Skip to main content
main-content
Erschienen in: Die Urologie 12/2021

02.11.2021 | Diagnostik in der Onkologie | Bild und Fall

Ein Fall für den Urologen

verfasst von: Dr. med. Marco J. Schnabel, PD Dr. med. Paul Schmitz

Erschienen in: Die Urologie | Ausgabe 12/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Ein 87-jähriger Patient wird vom Rettungsdienst aufgrund immobilisierender Schmerzen in der linken Hüfte in die Notaufnahme eingeliefert. Er sei zuvor bei der Aufnahme in eine Tagespflege gestürzt und mit der linken Hüfte und dem linken Kopf aufgekommen. Er habe nach dem Sturz initial aufstehen können. Nun bestehen zunehmend immobilisierende Schmerzen im Bereich der linken Hüfte. Eine Eigenanamnese ist aufgrund der demenziellen Vorerkrankung nicht möglich. Der Patient war zuvor bereits 3 Tage in einem benachbarten Krankenhaus in stationärer Behandlung aufgrund eines Schädel-Hirn-Traumas 1. Grades mit einer großen Platzwunde parietal beidseits sowie eines Subduralhämatoms rechts frontobasal, parietal und temporal. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Robert Koch-Institut (2016) Berichts zum Krebsgeschehen in Deutschland 2016. RKI-Bib1. Robert Koch-Institut, Robert Koch-Institut (2016) Berichts zum Krebsgeschehen in Deutschland 2016. RKI-Bib1. Robert Koch-Institut,
3.
Zurück zum Zitat Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe (Leitlinienprogramm Onkologie) (2019) Interdisziplinäre Leitlinie der Qualität S3 zur Früherkennung, Diagnose und Therapie der verschiedenen Stadien des Prostatakarzinoms (Version 5.1 2019) Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe (Leitlinienprogramm Onkologie) (2019) Interdisziplinäre Leitlinie der Qualität S3 zur Früherkennung, Diagnose und Therapie der verschiedenen Stadien des Prostatakarzinoms (Version 5.1 2019)
4.
Zurück zum Zitat James ND, Sydes MR, Clarke NW et al (2016) Addition of docetaxel, zoledronic acid, or both to first-line long-term hormone therapy in prostate cancer (STAMPEDE): survival results from an adaptive, multiarm, multistage, platform randomised controlled trial. Lancet 387(10024):1163–1177 CrossRef James ND, Sydes MR, Clarke NW et al (2016) Addition of docetaxel, zoledronic acid, or both to first-line long-term hormone therapy in prostate cancer (STAMPEDE): survival results from an adaptive, multiarm, multistage, platform randomised controlled trial. Lancet 387(10024):1163–1177 CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Sweeney CJ, Chen Y‑H, Carducci M et al (2015) Chemohormonal therapy in metastatic hormone-sensitive prostate cancer. N Engl J Med 373(8):737–746 CrossRef Sweeney CJ, Chen Y‑H, Carducci M et al (2015) Chemohormonal therapy in metastatic hormone-sensitive prostate cancer. N Engl J Med 373(8):737–746 CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Fizazi K, Tran N, Fein L et al (2017) Abiraterone plus prednisone in metastatic, castration-sensitive prostate cancer. N Engl J Med 377(4):352–360 CrossRef Fizazi K, Tran N, Fein L et al (2017) Abiraterone plus prednisone in metastatic, castration-sensitive prostate cancer. N Engl J Med 377(4):352–360 CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Chi KN, Agarwal N, Bjartell A et al (2019) Apalutamide for metastatic, castration-sensitive prostate cancer. N Engl J Med 381(1):13–24 CrossRef Chi KN, Agarwal N, Bjartell A et al (2019) Apalutamide for metastatic, castration-sensitive prostate cancer. N Engl J Med 381(1):13–24 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Armstrong AJ, Szmulewitz RZ, Petrylak DP et al (2019) ARCHES: a randomized, phase III study of androgen deprivation therapy with enzalutamide or placebo in men with metastatic hormone-sensitive prostate cancer. J Clin Oncol 37(32):2974–2986 CrossRef Armstrong AJ, Szmulewitz RZ, Petrylak DP et al (2019) ARCHES: a randomized, phase III study of androgen deprivation therapy with enzalutamide or placebo in men with metastatic hormone-sensitive prostate cancer. J Clin Oncol 37(32):2974–2986 CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Davis ID, Martin AJ, Stockler MR et al (2019) Enzalutamide with Standard First-Line Therapy in Metastatic Prostate Cancer. N Engl J Med 381(2):121–131 CrossRef Davis ID, Martin AJ, Stockler MR et al (2019) Enzalutamide with Standard First-Line Therapy in Metastatic Prostate Cancer. N Engl J Med 381(2):121–131 CrossRef
Metadaten
Titel
Ein Fall für den Urologen
verfasst von
Dr. med. Marco J. Schnabel
PD Dr. med. Paul Schmitz
Publikationsdatum
02.11.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Urologie / Ausgabe 12/2021
Print ISSN: 2731-7064
Elektronische ISSN: 2731-7072
DOI
https://doi.org/10.1007/s00120-021-01704-4

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2021

Die Urologie 12/2021 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGU

Mitteilungen der DGU

BvDU Kurz notiert

BvDU Kurz notiert

Passend zum Thema

DKK 2022

Dossier zum Deutschen Krebskongress

Im CityCube Berlin dreht sich vom 13. bis 16. November 2022 alles um die Krebsmedizin: „Schnittstellen zwischen Innovation und Versorgung“ lautet das Motto des 35. Deutschen Krebskongresses (DKK). Wir berichten tagesaktuell von der größten onkologischen Fachtagung in Deutschland. News, Interviews, Diskussionen und Veranstaltungshinweise sammelt unser Kongressdossier.

Eine Kooperation von Springer Medizin mit der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebshilfe.

Mehr

Passend zum Thema

ANZEIGE

Krebsassoziierte Thrombose: NMH oder DOAK?

Vergleichsstudien gibt es mittlerweile einige, doch sind diese auf den klinischen Alltag übertragbar? Prof. Matzdorff, Schwedt, erläutert im Interview wichtige Entscheidungskriterien, die Ihnen mehr Sicherheit im Thrombosemanagement Ihrer Hochrisikopatienten geben.

Jetzt herunterladen: PDF: Publikation: Thromboseprophylaxe in der Onkologie und Schwangerschaft: 700,7 KB
ANZEIGE

Publikation: VTE-Inzidenz bei Krebs in den letzten 20 Jahren verdreifacht

Krebspatienten mit modernen Antikrebsmedikamenten sind vielleicht sogar stärker VTE-gefährdet als Patienten unter Chemotherapie. Auch Schwangere gehören zur VTE-Hochrisikogruppe. Über das Thrombosemanagement bei Risikopatienten diskutierten Experten auf dem DGA 2021. 

ANZEIGE

Management von Thromboembolien bei Krebspatienten

Die Thromboembolie ist neben Infektionen die zweithäufigste Todesursache bei Krebspatienten. Die Behandlung der CAT (cancer associated thrombosis) ist komplex und orientiert sich am individuellen Patienten. Angesichts einer Vielzahl zur Verfügung stehender medikamentöser Behandlungsoptionen finden Sie hier Video-Experteninterviews, Sonderpublikationen und aktuelle Behandlungsalgorithmen zur Therapieentscheidung auf Basis von Expertenempfehlungen.