Skip to main content
main-content

01.01.2012 | Gynecologic Oncology | Ausgabe 1/2012

Archives of Gynecology and Obstetrics 1/2012

Diagnosis and management of an unilateral giant fibroadenoma of the breast in pregnancy

Zeitschrift:
Archives of Gynecology and Obstetrics > Ausgabe 1/2012
Autoren:
Thorsten Heilmann, Ivo Leuschner, Felix Hilpert, Carolin Kümper, Alexander Strauss, Christoph Mundhenke, Walter Jonat, Maret Bauer

Abstract

Background

Fibroadenomas represent the vast majority of breast pathologies in young women. 2–4% of the fibroadenomas exceed 5 cm in size or 500 g in weight and are called “giant fibroadenomas”. Due to their excessive growth they are usually enucleated to clarify a malignant origin, to differentiate from phyllodes tumor and to prevent persisting deformities of the breast.

Case

We present a case of a 17-year-old female who was pregnant in the 24th week and suffered from a giant fibroadenoma in the right breast. Besides the massive swelling no other illnesses were found. The patient was clinically asymptomatic and had noticed the tumor just 8 weeks ago. On clinical examination we found a tumor of more than 10 cm in size which fulfilled the criteria of a benign process. A prior performed biopsy and an ultrasound investigation could not definitely differentiate the mass from phyllodes tumor. Because of the rapid growth and the progressive deformation of the breast a lumpectomy was indicated and performed without complications in consideration of the gestational stage.

Conclusion

We present a rare case of giant fibroadenoma in pregnant young women. Because of the progressive structural damage of the breast immediate surgical enucleation was indicated. Safety of the fetus was provided by perioperative monitoring. The pre-operative differentiation from phyllodes tumor is still challenging.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2012

Archives of Gynecology and Obstetrics 1/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2019 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Dieses kompakte und praxisrelevante Standardwerk richtet sich alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Die 5. Auflage wurde komplett aktualisiert und auf der Basis …

Herausgeber:
Prof. Dr. Edgar Petru, Dr. Daniel Fink, Prof. Dr. Ossi R. Köchli, Prof. Dr. Sibylle Loibl

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise