Skip to main content
main-content

Diagnostik und Monitoring

Kasuistiken zum Thema

CT bei akutem Nierenversagen

23.02.2022 | Akutes Nierenversagen | Bild und Fall

Akutes Nierenversagen nach Zwillings-Sectio

Eine 33-Jährige wird in der 32. SSW wegen vorzeitiger Wehentätigkeit stationär aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt zeigt sie eine normale Nierenfunktion mit einer erstgradigen Harnstauung. Nach der sekundären Sectio drei Tage später kommt es immer wieder zu Blutungen - der Zustand der Patientin verschlechtert sich massiv, bis die Nieren schließlich komplett versagen. Wie wären Sie vorgegangen?

verfasst von:
PD Dr. med. J. H. Gerth, A. Hansch, G. Teichmann, A. Reske, T. Wiech, H. H. Sigusch
Grapefruit-Fruchtfleisch

06.01.2022 | Myalgie | Bild und Fall

Schwäche, Muskelschmerzen, Sturz – eine wenig paradiesische Arzneimittelinteraktion

Ein 73-Jähriger wird notfallmäßig hospitalisiert bei seit Tagen progredienter Schwäche, Muskelschmerzen und Sturz am Vorstellungstag. Der Patient mit bekanntem Alkoholüberkonsum berichtet, seit fünf Tagen keinen Alkohol mehr getrunken zu haben, dafür aber täglich zwei Liter Grapefruitsaft. Ein Blick in die Medikation des Mannes führt auf die Spur der entscheidenden Interaktion.

verfasst von:
Dr. med. Katja Sigrist, Johanna Winkler, Andrea Westphalen, Bernd Yuen
Thoraxröntgenbild

24.08.2021 | COVID-19 | Kasuistiken Zur Zeit gratis

Seltene Superinfektion bei einem COVID-19-Patienten

Ein 55-jähriger Mann – aufgenommen zur elektiven Ablation bei Vorhofflimmern – muss innerklinisch reanimiert werden. Nun positiv auf SARS-CoV-2 getestet entwickelt der Patient nicht nur das Vollbild einer COVID-19-Pneumonie: Nach zweiwöchiger Beatmungstherapie kommt es zum septischen Schock. Die Ursache und der weitere Verlauf? Eine tagesgenaue Chronologie.

verfasst von:
Dr. med. E. Gamon, D. Tammena, M. Wattenberg, T. Augenstein
Erythrozyten

10.08.2021 | Zyanose | Bild und Fall

Fehlermeldung in der Blutgasanalyse

Eine 83-jährige Dame wird aufgrund tagelanger abdomineller Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Diarrhö in der Notfallabteilung vorstellig. Auf den ersten Blick fällt eine Blässe mit Zyanose der Lippen auf. Die Blutgasanalyse wird durch die Präsenz von Schwefel gestört, die Abklärung gestaltet sich schwierig. Schließlich wird wegen der unklaren Schmerzen eine CT durchgeführt.  

verfasst von:
Dr. Anna Steinacher, Georg-Christian Funk, Stefan Pöchacker, Lukas-Maurice Scheinost, Prof. Dr. Philip Eisenburger
Schematic homuncular illustration of the sensory and motor deficits arising from the multiple mononeuropathies present in 11 patients recovering from severe COVID-19

Open Access 25.11.2020 | COVID-19 | Original Communication

Unerwartet häufig: Mononeuritis multiplex bei COVID-19-Patienten nach Beatmung

Diese englischsprachige Fallserie hebt eine wichtige neurologische Komplikation der COVID-19-Erkrankung hervor, die Ärzte des berichtenden Krankenhauses häufig bei Patienten mit schwerem Verlauf feststellten. Eine Differenzialdiagnose zu einer erworbenen Schwäche nach Intensivtherapie?

verfasst von:
Edward Needham, Virginia Newcombe, Andrew Michell, Rachel Thornton, Andrew Grainger, Fahim Anwar, Elizabeth Warburton, David Menon, Monica Trivedi, Stephen Sawcer
Anterior-posteriore Röntgenaufnahme des Thorax

23.09.2020 | Respiratorische Störungen in der Intensivmedizin | Kasuistiken

Schwerste Atemnot und eine überraschende Diagnose

Es war zunächst ein Rätsel, was bei bei einem jungen Mann zur rapiden Verschlechterung der Atmung bis hin zum respiratorischen Versagen führte. Durch den Einsatz einer extrakorporalen Membranoxygenierung konnten sich die Ärzte genügend Luft für eingehende Untersuchungen verschaffen, die letztlich zu einer überraschenden und lebensbedrohlichen Diagnose führten.

verfasst von:
M. Schöffner, J. Fichte, A. Starl, S. Ullrich, H.-B. Hopf
Transösophageale Echokardiographie

22.09.2020 | Neurologische Notfallmedizin | Bild und Fall

Ein paradoxer Notfall: Desorientiertheit und Anisokorie nach Heparingabe

Einer 60-jährigen Notfallpatientin mit Atemnot wird bei V.a. akute Lungenarterienembolie noch in der Wohnung Heparin verabreicht. Während des Transport zeigt die Frau plötzlich neurologische Defizite. Eine intrazerebrale Blutung? Letztlich bahnen die konsequente Beobachtung und Reevaluation des Patientenzustands den Weg zur Diagnose eines tückischen und lebensbedrohlichen Krankheitsbilds. 

verfasst von:
Dr. C. Kersten, H.-J. Busch, J. Brich, K. Müller-Peltzer, A. Weigl, T. Heidt, C. Bode, D. Staudacher
Kraniale CT

Open Access 21.04.2020 | Lungentransplantation | Kasuistiken

Fataler Verlauf fünf Wochen nach Lungentransplantation

Fünf Wochen nach primär erfolgreicher Lungentransplantation entwickelt eine 58-jährige Patientin rasch progrediente neurologische Symptome mit rätselhaftem Vigilanzverlust. Gleich zwei Diagnosen werden gestellt; doch keine therapeutische Maßnahme zeigt Erfolg. Letztlich muss die Prognose als infaust eingestuft werden.

verfasst von:
Dr. med. F. Bächle, Dr. med. J. Bansbach, Dr. med. I. Hettich, Dr. J. Lambeck, PD Dr. med. Ö. Senbaklavaci, PD Dr. med. J. Kalbhenn
Skifahrerin bei strahlendem Sonnenschein auf steiler Piste (Bild mit Fotomodell)

30.10.2019 | Endokrinologische Notfälle | Kasuistiken

Hyponatriämie nach Skiunfall mit Kopftrauma – Ihre Diagnose?

Eine 43-jährige Frau wurde mit einer auswärts diagnostizierten Hyponatriämie von 112 mmol/l aufgenommen. Zehn Tage zuvor war die Patientin beim Skifahren gestürzt und hatte Kopfschmerzen entwickelt. Später entwickelten sich Krämpfe. Ein CT des Schädels, ein MRT und das EEG waren aber unauffällig.

verfasst von:
Dr. M. Kächele, R. van Erp, K. Schmid, L. Bettac, M. Wagner, B. Schröppel
Thorax-CT

25.09.2019 | Spezielle Notfallmedizin | Kasuistiken

Fataler Verlauf bei vermeintlich unspezifischem Rückenschmerz

Ein junger Patient wird aufgrund typischer immobilisierender Schmerzen des unteren Rückens in die Notaufnahme eingeliefert. Im Verlauf kommt es trotz Maximaltherapie zu einem Multiorganversagen, der Patient verstirbt am zwölften Tag nach Aufnahme. Schuld war eine äußerst seltene Ursache.

verfasst von:
MBA Dr. med. P. Kellner, M. Abendroth, S. Beckmann, C. Paul, M. Burbelko
Außenthermometer zeigt Minusgrade

30.10.2018 | Diagnostik und Monitoring | Kasuistiken

Irreführende Symptome bei schwerer Unterkühlung

Lethargisch auf dem Boden liegend wird eine 83-Jährige in der winterlich kühlen Wohnung aufgefunden und eingeliefert. Bei Messung der Körperkerntemperatur klettert das Thermometer gerade einmal auf 23,1 °C – obwohl typische Symptome einer schweren Hypothermie fehlen. Wie die Wiedererwärmung gelingt? Ein englischsprachiger Fallbericht. 

verfasst von:
DESA Dr. T. Woehrle, U. Lichtenauer, A. Bayer, S. Brunner, M. Angstwurm, S. T. Schäfer, H. Baschnegger
Blaue Nase

06.03.2017 | Diagnostik und Monitoring | Imaging in Intensive Care Medicine

Ursache der blauen Nase war eine lebensbedrohliche Erkrankung

Ein 65 Jahre alter Mann wird wegen Stupor, Tachykardie und gastrointestinalen Blutungen auf die Intensivstation überwiesen. Auffällig ist die schmerzhafte, blaue Nase, umgeben von violetten Infiltrationen perinasaler Haut. An welcher Krankheit ist der Patient erkrankt?

verfasst von:
Élie Azoulay, Fanny Ardisson, Eric Mariotte, Lara Zafrani
Livedo reticularis aufgrund Kälteagglutininkrankheit

23.01.2017 | Volumenersatz | Imaging in Intensive Care Medicine

Livedo reticularis am gesamten Körper

Ein 36-jähriger Mann wird mit dem Verdacht auf ein Lymphomrezidiv stationär aufgenommen. Drei Tage nach der Magenbiopsie entwickelt er eine akute Dyspnoe, Gelbsucht sowie eine generalisierte Livedo reticularis. Kennen Sie die Ursache?

verfasst von:
Hasan M. Al-Dorzi, Hind Salama, Areej Almugairi, Yaseen M. Arabi
Pseudozyste des Pankreas

24.08.2016 | Gastrointestinale Störungen in der Intensivmedizin | Imaging in Intensive Care Medicine

Was war die Ursache für die starken Magenblutungen?

Ein 51-jähriger, chronisch alkoholabhängiger Mann erbricht Blut und erleidet einen hämorrhagischen Schock. Nachdem er stabilisiert wurde, zeigt die Magenspiegelung eine ulzerierte Masse in der großen Magenkurvatur. 

verfasst von:
Pierre-Louis Jacquemet, Guillaume Baudin, Jérôme Filippi, Pierre-Eric Danin
CT bei Patient mit Mounier-Kuhn-Syndrom

09.06.2016 | Diagnostik und Monitoring | Bild und Fall

Der Mann, der es leid war, krank zu sein

Ein 51-jähriger Geschäftsmann stellt sich mit intermittierender Dyspnoe und rezidivierenden bronchopulmonalen Infekten vor. Er berichtete über purulenten Auswurf sowie häufige Bronchitiden und Pneumonien seit der Kindheit. In den letzten 10 Jahren traten Infektionen der unteren Atemwege 2‑ bis 3‑mal pro Jahr auf, seit 6 Monaten habe die Frequenz der Infekte zugenommen. Neu sei eine belastungsunabhängige Dyspnoe.

verfasst von:
G. Grigaliūnas, R. Csernus, J. op den Winkel, F. Herth, H. Dienemann, H.-U. Kauczor, C. P. Heußel
Pseudoaneurysma am Handgelenk

Open Access 26.04.2016 | Gefäßchirurgie | Der interessante Fall

Pseudoaneurysma nach Kanülierung der A. radialis

Ein 84-jähriger Mann stellte sich mit einer 2‑wöchigen Vorgeschichte einer progressiv zunehmenden, schmerzlosen, pulsierenden Schwellung im Bereich des rechten Handgelenks vor. Der Patient war zuvor am A. radialis rechts für eine invasiv-arterielle Druckmessung (Monitoring) kanüliert worden.

verfasst von:
Dr. J. C. Ellacuriaga San Martin, K. Linni, J. Schneider, M. Kraßnitzer, T. Hölzenbein
Purple Urine Bag Syndrome

15.10.2015 | Diagnostik und Monitoring | Kasuistiken

Lila Urin bei einem Patienten mit beidseitiger Nephrostomie

In der Notaufnahme stellte sich ein 78-jähriger Patient mit einer seit mehreren Tagen bestehenden lila Verfärbung seines Urins sowie zunehmender Oligurie und Unterschenkelödemen vor.

verfasst von:
F. Neweling, Prof. Dr. U. Janssens

Neu im Fachgebiet AINS

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.