Skip to main content
main-content

Diagnostik in der Kardiologie

Herzrasen nach Examensfeier

Ein 24-jähriger Mann begeht nach seinem Examen eine feucht-fröhliche Feier mit Freunden. Nach reichlich Bier entwickelt er plötzlich einen unregelmäßig schnellen Puls, der trotz Atemmanöver und Lagewechsel nicht zu beeinflussen ist. Erkennen Sie die Diagnose im EKG?

Beim Pinkeln in Ohnmacht gefallen – nur eine Reflexsynkope?

Ein 59-Jähriger geht auf die Toilette und fällt bewusstlos um. Er erholt sich schnell, doch in der Klinik sackt er wiederholt zusammen. Auffällig im Langzeit-EKG ist eine Sinusbradykardie mit mehreren Sinuspausen. Der V. a. eine Reflexsynkope liegt nahe. Doch ein zufälliger Befund im EEG weist auf die tatsächliche Ursache hin.

Update zur diastolisch bedingten Herzinsuffizienz

Die neuen ESC-Leitlinien zur Herzinsuffizienz beschreiben neben der „klassischen“ Herzinsuffizienz mit reduzierter Pumpfunktion (HFrEF) zwei weitere Formen. Diese Übersicht bringt sie auf den aktuellen Stand und beschreibt, wo in Zukunft noch Veränderungen zu erwarten sind.

Fataler Notfall: Vom Hirn zum Herz und wieder zurück

Ein Mann findet seine 58-jährige Ehefrau morgens leblos auf. Nach Wiederherstellung des Spontankreislaufs wird die intubierte und komatöse Frau mit V.a. ST-Strecken-Hebungsinfarkt in die Klinik gebracht. Hier zeigt jetzt die kraniale Bildgebung so gravierende Hirnschädigungen, dass eine Rettung der Patientin nicht mehr möglich ist. An welche komplexe neurokardiale Interaktion denken Sie?

Herzrasen und Synkope bei einer 15-Jährigen

Eine 15-Jährige hat bereits eine jahrelange diagnostische und therapeutische Odyssee hinter sich, als sie sich erneut wegen zunehmender Tachykardieneigung mit klinischem Herzrasen und teils ausgeprägter Schwindelsymptomatik vorstellt. Vor vier Wochen kam es erstmals zu einer Synkope. Bei der Kipptischuntersuchung zeigt das EKG einen ungewöhnlich rasanten Anstieg der Herzfrequenz. Ihre Diagnose?

CME-Fortbildungsartikel

13.07.2022 | Herzinsuffizienz | CME

Herzinsuffizienz

Die Prävalenz der Herzinsuffizienz steigt und ist mit einer erheblichen Morbidität und Mortalität verbunden. Durch optimale Primärprophylaxe, frühzeitige Diagnostik und eine leitliniengerechte medikamentöse und nichtmedikamentöse Therapie können …

03.05.2022 | Koronare Herzerkrankung | CME

Myokardiale Revaskularisation

Die myokardiale Revaskularisation bei Patienten mit chronischem Koronarsyndrom wird – bis auf einige Ausnahmen – in Abhängigkeit von der myokardialen Ischämie entschieden. Hierbei ergibt sich aus den aktuell vorliegenden Daten, dass Patienten von …

Lungenstauung bei Herzinsuffizienz.

26.04.2022 | Herzinsuffizienz | CME

Herzinsuffizienz: Diagnostik und Therapie gemäß der ESC Leitlinie 2021

Durch optimale Prophylaxe, frühzeitige Diagnostik und eine leitliniengerechte Therapie können Symptome der Herzinsuffizienz gemildert, Hospitalisierungen verhindert und das Überleben verlängert werden. Der CME-Kurs fasst die Empfehlungen der neuesten ESC-Leitlinie zusammen.

CTVenographie (koronar): „empty triangle sign“

12.04.2022 | Sinusthrombose | CME

CME: Sinus- und Hirnvenenthrombose

Mit einer Inzidenz von 1,32 Fällen pro 100.000 Personenjahre ist die Sinus-/Hirnvenenthrombose selten und für bis zu 1% aller Schlaganfälle verantwortlich. Vor allem das "empty triangle sign" weist radiologisch darauf hin. Im Kurs lesen Sie mehr zu Diagnostik, häufigen Ursachen und Therapie.

weitere anzeigen

Intensivkurs EKG

Sie möchten in kürzester Zeit Ihre Routine in der Interpretation von EKG-Aufzeichnungen verbessern? Dann ist der umfassende Intensivkurs EKG genau das Richtige. 
 

  • Die Befundung anhand von 108 EKGs zu den wichtigsten Herzerkrankungen trainieren
  • Kompakt, fallbasiert, spielerisch, praxisorientiert
  • Wissensfragen ausführlich kommentiert vom Experten
  • Für Smartphones optimiertes Format

» zum Intensivkurs EKG

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

Langzeit-EKG während des klinisch beobachteten Anfalls

07.07.2022 | Kreislaufstillstand | Kasuistiken

Beim Pinkeln in Ohnmacht gefallen – nur eine Reflexsynkope?

Ein 59-Jähriger geht auf die Toilette und fällt bewusstlos um. Er erholt sich schnell, doch in der Klinik sackt er wiederholt zusammen. Auffällig im Langzeit-EKG ist eine Sinusbradykardie mit mehreren Sinuspausen. Der V. a. eine Reflexsynkope liegt nahe. Doch ein zufälliger Befund im EEG weist auf die tatsächliche Ursache hin.

Brustwand-EKG-Ableitungen bei FBI-Tachykardie

24.06.2022 | EKG | Praxiswissen EKG-Interpretation

Herzrasen nach Examensfeier

Ein 24-jähriger Mann begeht nach seinem Examen eine feucht-fröhliche Feier mit Freunden. Nach reichlich Bier entwickelt er plötzlich einen unregelmäßig schnellen Puls, der trotz Atemmanöver und Lagewechsel nicht zu beeinflussen ist. Erkennen Sie die Diagnose im EKG?

Axiale kraniale Computertomographie auf Höhe des pontomedullären Übergangs

31.05.2022 | Neurologische Notfälle | Der neurologische Notfall

Fataler Notfall: Vom Hirn zum Herz und wieder zurück

Ein Mann findet seine 58-jährige Ehefrau morgens leblos auf. Nach Wiederherstellung des Spontankreislaufs wird die intubierte und komatöse Frau mit V.a. ST-Strecken-Hebungsinfarkt in die Klinik gebracht. Hier zeigt jetzt die kraniale Bildgebung so gravierende Hirnschädigungen, dass eine Rettung der Patientin nicht mehr möglich ist. An welche komplexe neurokardiale Interaktion denken Sie?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Open Access 09.09.2022 | Antiarrhythmika | Leitthema

Generationenübergreifende Betreuung von Patienten mit tachykarden Rhythmusstörungen

Die Versorgung von Patienten mit Rhythmusstörungen hat sich in den letzten Jahrzehnten von einer rein konservativ medikamentösen Therapie zu einer echten kurativen Therapie mit Beseitigung des arryhthmogenen Substrats durch technisch immer …

verfasst von:
Ao. Univ. Prof. Dr. Manfred Marx, Matthias Gass, Ina Michel-Behnke

24.08.2022 | ST-Hebungsinfarkt | Leitthema

FITT-STEMI: Qualitätsverbesserung in der Herzinfarktversorgung

verfasst von:
Prof. Dr. med. Karl Heinrich Scholz

15.08.2022 | Herzinsuffizienz | Leitthema

Kardioonkologie – was leistet die MRT?

Inflammation, Fibrose, Outcome

Bis zu 20 % der Patient*innen mit Krebserkrankungen erleiden kardiotoxische Nebenwirkungen durch Chemotherapeutika oder eine brustwandnahe Radiatio [ 22 ]. Die kardiale Magnetresonanztomographie (MRT) spielt eine wichtige Rolle in der Diagnostik …

verfasst von:
Jennifer Erley, Antonia Beitzen-Heineke, PD Dr. Enver Tahir

21.06.2022 | Vorhofflimmern | Journal club

EKG-Monitoring über sieben Tage erhöht die Detektionsrate von Vorhofflimmern

verfasst von:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

Open Access 12.05.2022 | EKG | Reviews

EKG-Diagnostik mit Hilfe künstlicher Intelligenz: aktueller Stand und zukünftige Perspektiven

Aktuelle Studienlage und Ausblick

Während grundlegende Aspekte der Anwendung von künstlicher Intelligenz (KI) zur Elektrokardiogramm(EKG)-Analyse in Teil 1 dieser Übersicht behandelt wurden, beschäftigt sich die vorliegende Arbeit (Teil 2) mit einer Besprechung von aktuellen …

verfasst von:
Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Haverkamp, Nils Strodthoff, Carsten Israel

Open Access 12.05.2022 | EKG | Reviews

EKG-Diagnostik mithilfe künstlicher Intelligenz: aktueller Stand und zukünftige Perspektiven

Grundlagen

Auch wenn die Elektrokardiographie mittlerweile ein über 100 Jahre altes diagnostisches Verfahren ist, kann die Medizin auf sie nicht verzichten. Ganz im Gegenteil, das Interesse am Elektrokardiogramm (EKG) und seine klinische Bedeutung nehmen …

verfasst von:
Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Haverkamp, Nils Strodthoff, Carsten Israel

Open Access 06.05.2022 | EKG | Originalarbeit

Messung der kardiorespiratorischen Fitness mit unterschiedlichen Kurzbelastungstests

Herz-Kreislauf-Erkrankungen (HKE) zählen zu den häufigsten Krankheiten [ 25 ]. Eingeschränkte kardiorespiratorische Fitness (CRF) gilt als ein Risikofaktor für die Entwicklung dieser Erkrankungen. Durch die Bestimmung der CRF lässt sich das Risiko …

verfasst von:
Alexander Frühauf, Prof. Dr. Joachim Kugler, Silvia Spitzer, Dr. Reingard Seibt

22.03.2022 | Vorhofflimmern | Journal club

Vorhofflimmern auf der Spur

verfasst von:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

22.03.2022 | Vorhofflimmern | Journal club

Mit "Biomarkern" nach paroxysmalem Vorhofflimmern fahnden

Höheres Alter (Odds-Ratio [OR] 3,26; 95 %-Konfidenzintervall [KI] 2,35-4,54) Weibliches Geschlecht (OR 1,47; 95 %-KI 1,23-1,77) Vorgeschichte mit Herzinsuffizienz (OR 2,56; 95 % KI 1,87-3,49) Bluthochdruck (OR 1,42; 95 %-KI 1,15-1,75) Ischämische …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener
Ableiten des Pulmonalarterie(PA)-Drucks mit einem neuen Verfahren

14.03.2022 | Herzinsuffizienz | Arzneimitteltherapie

Update zur diastolisch bedingten Herzinsuffizienz

Die neuen ESC-Leitlinien zur Herzinsuffizienz beschreiben neben der „klassischen“ Herzinsuffizienz mit reduzierter Pumpfunktion (HFrEF) zwei weitere Formen. Diese Übersicht bringt sie auf den aktuellen Stand und beschreibt, wo in Zukunft noch Veränderungen zu erwarten sind.

verfasst von:
Caroline Morbach, Christoph Wanner, PhD Prof. Dr. med. Stefan Störk
weitere anzeigen

Videos

Teaserbild zu Webinar mit Dr. med. Jens Hartmann

14.06.2022 | EKG | Webinar | Online-Artikel

EKG in der Zentralen Notaufnahme: Das müssen Sie wissen!

In der Zentralen Notaufnahme ergeben sich oft Fragen zur richtigen Interpretation des Elektrokardiogramms. Eine häufige lautet: Handelt es sich um eine Kammertachykardie oder eine supraventrikuläre Tachykardie? Im Webinar zeigt Dr. Jens Hartmann die wichtigsten EKG-Fallstricke in der notärztlichen Versorgung auf und erklärt, worauf es bei der Interpretation der Aufzeichnungen im akuten Ernstfall ankommt.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Notfallmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Diagnostik und Überwachung

In diesem Kapitel erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Möglichkeiten zur Diagnostik und Überwachung im notfallmedizinischen Setting.

2020 | Kardiopulmonale Reanimation | OriginalPaper | Buchkapitel

Kardiopulmonale Reanimation

In diesem Kapitel werden die Reanimationsleitlinien des European Resuscitation Council (ERC) prägnant und gut replizierbar dargestellt. Neben den Essentials für Erwachsene und Kinder wird auch auf die wichtige Postreanimationsphase eingegangen.

2019 | Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Fragen – Intensivmedizin

2015 | Diagnostik in der Kardiologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Kardiale Computertomographie

Die kardiale Computertomographie (CT) erlaubt als bisher einzige nicht-invasive Methode die Darstellung der Herzkranzgefäße mit einer hohen diagnostischen Sicherheit. Erste Daten zur Stenosedetektion wurden gegen Ende der 90er Jahre publiziert.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.