Skip to main content
main-content

11.02.2018 | Diagnostik in der Onkologie | Nachrichten

Abklärung eines Krebsverdachts

Nach negativem Befund geht’s für viele in die zweite Runde

Autor:
Robert Bublak
Verläuft die erste Abklärungsrunde bei Patienten mit Krebsverdacht negativ, muss das noch nichts heißen. Nicht selten geht es in eine weitere Runde, die dann mit einem positiven Befund endet.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise