Skip to main content
main-content

26.09.2016 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Kongressbericht | Nachrichten

Wenn sich die Haut gelblich färbt

Ikterus? Direkte und indirekte Hyperbilirubinämie unterscheiden!

Autor:
Dr. Beate Fessler
Ist der „Bili“ zu hoch, ist die Palette der Differentialdiagnosen groß. Der erste Schritt in die richtige Richtung ist laut Professor Dr. Matthias Wettstein, Passau, die Unterscheidung zwischen direkter und indirekter Hyperbilirubinämie.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.