Skip to main content
main-content

Diabetologie

Diabetische Nephropathie: Früherkennung mittels Urinproteomanalyse

Urinproben

Die Früherkennung und Therapie der diabetischen Nephropathie ist von essenzieller Bedeutung, da Patienten mit Diabetes den größten Teil der dialysepflichtigen Patienten darstellen. Viele Studien berichten nun von Proteinen als neue Biomarker im Urin, ermöglichen sie eine verbesserte Diagnose?

Update diabetische Neuropathie

Nervenzell-Geflecht

Die Hälfte aller Diabetiker ist von einer diabetischen Neuropathie betroffen. Klinisch führend sind sensible und autonome Symptome, Paresen können jedoch auftreten. Komplikationen wie stumme Myokardinfarkte oder das diabetische Fußsyndrom können lebensbedrohlich verlaufen und zu schwerer Behinderung führen. Ursachen, Spektrum und Therapie im Überblick.

CME: Duktales Adenokarzinom des Pankreas – Entstehung, Diagnostik, Therapie

Verschiedene Differenzialdiagnosen zum duktalen Pankreaskarzinom

Patienten mit duktalem Adenokarzinom des Pankreas haben eine schlechte Prognose. Aufgrund der unspezifischen klinischen Symptomatik sollten diagnostische Maßnahmen bei Verdacht frühzeitig durchgeführt werden. Welche Maßnahmen zielführend sind, wie fortgeschrittene Tumoren in partiell resektable konvertiert oder wann in Einzelfällen zielgerichtete Therapien die Prognose verbessern können, lesen Sie im CME-Beitrag.

Diabetiker verschenken bis zu acht Lebensjahre

Stethoskop auf Tastatur mit Zettel Diabetes

Ein Typ-1-Diabetes kostet den Patienten einer britischen Studie zufolge sieben bis acht Lebensjahre, der Typ-2-Diabetiker verliert durch seine Krankheit knapp zwei Jahre. Ein Ansporn für eine bessere Stoffwechselkontrolle.

Analyse einer großen Patientendatenbank in England

COVID-19: Diese acht Faktoren erhöhen die Sterblichkeit

COVID-19-Patient im Krankenhaus (Symbolbild mit Fotomodellen)

In Ländern, in denen die SARS-CoV-2-Infektion virulent ist, ist es von besonderer Bedeutung, frühzeitig diejenigen Patienten zu identifizieren, bei denen ein erhöhtes Mortalitätsrisiko besteht. In der großen OpenSAFELY-Analyse aus Großbritannien wurden acht wichtige Patientencharakteristika, die mit einer erhöhten Sterblichkeit assoziiert sind, identifiziert.

CME-Fortbildungsartikel

15.10.2020 | Adipositas | CME

Bariatrische Chirurgie und Endoskopie

Aktuelle Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) demonstrieren, dass in Deutschland zwei Drittel der Männer (67 %) und die Hälfte der Frauen (53 %) übergewichtig (Body-Mass-Index >25 kg/m2) sind. Bariatrische bzw. metabolische Eingriffe …

08.10.2020 | Diabetisches Fußsyndrom | CME Zertifizierte Fortbildung

Diabetisches Fußsyndrom

Das diabetische Fußsyndrom ist eine klassisch interdisziplinär zu behandelnde Erkrankung. Ursächlich spielt die Triopathie von Ischämie, Neuropathie und Infektion eine zentrale Rolle. Die frühzeitige und strukturierte Diagnostik sowie die …

02.10.2020 | Typ-2-Diabetes | CME

Diabetes und Krebs

Die Ergebnisse experimenteller und epidemiologischer Studien deuten darauf hin, dass Diabetes die Risiken für bestimmte gastrointestinale und gynäkologische Tumoren erhöht. Am besten belegt ist dies hinsichtlich des Typ-2-Diabetes, wobei ähnliche …

11.09.2020 | Schwangerschaft | Zertifizierte Fortbildung | Sonderheft 1/2020

Schwanger und krank - was ist zu tun?

Eine Schwangerschaft erfordert enorme körperliche Anpassungsvorgänge bei der werdenden Mutter. Diese führen bei einigen chronischen Grunderkrankungen zu relevanten und bisweilen vital bedrohlichen maternalen und kindlichen Risiken. Dieser Beitrag …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

30.07.2020 | Hypoglykämie | Kasuistiken | Ausgabe 9/2020 Open Access

Intermittierende Wahrnehmungsstörungen unter Nahrungskarenz – Ihre Diagnose?

Eine 46-jährige Patientin stellte sich in der Notaufnahme mit Schwindel und Wahrnehmungsstörungen vor. Sie berichtete über seit mehreren Wochen bestehende Kribbelparästhesien an den unteren Extremitäten sowie ein Taubheitsgefühl im Mundbereich nach mehrstündiger Nahrungskarenz.

11.05.2020 | COVID-19 | Ausgabe 1/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Plötzlicher Tod aufgrund einer Lungenembolie

Eine COVID-19-Infektion scheint auch ohne zugrunde liegenden Risikofaktor venöse Thromboembolien auszulösen. Darauf weist der Fall einer 41-jährigen asymptomatischen Diabetikerin hin, die während körperlicher Aktivität plötzlich tot umfiel und in der Notaufnahme – letzen Endes vergeblich – reanimiert wurde.

06.04.2020 | COVID-19 | Übersichten | Ausgabe 3/2020 Zur Zeit gratis

Eine Risikoschwangerschaft mit Gestationsdiabetes und COVID-19: Bericht und Übersicht

Die SARS-CoV-2-Pandemie hat auch Schwangere mit Diabetes erreicht. Anhand eines Falls aus Freiburg zeigen wir, welche Herausforderungen für Internisten, Diabetologen und Geburtsmediziner bei COVID-19 bestehen und welche Empfehlungen die Fachgesellschaften aussprechen.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

27.10.2020 | Diabetische Neuropathie | Fortbildung_CME | Ausgabe 5/2020

Diabetische Neuropathie

Die diabetische Polyneuropathie gehört zu den häufigsten Komplikationen des Diabetes mellitus. Meist manifestiert sie sich als distal-symmetrische Polyneuropathie, es gibt aber viele weitere Formen. Die Diagnostik kann bei seltenen oder atypischen …

Autor:
Dr. med. Kathrin Doppler

27.10.2020 | Typ-2-Diabetes | Journal club | Ausgabe 5/2020

Gestationsdiabetes mit Insulintherapie spricht für besonderes Typ-1- und Typ-2-Diabetes-Risiko

Autor:
Dr. med. Helmut Kleinwechter

27.10.2020 | Typ-2-Diabetes | Journal club | Ausgabe 5/2020

"5 am Tag" gilt auch zur Diabetesprävention

Autor:
Prof. Dr. med. Karsten Müssig

27.10.2020 | Typ-1-Diabetes | Journal club | Ausgabe 5/2020

Mehr Ketoazidosen bei Kids mit Diabetesmanifestation im Lockdown

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Thomas M. Kapellen

27.10.2020 | Typ-2-Diabetes | Journal club | Ausgabe 5/2020

Ist der Gewichtsverlust entscheidend für den Nutzen?

Autor:
Prof. Dr. med. Karsten Müssig

27.10.2020 | Präeklampsie | Journal club | Ausgabe 5/2020

Lärm im Beruf kann auch bei Schwangeren hypertensive Erkrankungen fördern

Autor:
Dr. med. Jens Stupin

27.10.2020 | Gestationsdiabetes | Journal club | Ausgabe 5/2020

App sichert Versorgung bei Gestationsdiabetes mit weniger Arztbegegnungen

Autor:
Prof. Dr. med. Karsten Müssig

27.10.2020 | Gestationsdiabetes | Journal club | Ausgabe 5/2020

Gestationsdiabetes-Diagnostik in Frühschwangerschaft oft falsch positiv

Autor:
Dr. med. Helmut Kleinwechter

27.10.2020 | Typ-2-Diabetes | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Welche Ziel(wert)e sind relevant?

Menschen mit Typ-2-Diabetes haben ein besonders hohes kardiovaskuläres Risiko. Um dieses zu senken und die Prognose nachhaltig zu verbessern, kommt es nicht nur auf die Blutzuckereinstellung an. Besonders eine effektive Blutdruck- und …

Autor:
Prof. Dr. med. Stephan Jacob

26.10.2020 | COVID-19 | Journal club | Ausgabe 5/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19-Lockdown hat die akute Inzidenz des Typ-1-Diabetes nicht beeinflusst

Autor:
Prof. Dr. med. Nanette Schloot
weitere anzeigen

Sonderberichte

07.09.2020 | Diabetologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Neuropathie bei Diabetes: Vitamin-B1-Mangel forciert Nervenschäden

Ein Vitamin-B1-Mangel kann zu schwerwiegenden neurologischen Schäden wie Neuropathien führen. Eine Ursache für einen Vitamin-B1-Mangel ist ein Diabetes mellitus. Daher sollte bei Diabetes-Patienten, vor allem bei Vorliegen einer Neuropathie, auch an ein mögliches Vitamin-B1-Defizit gedacht und dieses konsequent behandelt werden.

Wörwag Pharma GmbH & Co. KG

Videos

25.08.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Wie COVID-19 und Diabetes zusammenhängen – und was das für die Praxis bedeutet

Die COVID-19- und Diabetespandemie treffen aufeinander. Welche Risiken entstehen dadurch für Diabetespatienten und kann SARS-CoV-2 sogar zur Entstehung von Diabetes mellitus beitragen? In diesem Webinar berichtet Prof. Baptist Gallwitz von den Zusammenhängen zwischen Diabetes und COVID-19 und gibt aktuelle Empfehlungen für das Patientenmanagement.

10.02.2020 | Typ-1-Diabetes | Video-Artikel | Onlineartikel

Wenn Typ-1-Diabetes erst im Erwachsenenalter auftritt

Immer öfter gibt es Diabetes-Typ-1-Neuerkrankungen auch im Erwachsenenalter. Wie oft genau und wie man sich diesen Anstieg erklärt, dazu äußert sich PD Daniel Kopf, Hamburg, im Video-Interview.

10.02.2020 | Typ-1-Diabetes | Video-Artikel | Onlineartikel

Später Typ-1-Diabetes: Therapie und Krankheitsverlauf

Zunehmend wird Typ-1-Diabetes auch im Erwachsenenalter diagnostiziert. Gelten hier die gleichen Therapieziele wie bei Kindern bzw. Jugendlichen? Wie oft sollte die Stoffwechseleinstellung kontrolliert und worauf bei Medikamenten geachtet werden? Die Antworten auf diese und weitere Fragen hat PD Daniel Kopf, Hamburg, im Video-Interview.

Buchkapitel zum Thema

2017 | Diabetologische Notfälle | OriginalPaper | Buchkapitel

Diabetesdiagnostik einschließlich analytischer Verfahren zur Glukosebestimmung

Dieses Kapitel gibt eine Übersicht über die derzeitigen Möglichkeiten des POCT zu Primärdiagnostik und Verlaufsmonitoring des Diabetes mellitus. Es werden die biochemischen Messprinzipien erläutert und die unterschiedlichen Glukose- und …

2014 | Diabetologische Notfälle | OriginalPaper | Buchkapitel

Besondere Situationen bei Diabetes mellitus

Das Coma diabeticum, die hyperglykämische Entgleisung, war bis zur Einführung der Insulin therapie im Jahre 1922/23 die unabwendbare Todesursache für nahezu alle Patienten mit Typ-1- und auch viele mit Typ-2-Diabetes.

2014 | Folgeerkrankungen bei Diabetes mellitus | OriginalPaper | Buchkapitel

Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus

Makro- sowie Mikroangiopathie als auch komplexe Syndrome wie das diabetische Fußsyndrom und Dyslipidämie gehören zu den Folgeerkrankungen des Diabetes. Diagnostik, Differenzialdiagnosen und Therapie im Überblick sowie Tipps zur Risikoreduktion.

2014 | Folgeerkrankungen bei Diabetes mellitus | OriginalPaper | Buchkapitel

Organisation eines Netzwerks Diabetischer Fuß anhand von Beispielen

Ein Netzwerk zur Betreuung von Menschen mit DFS verbindet die spezialisierten Behandler einer Region. Diese Gruppe nimmt eine Gesamtverantwortung für das Ergebnis der Betreuung von Menschen mit DFS in der Region wahr. So muss sich ein Netz …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

ANZEIGE

Der neue TheraKey: Therapiebegleiter setzt neue Maßstäbe

Ab Oktober begleitet die aktualisierte Version des etablierten digitalen Therapiebegleitprogrammes TheraKey chronisch Kranke passgenau und bedürfnisgerecht auf ihrer individuellen Therapiereise. Und unterstützt somit Ärztinnen und Ärzte optimal bei der Betreuung ihrer Patientinnen und Patienten.

ANZEIGE

Diabetes-Beratung: Arzt-Patienten-Portal optimiert Ihre Zeit

„Wer das Therapiebegleitprogramm nutzt, hat auf jeden Fall Vorteile. Ziel ist es, dem Diabetes-Patienten etwas mitzugeben, damit er sich das, was wir in der Sprechstunde besprochen haben, zu Hause noch mal in Ruhe anschauen kann“, so Dr. Dietrich Tews, Diabetologe.

ANZEIGE

Was ist digitale Therapiebegleitung und wie unterstützt sie mich als Arzt?

Eine verbesserte Patientenaufklärung und Therapietreue sowie ein optimiertes Zeitmanagement – das Therapiebegleitprogramm TheraKey bietet Ihnen und Ihrer Praxis viele Vorteile.

Langerhanssche Inseln Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst. 

Bildnachweise