Skip to main content
main-content
Erschienen in: Die Pathologie 1/2020

13.01.2020 | Diagnostik in der Onkologie | Pitfalls

Morphologische Variabilität oder zwei Entitäten?

verfasst von: Tiemo S. Gerber, Markus Paschold, Hauke Lang, Wilfried Roth, Univ.-Prof. Dr med. Beate K. Straub

Erschienen in: Die Pathologie | Ausgabe 1/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Bei einem 37-jährigen Patienten mit B‑Symptomatik waren bildgebend hypodense Leberherde, multiple vergrößerte und teils konfluierende Lymphknoten im Oberbauch und Retroperitoneum sowie disseminierte Milz- und Lungenrundherde nachweisbar. In den Biopsien eines Herdbefunds in Zökum sowie der Leber wurde die Diagnose eines Adenokarzinoms vom kolorektalen Typ gestellt. Molekularpathologisch konnte eine Mikrosatelliteninstabilität gesichert werden. Das postchemotherapeutische Operationspräparat der Lymphknoten zeigte eine ungewöhnliche dottersackartige Morphologie, die zur Verwechslung mit einer Metastase eines Keimzelltumors verleiten könnte.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat De Smedt L, Lemahieu J, Palmans S et al (2015) Microsatellite instable vs stable colon carcinomas: analysis of tumour heterogeneity, inflammation and angiogenesis. Br J Cancer 113:500–509 CrossRef De Smedt L, Lemahieu J, Palmans S et al (2015) Microsatellite instable vs stable colon carcinomas: analysis of tumour heterogeneity, inflammation and angiogenesis. Br J Cancer 113:500–509 CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Feng Y, Li Y, Dai W et al (2018) Clinicopathologic features and prognostic factors in alpha-fetoprotein-producing colorectal cancer: analysis of 78 cases. Cell Physiol Biochem 51:2052–2064 CrossRef Feng Y, Li Y, Dai W et al (2018) Clinicopathologic features and prognostic factors in alpha-fetoprotein-producing colorectal cancer: analysis of 78 cases. Cell Physiol Biochem 51:2052–2064 CrossRef
3.
Zurück zum Zitat He R, Yang Q, Dong X et al (2017) Clinicopathologic and prognostic characteristics of alpha-fetoprotein-producing gastric cancer. Oncotarget 8:23817–23830 PubMedPubMedCentral He R, Yang Q, Dong X et al (2017) Clinicopathologic and prognostic characteristics of alpha-fetoprotein-producing gastric cancer. Oncotarget 8:23817–23830 PubMedPubMedCentral
5.
Zurück zum Zitat Ren F, Weng W, Zhang Q et al (2019) Clinicopathological features and prognosis of AFP-producing colorectal cancer: a single-center analysis of 20 cases. Cancer Manag Res 11:4557–4567 CrossRef Ren F, Weng W, Zhang Q et al (2019) Clinicopathological features and prognosis of AFP-producing colorectal cancer: a single-center analysis of 20 cases. Cancer Manag Res 11:4557–4567 CrossRef
Metadaten
Titel
Morphologische Variabilität oder zwei Entitäten?
verfasst von
Tiemo S. Gerber
Markus Paschold
Hauke Lang
Wilfried Roth
Univ.-Prof. Dr med. Beate K. Straub
Publikationsdatum
13.01.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Pathologie / Ausgabe 1/2020
Print ISSN: 2731-7188
Elektronische ISSN: 2731-7196
DOI
https://doi.org/10.1007/s00292-019-00740-4

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2020

Die Pathologie 1/2020 Zur Ausgabe

CME Zertifizierte Fortbildung

Kutane Lymphome

Passend zum Thema

ANZEIGE

Magenkarzinom: Experten geben Handlungsempfehlungen

Die Sequenztherapie beim metastasierten Adenokarzinom des Magens und des gastroösophagealen Übergangs (AEG) spielt eine immer größere Rolle. Speziell für die ideale Integration einer Taxan-haltigen Behandlung im Therapiealgorithmus stellen sich Fragen: Ein Expertenkonsens gibt konkrete Handlungsempfehlungen für den Praxisalltag.

ANZEIGE

Zwischen Trend & Kausalität: Kaffee & Überleben

4 und mehr Tassen Kaffee am Tag können das Sterberisiko bei Patienten mit mCRC um 36 % senken – verglichen mit Kaffee-Abstinenzlern. Dies und Weiteres deutet eine kürzlich in JAMA veröffentlichte Studie an. Was bringt Kaffee bei Darmkrebs und wie macht er das?

ANZEIGE

GI-Tumore und die Rolle von Angiogenesehemmern

Entdecken Sie mit praxisrelevanten Patientenfällen, kompakten Studieninhalten, informativen Experteninterviews und weiteren spannenden Inhalte, wie Sie den vielseitigen Herausforderungen bei GI-Tumoren begegnen können. Hier erfahren Sie mehr!