Skip to main content
main-content

Diagnostik und Monitoring

CME: So erkennen und behandeln Sie Leberfunktionsstörungen bei Sepsis richtig

Intensivmedizin

Eine Sepsis geht häufig mit einer akuten Leberfunktionsstörung einher. Infolge einer Inflammationsreaktion, einer dysregulierten Immunantwort, Störungen der Mikrozirkulation und einer inadäquaten Sauerstoffversorgung können sich verschiedene Formen einer akuten Leberfunktionsstörung entwickeln.

Schwerste Atemnot und eine überraschende Diagnose

Anterior-posteriore Röntgenaufnahme des Thorax

Es war zunächst ein Rätsel, was bei bei einem jungen Mann zur rapiden Verschlechterung der Atmung bis hin zum respiratorischen Versagen führte. Durch den Einsatz einer extrakorporalen Membranoxygenierung konnten sich die Ärzte genügend Luft für eingehende Untersuchungen verschaffen, die letztlich zu einer überraschenden und lebensbedrohlichen Diagnose führten.

COVID-19-Verläufe: Echo hilft bei der Einordnung

Endokarditische Läsionen

Eine echokardiographische Untersuchung bei COVID-19-Patienten sollte sich auf wesentliche, aber hilfreiche Maßnahmen stützen. Bei mittelschwerem bis schwerem Verlauf kann die Beurteilung des rechten Ventrikels ein zentrales Element für das Verständnis des Krankheitsstatus darstellen. (Englischsprachiger Originalartikel)

COVID-19: Was wir heute wissen und wie es weitergehen könnte

Webinar Prof. F. Herth

Die COVID-19-Pandemie hat nichts von ihrer Dynamik verloren. Was ist bis dato bekannt über Krankheitsverlauf, Präventionsstrategien, Therapieoptionen und Epidemiologie? In diesen 45 Minuten verschafft Ihnen Pneumologe Professor Felix Herth einen Überblick über das Geschehen. 

"Live" aus dem Sektionssaal – Pathologische Befunde bei COVID-19

Webinar Pathologie Prof. Tannapfel et al.

In dieser außergewöhnlichen Folge der COVID-19-Update-Reihe nimmt uns das Team um Pathologin Professor Andrea Tannapfel mit in den Sektionssaal. Wir verfolgen die Obduktion eines Patienten Schnitt für Schnitt mit; danach können wir den Bochumer Pathologen auch bei der histopathologischen Befunderstellung am Mikroskop über die Schulter schauen und sehen, welche Veränderungen COVID-19 an der Lunge macht. 

Dieses Webinar ist als CME-Fortbildung zertifiziert. Jetzt kostenlos CME-Punkte sammeln!

CME-Fortbildungsartikel

04.08.2020 | Posttraumatische Belastungsstörung | CME | Ausgabe 6/2020

Psychotraumatologische Aspekte in der Intensivmedizin

Im Kontext der Intensivmedizin können Patienten und Angehörige, seltener Mitglieder des Behandlungsteams, von Traumatisierung betroffen sein. Häufig sind akute Belastungsreaktionen die Folge. Psychische Symptome kritisch kranker Patienten sollten …

28.07.2020 | Sepsis | CME | Ausgabe 7/2020

CME: So erkennen und behandeln Sie Leberfunktionsstörungen bei Sepsis richtig

Eine Sepsis geht häufig mit einer akuten Leberfunktionsstörung einher. Infolge einer Inflammationsreaktion, einer dysregulierten Immunantwort, Störungen der Mikrozirkulation und einer inadäquaten Sauerstoffversorgung können sich verschiedene Formen einer akuten Leberfunktionsstörung entwickeln.

02.04.2020 | Atemwegsmanagement | CME | Ausgabe 5/2020

Volumetrische Kapnographie zur Analyse und Optimierung von Ventilation und Gasaustausch

Die Kapnographie als grafische Darstellung der exspiratorischen Kohlenstoffdioxid(CO2)-Konzentration, ist, neben der Pulsoxymetrie, essenzieller Bestandteil des Monitorings eines jeden beatmeten Patienten. Die Kapnographie stellt die CO2-Kinetik …

01.04.2020 | Anästhesiologisches Monitoring | CME | Ausgabe 4/2020

Das Wichtigste zur volumetrischen Kapnographie

Die volumenbasierte Kapnographie stellt einen wesentlichen Fortschritt gegenüber der heute standardmäßigen Messung der Atemmechanik dar.  Das Verfahren misst nicht nur die durch die Ventilation zu eliminierende CO2-Last, sondern gibt Auskunft sowohl über die Effizienz als auch über die hämodynamischen Auswirkungen jedes beliebigen Beatmungsmodus und der entsprechenden Beatmungseinstellungen. 

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Kasuistiken

23.09.2020 | Ewing-Sarkom | Kasuistiken

Schwerste Atemnot und eine überraschende Diagnose

Es war zunächst ein Rätsel, was bei bei einem jungen Mann zur rapiden Verschlechterung der Atmung bis hin zum respiratorischen Versagen führte. Durch den Einsatz einer extrakorporalen Membranoxygenierung konnten sich die Ärzte genügend Luft für eingehende Untersuchungen verschaffen, die letztlich zu einer überraschenden und lebensbedrohlichen Diagnose führten.

21.04.2020 | Lungentransplantation | Kasuistiken | Ausgabe 7/2020 Open Access

Fataler Verlauf fünf Wochen nach Lungentransplantation

Fünf Wochen nach primär erfolgreicher Lungentransplantation entwickelt eine 58-jährige Patientin rasch progrediente neurologische Symptome mit rätselhaftem Vigilanzverlust. Gleich zwei Diagnosen werden gestellt; doch keine therapeutische Maßnahme zeigt Erfolg. Letztlich muss die Prognose als infaust eingestuft werden.

30.10.2019 | Endokrinologische Notfälle | Kasuistiken | Ausgabe 1/2020

Hyponatriämie nach Skiunfall mit Kopftrauma – Ihre Diagnose?

Eine 43-jährige Frau wurde mit einer auswärts diagnostizierten Hyponatriämie von 112 mmol/l aufgenommen. Zehn Tage zuvor war die Patientin beim Skifahren gestürzt und hatte Kopfschmerzen entwickelt. Später entwickelten sich Krämpfe. Ein CT des Schädels, ein MRT und das EEG waren aber unauffällig.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

22.11.2019 | Anästhesiologisches Monitoring | Leitthema | Ausgabe 1/2020 Open Access

Postoperatives „remote monitoring“: Komplikationen auf Normalstation frühzeitig erkennen

Selbst bei verkürztem Beobachtungszeitraum der Vitalparameter bleiben auch kritisch kranke Patienten postoperativ auf Normalstation häufig den Großteil der Zeit unbeobachtet. Geeignete kabellose Monitoring-Systeme könnten diese klinische Lücke schließen. Ein kritischer Blick auf Status quo und die nahe Zukunft.

Autoren:
Prof. Dr. B. Preckel, L. M. Posthuma, M. J. Visscher, M. W. Hollmann

15.07.2019 | Hirntod | Übersichten | Ausgabe 10/2019

Diagnostik des irreversiblen Hirnfunktionsausfalls („Hirntod“) – was ist neu?

Die Feststellung des irreversiblen Hirnfunktionsausfalls erfolgt in Deutschland gemäß Richtlinie der Bundesärztekammer. Im vorliegenden Beitrag erfolgt eine aktuelle Standortbestimmung und internationale Fallberichte mit vermeintlich unzutreffender Diagnose werden bewertet.

Autoren:
MD Prof. Dr. Uwe Walter, Prof. Dr. Stephan A. Brandt

03.06.2019 | Anästhesiologisches Vorgehen bei Herz-Kreislauferkrankungen | Leitthema | Ausgabe 8/2019

Perioperative Myokardischämie – aktuelle Empfehlungen

Aktuelle Aspekte und Konzepte

Eine Myokardischämie nach operativen Eingriffen ist eine schwerwiegende Komplikation mit erheblichen Konsequenzen für das Outcome. Woran erkennen Sie den Hochrisikopatienten und wie begleiten Sie ihn optimal durch die perioperative Phase?

Autoren:
Prof. Dr. B. Bein, R. Schiewe, J. Renner

10.04.2019 | Beatmungsmedizin, inhalative Medizin | journal club | Ausgabe 2/2019

Nicht invasive Beatmung nach früher Extubation bei hypoxämischen Atemversagen

Es ist unklar, ob Patienten mit einer primär hypoxämischen respiratorischen Insuffizienz von einer frühen Extubation mit anschließender sofortiger NIV profitieren. Eine Studie hat nun, eine mindestens 48-stündige invasive Beatmung und frühzeitige Extubation mit der „Standard-Extubation“ verglichen.

Autor:
Prof. Dr. med. Stephan Budweiser
weitere anzeigen

Videos

07.09.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19: Was wir heute wissen und wie es weitergehen könnte

Die COVID-19-Pandemie hat nichts von ihrer Dynamik verloren. Was ist bis dato bekannt über Krankheitsverlauf, Präventionsstrategien, Therapieoptionen und Epidemiologie? In diesen 45 Minuten verschafft Ihnen Pneumologe Professor Felix Herth einen Überblick über das Geschehen. 

20.08.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

"Live" aus dem Sektionssaal – Pathologische Befunde bei COVID-19

In dieser außergewöhnlichen Folge der COVID-19-Update-Reihe nimmt uns das Team um Pathologin Professor Andrea Tannapfel mit in den Sektionssaal. Wir verfolgen die Obduktion eines Patienten Schnitt für Schnitt mit; danach können wir den Bochumer Pathologen auch bei der histopathologischen Befunderstellung am Mikroskop über die Schulter schauen und sehen, welche Veränderungen COVID-19 an der Lunge macht. 

Dieses Webinar ist als CME-Fortbildung zertifiziert. Jetzt kostenlos CME-Punkte sammeln!

07.04.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19-Pandemie: Aktuelles zu Epidemiologie, Diagnostik und Therapiestrategien

COVID-19 hat sich bereits in über 190 Ländern verbreitet. Als ärztlicher Direktor einer der größten Lungenfachkliniken Europas stellt Prof. Dr. Felix Herth die neuesten Erkenntnisse zu SARS-CoV-2 vor, empfiehlt konkrete Vorgehensweisen zur Diagnostik und Behandlung von an COVID-19 erkrankten Patienten und erklärt die derzeit möglichen Therapieoptionen.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise