Skip to main content
main-content

28.09.2016 | Diagnostik in der Infektiologie | Onlineartikel

MMW-Sprechstunde

Wieso bleibt der ASL-Titer anhaltend erhöht?

Die MMW-Experten Stiefelhagen und Füeßl geben Auskunft

Dr. Heinrich Hümmer, Herrsching, Bayern: Ich beobachte bei meinen Patienten immer wieder über lange Zeit anhaltende, deutlich erhöhte ASL-Titer, ohne irgendwelche Anhaltspunkte für eine bestehende Streptokokkeninfektion – auch nicht im Abstrich aus der Mundhöhle. Diese Patienten klagen allerdings häufiger über arthralgische Beschwerden bei unauffälliger Rheumaserologie und im Normbereich befindlichen Entzündungsparametern  (CCP, ANA, AMA, RF, BKS, CRP, Eisen, Ferritin u. ä.).

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.