Skip to main content
main-content

02.08.2017 | CME Zahnärztliche Fortbildung | Ausgabe 3/2017

wissen kompakt 3/2017

Diagnostik und Behandlung des oralen Lichen planus

Zeitschrift:
wissen kompakt > Ausgabe 3/2017
Autoren:
Dr. med. Dr. med. dent. P. Heymann, C. Moll, T. Ziebart
Wichtige Hinweise

Redaktion

B. Al-Nawas, Halle (Saale)

Zusammenfassung

Beim oralen Lichen planus handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung der Mundschleimhaut. Es sind vorwiegend Frauen mittleren Alters betroffen. Im Rahmen einer gestörten Immunantwort kommt es zu einem vermehrten Absterben von Keratinoyzten. Klinisch wird der orale Lichen planus in 4 Typen eingeteilt: reticularis, erosivus, bullosus und atrophicus. Die Diagnose wird aufgrund des klinischen Erscheinungsbilds gestellt und durch eine Probeexzision gesichert. Differenzialdiagnostisch kommen sämtliche blasenbildenden Dermatosen, Pilzinfektionen oder auch Neoplasien in Betracht. Eine kausale Therapie besteht nicht. Bewährt hat sich eine symptomatische lokale Therapie mit Kortison. Bei therapierefraktären Verläufen kann eine systemische Therapie mit Immunsuppressiva als „off-label use“ angestrebt werden. Patienten sollten engmaschig kontrolliert werden, um die Entstehung von Tumoren frühzeitig zu erkennen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

wissen kompakt 3/2017 Zur Ausgabe

CME Zahnärztliche Fortbildung

Soor – eine Erkrankung mit vielen Facetten

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise