Skip to main content
main-content

24.10.2018 | Diagnostik in der Onkologie | CME | Ausgabe 6/2018

Der Pathologe 6/2018

Pathologisch-anatomische Diagnostik gemäß S3-Leitlinie Lungenkarzinom 2018

Zeitschrift:
Der Pathologe > Ausgabe 6/2018
Autoren:
Prof. Dr. K. Junker, R. Büttner, T. Langer, D. Ukena
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Redaktion

C. Röcken, Kiel
T. Rüdiger, Karlsruhe

Zusammenfassung

Die im Februar 2018 veröffentlichte neue S3-Leitlinie Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Lungenkarzinoms wurde gegenüber der alten Leitlinie aus dem Jahr 2010 auf nunmehr 19 Empfehlungen und Statements erweitert. Diese beziehen sich auf die „Bearbeitung von Lungenresektionspräparaten (Tumorresektate)“, die „Bearbeitung von Lymphknoten“, „histopathologische Typisierung und Immunphänotyp“, die „Tumorausdehnung am Resektionspräparat“, die „Resektionsränder“ bzw. die „R-Klassifikation“, den „Differenzierungsgrad (Grading)“, das „Regressionsgrading“ sowie „Untersuchungen auf molekulare Zielstrukturen“. Dabei ergeben sich die Statements zur Analyse molekularer Zielstrukturen aus den diagnostischen Anforderungen der aktuellen zielgerichteten Therapie fortgeschrittener Lungenkarzinome. Gleichzeitig erfüllt eine pathologisch-anatomische Diagnostik gemäß der aktuellen S3-Leitlinie alle entsprechenden Anforderungen in zertifizierten Lungenkrebszentren.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

Der Pathologe 6/2018 Zur Ausgabe

Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Pathologie / Österreichischen Abteilung der IAP (ÖGPath/IAP Austria)

Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Pathologie / Österreichischen Abteilung der IAP (ÖGPath/IAP Austria)

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Pathologie

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Pathologie

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Pathologe 6x pro Jahr für insgesamt 432 € im Inland (Abonnementpreis 403 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 450 € im Ausland (Abonnementpreis 403 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 36 € im Inland bzw. 37,50 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com


    ​​​​​​​

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise