Skip to main content
main-content

29.10.2018 | Diagnostik in der Onkologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 11/2018

Standardisierte Einschätzung
Uro-News 11/2018

Entscheidungshilfen für die Diagnostik und Therapie des Prostatakarzinoms

Zeitschrift:
Uro-News > Ausgabe 11/2018
Autoren:
Jessica Rührup, Dr. med. Felix Preisser, Lena Theissen, Philipp Mandel, Felix K. -H. Chun
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Die Autoren erklären, dass sie sich bei der Erstellung des Beitrages von keinen wirtschaftlichen Interessen leiten ließen und dass keine potenziellen Interessenkonflikte vorliegen. Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Entscheidungen zur Behandlung von Prostatakarzinompatienten basieren immer noch oft auf der individuellen Erfahrung des behandelnden Arztes. Diese variiert jedoch stark. Um Erfahrungsunterschiede auszugleichen und Ärzte in der genauen Einschätzung des Tumorstadiums und der Prognose des Patienten zu unterstützen, können klinische Hilfsmittel zur Planung von Diagnostik und Therapie eingesetzt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2018

Uro-News 11/2018 Zur Ausgabe