, kommentiert die Ergebnisse der REVEAL-Studie.

    Autor:
    Dr. med. Dirk Einecke

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise