Skip to main content
main-content

Diagnostik und Monitoring

CME: Die schwangere Patientin auf Intensivstation

Schwangere im Krankenhausbett

Beatmung, Pharmakotherapie, fetales und mütterliches Monitoring, Reanimation: Die wichtigsten Empfehlungen und Prinzipien zur intensivmedizinischen Versorgung schwangerer oder frisch entbundener Patientinnen werden hier zusammengefasst. Als systematischer Leitfaden kann das „Five-step“-Konzept dienen.

Postreanimationsbehandlung – Das empfehlen die neuen ERC-Leitlinien

Postreanimationsbehandlung

Wie geht es nach einem ROSC weiter? Das Kapitel Postreanimationsbehandlung der ERC-Reanimationsleitlinien 2021 gibt umfassende Empfehlungen. Behandelt werden u.a. das Postreanimationssyndrom, die Kontrolle von Oxygenierung und koronarer Reperfusion, die hämodynamische Überwachung und Behandlung sowie die Prognose und Rehabilitation.

Behandlungsstrategie am Bedarf des Patienten orientiert

CME: Nicht invasive oder invasive Beatmung bei akutem Atemversagen infolge COVID-19?

Intubierte und beatmete Patientin

Im Rahmen der Corona-Pandemie ist eine Debatte zur richtigen Anwendung von nicht invasiver und invasiver Beatmung entstanden. Beide Verfahren bieten entsprechende Vor- und Nachteile in Abhängigkeit von der Krankheitsschwere, der Komorbiditäten und der jeweiligen individuellen Situation.

Erkennen Sie die thyreotoxische Krise? Leitfaden "jodinduzierte Schilddrüsendysfunktion"

Schilddrüse unter der Lupe

Wärmeintoleranz, Arrhythmien, Durchfälle, Muskelkrämpfe: Die klinische Symptomatik bei jodinduzierter Hyperthyreose ist abhängig vom Schweregrad. Im Extremfall zeigen sich die Symptome einer thyreotoxischen Krise mit Fieber und Bewusstseinseintrübung. Wie kommt es zu jodinduzierter Hypo- und Hyperthyreose und wann ist welche Notfalltherapie angebracht?

Aktualisierte S3-Leitlinie zur intravasalen Volumentherapie: Das ist neu

Tropf im OP

Neue Erkenntnisse zu in der Praxis etablierten Therapien waren nur einer der Gründe, warum eine Aktualisierung der S3-Leitlinie "Intravasale Volumentherapie beim Erwachsenen" notwendig wurde. Die wesentlichen Kernpunkte der Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie der isotonen Dehydratation im periinterventionellen und intensivmedizinischen Setting fasst dieser Kommentar zusammen.

CME-Fortbildungsartikel

16.06.2021 | Beatmungsmedizin, inhalative Medizin | CME Fortbildung | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

CME: Nicht invasive oder invasive Beatmung bei akutem Atemversagen infolge COVID-19?

Im Rahmen der Corona-Pandemie ist eine Debatte zur richtigen Anwendung von nicht invasiver und invasiver Beatmung entstanden. Beide Verfahren bieten entsprechende Vor- und Nachteile in Abhängigkeit von der Krankheitsschwere, der Komorbiditäten und der jeweiligen individuellen Situation.

10.05.2021 | Anästhesiologisches Monitoring | CME | Ausgabe 6/2021 Open Access

Das quantifizierte EEG im elektroenzephalogrammbasierten Monitoring während Allgemeinanästhesie

Das Elektroenzephalogramm (EEG) findet im klinischen Alltag der Anästhesie des deutschsprachigen Raumes zunehmend Anwendung. Bei über 90 % der Patienten ändert sich das frontale EEG als Reaktion auf die Gabe der gebräuchlichen Narkotika (Propofol …

13.04.2021 | Anästhesiologisches Vorgehen in der Gynäkologie und Geburtshilfe | CME | Ausgabe 7/2021

CME: Die schwangere Patientin auf Intensivstation

Beatmung, Pharmakotherapie, fetales und mütterliches Monitoring, Reanimation: Die wichtigsten Empfehlungen und Prinzipien zur intensivmedizinischen Versorgung schwangerer oder frisch entbundener Patientinnen werden hier zusammengefasst. Als systematischer Leitfaden kann das „Five-step“-Konzept dienen.

02.02.2021 | Pharmakokinetik | CME | Ausgabe 2/2021

Die pharmakologische/pharmazeutische Visite in der Intensivmedizin

Die adäquate Pharmakotherapie bei kritisch kranken Patienten auf der Intensivstation stellt den Intensivmediziner oft vor viele Herausforderungen. Krankheitsbedingte, pathophysiologische Veränderungen führen zu komplexen Therapieregimen und einer …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Kasuistiken

25.11.2020 | COVID-19 | Original Communication | Ausgabe 8/2021 Open Access

Unerwartet häufig: Mononeuritis multiplex bei COVID-19-Patienten nach Beatmung

Diese englischsprachige Fallserie hebt eine wichtige neurologische Komplikation der COVID-19-Erkrankung hervor, die Ärzte des berichtenden Krankenhauses häufig bei Patienten mit schwerem Verlauf feststellten. Eine Differenzialdiagnose zu einer erworbenen Schwäche nach Intensivtherapie?

23.09.2020 | Respiratorische Störungen in der Intensivmedizin | Kasuistiken | Ausgabe 3/2021

Schwerste Atemnot und eine überraschende Diagnose

Es war zunächst ein Rätsel, was bei bei einem jungen Mann zur rapiden Verschlechterung der Atmung bis hin zum respiratorischen Versagen führte. Durch den Einsatz einer extrakorporalen Membranoxygenierung konnten sich die Ärzte genügend Luft für eingehende Untersuchungen verschaffen, die letztlich zu einer überraschenden und lebensbedrohlichen Diagnose führten.

21.04.2020 | Lungentransplantation | Kasuistiken | Ausgabe 7/2020 Open Access

Fataler Verlauf fünf Wochen nach Lungentransplantation

Fünf Wochen nach primär erfolgreicher Lungentransplantation entwickelt eine 58-jährige Patientin rasch progrediente neurologische Symptome mit rätselhaftem Vigilanzverlust. Gleich zwei Diagnosen werden gestellt; doch keine therapeutische Maßnahme zeigt Erfolg. Letztlich muss die Prognose als infaust eingestuft werden.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

08.06.2021 | Kardiopulmonale Reanimation | ERC Leitlinien | Ausgabe 4/2021 Zur Zeit gratis

Postreanimationsbehandlung – Das empfehlen die neuen ERC-Leitlinien

Leitlinien des European Resuscitation Council und der European Society of Intensive Care Medicine 2021

Wie geht es nach einem ROSC weiter? Das Kapitel Postreanimationsbehandlung der ERC-Reanimationsleitlinien 2021 gibt umfassende Empfehlungen. Behandelt werden u.a. das Postreanimationssyndrom, die Kontrolle von Oxygenierung und koronarer Reperfusion, die hämodynamische Überwachung und Behandlung sowie die Prognose und Rehabilitation.

Autoren:
ERC Jerry P. Nolan, ESICM Claudio Sandroni, Bernd W. Böttiger, Alain Cariou, Tobias Cronberg, Hans Friberg, Cornelia Genbrugge, Kirstie Haywood, Gisela Lilja, Véronique R. M. Moulaert, Nikolaos Nikolaou, Theresa Mariero Olasveengen, Markus B. Skrifvars, Fabio Taccone, Jasmeet Soar

01.03.2021 | Perioperative Volumensubstitution | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 5/2021

Aktualisierte S3-Leitlinie zur intravasalen Volumentherapie: Das ist neu

Neue Erkenntnisse zu in der Praxis etablierten Therapien waren nur einer der Gründe, warum eine Aktualisierung der S3-Leitlinie "Intravasale Volumentherapie beim Erwachsenen" notwendig wurde. Die wesentlichen Kernpunkte der Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie der isotonen Dehydratation im periinterventionellen und intensivmedizinischen Setting fasst dieser Kommentar zusammen.

Autoren:
Dr. med. Emmanuel Schneck, Prof. Dr. med. Michael Sander, Prof. Dr. med. Bernd Saugel, Prof. Dr. med. Daniel A. Reuter, Dr. med. Marit Habicher

18.01.2021 | COVID-19 | Short report | Ausgabe 1/2021 Open Access

Falsch-negativer COVID-19 PCR-Test: Wie häufig und warum?

Kanadische Forscher untersuchten in der Provinz Alberta an über 100.000 rtRT-PCR-Tests die Rate falsch-negativer Ergebnisse. Wie hoch war diese Rate, welche Faktoren beeinflussten das Testergebnis und welche Empfehlungen sprechen sie aus? (Englischsprachige Arbeit)

Autoren:
Jamil N. Kanji, Nathan Zelyas, Clayton MacDonald, Kanti Pabbaraju, Muhammad Naeem Khan, Abhaya Prasad, Jia Hu, Mathew Diggle, Byron M. Berenger, Graham Tipples

03.09.2020 | Monitoring in der Intensivmedizin | Leitthema | Ausgabe 7/2020

Intensivmedizin: Welche Labordiagnostik muss wirklich sein?

Die Rate an übermäßigen Laboranordnungen während der Patientenaufnahme in Intensiv- und Notfallmedizin beträgt fast 50%. Um die Aussagefähigkeit von Laborwerten zu optimieren, Verlust an Patientenblut zu minieren und vermeidbare Kosten zu senken, sollten Anordnungen regelmäßig kritisch überprüft werden. Verschiedene Methoden und Tools können dabei hilfreich sein. 

Autoren:
Prof. Dr. S. Petros, L. Weidhase

24.06.2020 | Endokrinologische Störungen in der Intensivmedizin | Übersichten | Ausgabe 4/2021

Erkennen Sie die thyreotoxische Krise? Leitfaden "jodinduzierte Schilddrüsendysfunktion"

Wärmeintoleranz, Arrhythmien, Durchfälle, Muskelkrämpfe: Die klinische Symptomatik bei jodinduzierter Hyperthyreose ist abhängig vom Schweregrad. Im Extremfall zeigen sich die Symptome einer thyreotoxischen Krise mit Fieber und Bewusstseinseintrübung. Wie kommt es zu jodinduzierter Hypo- und Hyperthyreose und wann ist welche Notfalltherapie angebracht?

Autoren:
Dr. F. Eilsberger, Prof. Dr. M. Luster, PD. Dr. J. Feldkamp

22.11.2019 | Anästhesiologisches Monitoring | Leitthema | Ausgabe 1/2020 Open Access

Postoperatives „remote monitoring“: Komplikationen auf Normalstation frühzeitig erkennen

Selbst bei verkürztem Beobachtungszeitraum der Vitalparameter bleiben auch kritisch kranke Patienten postoperativ auf Normalstation häufig den Großteil der Zeit unbeobachtet. Geeignete kabellose Monitoring-Systeme könnten diese klinische Lücke schließen. Ein kritischer Blick auf Status quo und die nahe Zukunft.

Autoren:
Prof. Dr. B. Preckel, L. M. Posthuma, M. J. Visscher, M. W. Hollmann
weitere anzeigen

Videos

07.09.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19: Was wir heute wissen und wie es weitergehen könnte

Die COVID-19-Pandemie hat nichts von ihrer Dynamik verloren. Was ist bis dato bekannt über Krankheitsverlauf, Präventionsstrategien, Therapieoptionen und Epidemiologie? In diesen 45 Minuten verschafft Ihnen Pneumologe Professor Felix Herth einen Überblick über das Geschehen. 

20.08.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

"Live" aus dem Sektionssaal – Pathologische Befunde bei COVID-19

In dieser außergewöhnlichen Folge der COVID-19-Update-Reihe nimmt uns das Team um Pathologin Professor Andrea Tannapfel mit in den Sektionssaal. Wir verfolgen die Obduktion eines Patienten Schnitt für Schnitt mit; danach können wir den Bochumer Pathologen auch bei der histopathologischen Befunderstellung am Mikroskop über die Schulter schauen und sehen, welche Veränderungen COVID-19 an der Lunge macht. 

07.04.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19-Pandemie: Aktuelles zu Epidemiologie, Diagnostik und Therapiestrategien

COVID-19 hat sich bereits in über 190 Ländern verbreitet. Als ärztlicher Direktor einer der größten Lungenfachkliniken Europas stellt Prof. Dr. Felix Herth die neuesten Erkenntnisse zu SARS-CoV-2 vor, empfiehlt konkrete Vorgehensweisen zur Diagnostik und Behandlung von an COVID-19 erkrankten Patienten und erklärt die derzeit möglichen Therapieoptionen.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Notfallmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Diagnostik und Überwachung

In diesem Kapitel erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Möglichkeiten zur Diagnostik und Überwachung im notfallmedizinischen Setting.

2019 | Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Lösungen – Intensivmedizin

Intensivmedizin: Versorgung schwerst- bis lebensbedrohlich erkrankter Patienten in speziellen Einrichtungen, den Intensivstationen. Besteht aus Intensivüberwachung, Intensivtherapie und Intensivpflege.

2019 | Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Fragen – Intensivmedizin

2018 | Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Intensivmedizinische Besonderheiten

Häufig ist es im Intensivtransport notwendig, medizinische Geräte mitzuführen, die unmittelbar mit dem Patienten verbunden sind und dessen Überleben sichern. Das Spektrum reicht hierbei von Spritzen- und Infusionspumpen, Monitoren und …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise