Skip to main content
main-content
Erschienen in: Psychotherapeut 1/2013

01.01.2013 | Originalien

Diagnosespezifische Strukturdefizite

Konsequenzen für die psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen

verfasst von: Prof. Dr. Inge Seiffge-Krenke, Rainer Fliedl, Petra Katzenschläger

Erschienen in: Die Psychotherapie | Ausgabe 1/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Im Zentrum dieser Arbeit stehen die Achsen Struktur und Behandlungsvoraussetzungen der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik des Kindes- und Jugendalters (OPD-KJ), die an einer Stichprobe von 195 stationären kinder- und jugendpsychiatrischen Patienten (Alter: M = 12,9 Jahre, SD ±10,1 Jahre) in Österreich untersucht wurden. Die Studie belegt das insgesamt schlechtere Strukturniveau von männlichen Patienten und die besseren Behandlungsvoraussetzungen der älteren im Vergleich zu jüngeren Patienten. Das Ausmaß der strukturellen Beeinträchtigungen hängt aber auch mit den Behandlungsvoraussetzungen zusammen, d. h. Einsichtsfähigkeit, Behandlungsmotivation und Arbeitsbündnisfähigkeit. Dies wurde in der diagnosespezifischen Auswertung besonders deutlich; hier zeigte sich, dass insbesondere Patienten mit einer F6-Diagnose im emotionalen Verhalten eher untersteuert sind, während Patienten mit einer F9 Diagnose eher strukturelle Defizite in der Selbst-Objekt-Differenzierung aufweisen. Patienten mit einer F3- bzw. F4-Diagnose weisen bessere strukturelle Voraussetzungen für eine Therapie auf, allerdings steht dem hohen Leidensdruck, der hohen Krankheitseinsicht und Behandlungsmotivation ein ebenso hoher Krankheitsgewinn entgegen. Die Konsequenzen aus diesen Ergebnissen für die Therapieplanung werden diskutiert.
Literatur
Zurück zum Zitat Arbeitskreis OPD (Hrsg) (2006) Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik OPD-2. Das Manual für Diagnostik und Therapieplanung. Huber, Bern Arbeitskreis OPD (Hrsg) (2006) Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik OPD-2. Das Manual für Diagnostik und Therapieplanung. Huber, Bern
Zurück zum Zitat Arbeitskreis OPD-KJ (Hrsg) (2007) Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter, 2. korr. Aufl. Huber, Bern Arbeitskreis OPD-KJ (Hrsg) (2007) Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter, 2. korr. Aufl. Huber, Bern
Zurück zum Zitat Bauers W (2007) Klassifikation und Diagnostik psychischer Störungen. In: Hopf H, Windaus E (Hrsg) Lehrbuch der Psychotherapie, Bd 5: Psychoanalytische und tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. CIP, München, S 115–128 Bauers W (2007) Klassifikation und Diagnostik psychischer Störungen. In: Hopf H, Windaus E (Hrsg) Lehrbuch der Psychotherapie, Bd 5: Psychoanalytische und tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. CIP, München, S 115–128
Zurück zum Zitat Benecke C, Bock A, Wiesner E et al (2011) Reliabilität und Validität der OPD-KJ-Achsen Struktur und Konflikt. Prax Kinderpsychol Kinderpsychiatr 60:60–73 PubMed Benecke C, Bock A, Wiesner E et al (2011) Reliabilität und Validität der OPD-KJ-Achsen Struktur und Konflikt. Prax Kinderpsychol Kinderpsychiatr 60:60–73 PubMed
Zurück zum Zitat Cahn R (2000) Gefährliche Ent-Bindungen: Psychosegefahr in der Adoleszenz. Kinderanalyse 10:175–201 Cahn R (2000) Gefährliche Ent-Bindungen: Psychosegefahr in der Adoleszenz. Kinderanalyse 10:175–201
Zurück zum Zitat Cierpka M (2001) FAUSTLOS – Ein Curriculum zur Prävention von aggressivem und gewaltbereitem Verhalten bei Kindern der Klasse 1 bis 3. Hogrefe, Göttingen Cierpka M (2001) FAUSTLOS – Ein Curriculum zur Prävention von aggressivem und gewaltbereitem Verhalten bei Kindern der Klasse 1 bis 3. Hogrefe, Göttingen
Zurück zum Zitat Döpfner M, Plück J, Berner W et al (1998) Psychische Auffälligkeiten und psychosoziale Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen in den neuen und alten Bundesländern – Ergebnisse einer bundesweiten repräsentativen Studie. Z Klin Psychol 27:9–19 Döpfner M, Plück J, Berner W et al (1998) Psychische Auffälligkeiten und psychosoziale Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen in den neuen und alten Bundesländern – Ergebnisse einer bundesweiten repräsentativen Studie. Z Klin Psychol 27:9–19
Zurück zum Zitat du Bois R, Resch F (2005) Klinische Psychotherapie des Jugendalters. Kohlhammer, Stuttgart du Bois R, Resch F (2005) Klinische Psychotherapie des Jugendalters. Kohlhammer, Stuttgart
Zurück zum Zitat Esser G, Ihle W, Schmidt MH, Blanz B (2000) Der Verlauf psychischer Störungen vom Kindes- zum Erwachsenenalter. Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother 29:276–283 Esser G, Ihle W, Schmidt MH, Blanz B (2000) Der Verlauf psychischer Störungen vom Kindes- zum Erwachsenenalter. Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother 29:276–283
Zurück zum Zitat Fink M (2004) AD(H)S – ein Diskussionsbeitrag aus der Praxis. Psychotherapeutenjournal 2:115–120 Fink M (2004) AD(H)S – ein Diskussionsbeitrag aus der Praxis. Psychotherapeutenjournal 2:115–120
Zurück zum Zitat Fliedl R (2011) Zu den Gütekriterien der OPD-KJ. Vortrag im Rahmen der OPD-Tagung in Basel, Februar 2011 Fliedl R (2011) Zu den Gütekriterien der OPD-KJ. Vortrag im Rahmen der OPD-Tagung in Basel, Februar 2011
Zurück zum Zitat Fonagy P (2003) Bindungstheorie und Psychoanalyse. Klett-Cotta, Stuttgart Fonagy P (2003) Bindungstheorie und Psychoanalyse. Klett-Cotta, Stuttgart
Zurück zum Zitat Grande T, Rudolf G, Oberbracht C, Jakobsen T (2001) Therapeutische Veränderungen jenseits der Symptomatik. Wirkungen stationärer Psychotherapie im Licht der Heidelberger Umstrukturierungsskala. Z Psychosom Med Psychother 47:213–233 PubMed Grande T, Rudolf G, Oberbracht C, Jakobsen T (2001) Therapeutische Veränderungen jenseits der Symptomatik. Wirkungen stationärer Psychotherapie im Licht der Heidelberger Umstrukturierungsskala. Z Psychosom Med Psychother 47:213–233 PubMed
Zurück zum Zitat Herpertz-Dahlmann B, Hagenah T, Vloet T, Holtkamp K (2005) Essstörungen in der Adoleszenz. Prax Kinderpsychol Kinderpsychiatr 4:248–267 Herpertz-Dahlmann B, Hagenah T, Vloet T, Holtkamp K (2005) Essstörungen in der Adoleszenz. Prax Kinderpsychol Kinderpsychiatr 4:248–267
Zurück zum Zitat Ihle W, Esser G, Schmidt MH (2000) Prävalenz, Komorbidität und Geschlechtsunterschiede psychischer Störungen vom Grundschul- bis ins frühe Erwachsenenalter. Z Klin Psychol Psychother 29:263–275 CrossRef Ihle W, Esser G, Schmidt MH (2000) Prävalenz, Komorbidität und Geschlechtsunterschiede psychischer Störungen vom Grundschul- bis ins frühe Erwachsenenalter. Z Klin Psychol Psychother 29:263–275 CrossRef
Zurück zum Zitat Kernberg PF, Weiner AS, Bardenstein KK (2001) Persönlichkeitsstörungen bei Kindern und Jugendlichen. Klett-Cotta, Stuttgart Kernberg PF, Weiner AS, Bardenstein KK (2001) Persönlichkeitsstörungen bei Kindern und Jugendlichen. Klett-Cotta, Stuttgart
Zurück zum Zitat Lademann J, Mertesacker H, Gebhardt B (2006) Psychische Erkrankungen im Fokus der Gesundheitsreporte der Krankenkassen. Psychotherapeutenjournal 2:123–129 Lademann J, Mertesacker H, Gebhardt B (2006) Psychische Erkrankungen im Fokus der Gesundheitsreporte der Krankenkassen. Psychotherapeutenjournal 2:123–129
Zurück zum Zitat Overbeck G, Overbeck A (Hrsg) (1994) Seelischer Konflikt – körperliches Leiden. Reader zur psychoanalytischen Psychosomatik, 6. Aufl. Klotz, Magdeburg Overbeck G, Overbeck A (Hrsg) (1994) Seelischer Konflikt – körperliches Leiden. Reader zur psychoanalytischen Psychosomatik, 6. Aufl. Klotz, Magdeburg
Zurück zum Zitat Petermann F (2005) Zur Epidemiologie psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter. Eine Bestandsaufnahme. Kindh Entwickl 14:48–57 CrossRef Petermann F (2005) Zur Epidemiologie psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter. Eine Bestandsaufnahme. Kindh Entwickl 14:48–57 CrossRef
Zurück zum Zitat Remschmidt H, Schmidt M, Poustka F (1996) Multiaxiales Klassifikationsschema für psychische Störungen des Kindes- und Jugendalters nach ICD-10 der WHO. Huber, Bern Remschmidt H, Schmidt M, Poustka F (1996) Multiaxiales Klassifikationsschema für psychische Störungen des Kindes- und Jugendalters nach ICD-10 der WHO. Huber, Bern
Zurück zum Zitat Resch F (1999) Repräsentanz und Struktur als entwicklungspsychopathologisches Problem. Prax Kinderpsychol Kinderpsychiatr 48:556–563 PubMed Resch F (1999) Repräsentanz und Struktur als entwicklungspsychopathologisches Problem. Prax Kinderpsychol Kinderpsychiatr 48:556–563 PubMed
Zurück zum Zitat Resch F (1997) Selbstverletzendes Verhalten bei Kindern und Jugendlichen. In: Hartmannbund (Hrsg) Symposion: Selbstverletzendes, selbstschädigendes und parasuizidales Verhalten bei Kindern und Jugendlichen. Hartmannbund, Marl-Sinsen Resch F (1997) Selbstverletzendes Verhalten bei Kindern und Jugendlichen. In: Hartmannbund (Hrsg) Symposion: Selbstverletzendes, selbstschädigendes und parasuizidales Verhalten bei Kindern und Jugendlichen. Hartmannbund, Marl-Sinsen
Zurück zum Zitat Rudolf G (2004) Strukturbezogene Psychotherapie. Leitfaden zur psychodynamischen Therapie struktureller Störungen. Schattauer, Stuttgart Rudolf G (2004) Strukturbezogene Psychotherapie. Leitfaden zur psychodynamischen Therapie struktureller Störungen. Schattauer, Stuttgart
Zurück zum Zitat Rudolf G, Döring S (2012) Die Strukturachse der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik (OPD-2). In: Döring S, Hörz S (Hrsg) Handbuch der Strukturdiagnostik. Schattauer, München, S 87–121 Rudolf G, Döring S (2012) Die Strukturachse der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik (OPD-2). In: Döring S, Hörz S (Hrsg) Handbuch der Strukturdiagnostik. Schattauer, München, S 87–121
Zurück zum Zitat Schneider W, Klauer T, Freyberger H (2008) Operationalized psychodynamic diagnosis in planning and evaluating the psychotherapeutic process. Eur Arch Psychiatry Clin Neurosci 258(Suppl 5):86–91 PubMedCrossRef Schneider W, Klauer T, Freyberger H (2008) Operationalized psychodynamic diagnosis in planning and evaluating the psychotherapeutic process. Eur Arch Psychiatry Clin Neurosci 258(Suppl 5):86–91 PubMedCrossRef
Zurück zum Zitat Seiffge-Krenke I (2010) Psychoanalytische und tiefenpsychologisch fundierte Therapie mit Jugendlichen. Klett-Cotta, Stuttgart Seiffge-Krenke I (2010) Psychoanalytische und tiefenpsychologisch fundierte Therapie mit Jugendlichen. Klett-Cotta, Stuttgart
Zurück zum Zitat Seiffge-Krenke I (2012) Die Konfliktachse der OPD-KJ. Grundlagen, klinische Anwendung und erste empirische Ergebnisse. Kinderanalyse 20:43–59 Seiffge-Krenke I (2012) Die Konfliktachse der OPD-KJ. Grundlagen, klinische Anwendung und erste empirische Ergebnisse. Kinderanalyse 20:43–59
Zurück zum Zitat Seiffge-Krenke I, Mayer S, Winter S (2011) Beurteilerübereinstimmung bei der OPD-KJ: Wovon hängt sie ab und welchen Erfolg bringt das Training? Klin Diagn Eval 4:176–193 Seiffge-Krenke I, Mayer S, Winter S (2011) Beurteilerübereinstimmung bei der OPD-KJ: Wovon hängt sie ab und welchen Erfolg bringt das Training? Klin Diagn Eval 4:176–193
Zurück zum Zitat Seiffge-Krenke I, Mayer S, Rathgeber M, Sommer T (2013) Die Konflikt- und Strukturachse der OPD-KJ als Hilfen für die Indikation und Therapieplanung bei stationären und ambulanten Patienten. Psychotherapeut. DOI 10.1007/s00278-012-0956-2 Seiffge-Krenke I, Mayer S, Rathgeber M, Sommer T (2013) Die Konflikt- und Strukturachse der OPD-KJ als Hilfen für die Indikation und Therapieplanung bei stationären und ambulanten Patienten. Psychotherapeut. DOI 10.1007/s00278-012-0956-2
Zurück zum Zitat Streeck-Fischer A (1999) Adoleszenz und Trauma. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen Streeck-Fischer A (1999) Adoleszenz und Trauma. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen
Zurück zum Zitat Winter S, Jelen A, Pressel C et al (2011) Klinische und empirische Befunde mit OPD-KJ. Prax Kinderpsychol Kinderpsychiatr 60:39–55 Winter S, Jelen A, Pressel C et al (2011) Klinische und empirische Befunde mit OPD-KJ. Prax Kinderpsychol Kinderpsychiatr 60:39–55
Metadaten
Titel
Diagnosespezifische Strukturdefizite
Konsequenzen für die psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen
verfasst von
Prof. Dr. Inge Seiffge-Krenke
Rainer Fliedl
Petra Katzenschläger
Publikationsdatum
01.01.2013
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Die Psychotherapie / Ausgabe 1/2013
Print ISSN: 2731-7161
Elektronische ISSN: 2731-717X
DOI
https://doi.org/10.1007/s00278-012-0955-3