Skip to main content
main-content

28.08.2014 | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 9/2014

DNP - Der Neurologe & Psychiater 9/2014

Diagnostik und Therapie neurogener Dysphagien

Schluckstörungen

Zeitschrift:
DNP - Der Neurologe & Psychiater > Ausgabe 9/2014
Autor:
Dr. med. Mario Prosiegel
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er sich bei der Erstellung des Beitrages von keinen wirtschaftlichen Interessen leiten ließ und dass keine potenziellen Interessenkonflikte vorliegen. Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Zahlreiche neurologische Erkrankungen sind mit Schluckstörungen assoziiert, allen voran der Schlaganfall. Deshalb sind neurogene Dysphagien von großer epidemiologischer Bedeutung. Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung sind daher gute Kenntnisse über die klinische Anatomie dieses komplexen sensomotorischen Vorgangs und über die wichtigsten Verfahren zur Diagnostik und Therapie neurogener Dysphagien.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2014

DNP - Der Neurologe & Psychiater 9/2014 Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie