Skip to main content
main-content

Diagnostische Radiologie

Einsatz der CEUS in der Lymphknotendiagnostik

CEUS einer zervikalen Lymphknotenmetastase

CEUS steht in seiner diagnostischen Wertigkeit gleichauf mit anderen Ultraschallverfahren. Während sie in der Primärdiagnostik bei peripheren Lymphknoten ihren Wert insbesondere bei der Frage nach den vitalen Tumoranteilen hat, gewinnt die Methode v. a. in der Charakterisierung abdomineller Lymphome an Bedeutung.

Lebensbedrohlich: Ursache für Schwellung im Parotisbereich gesucht

MRT-Befund

Ein 43-jähriger Patient mit unklarer Schwellung im Parotisbereich rechts wird zur Abklärung überwiesen. Die Schwellung besteht seit 9 Monaten. Auch wenn der Befund klinisch diskret auffallend ist – er verbirgt nicht nur eine seltene, sondern auch potentiell lebensbedrohliche Ursache.

Plötzliche Cephalgie

Symptomerklärender Befund im Kopf-MRT jeder vierten Schwangeren

Ärztinnen betrachten MRT des Gehirns

Eine MRT-Diagnostik in der Schwangerschaft ist kein Spaziergang. Deshalb gilt es gut abzuwägen, wie notwendig die Untersuchung ist. Berliner Neurologen sind jetzt auf Symptome gestoßen, die ein MRT bei plötzlichem Kopfschmerz rechtfertigen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Aus unseren Fachzeitschriften

01.07.2018 | Der Nervenarzt | CME | Ausgabe 7/2018

Nachsorge bei gastrointestinalen Tumoren

Die Nachsorge gastrointestinaler Karzinome ist häufig unzureichend definiert. Prospektive Untersuchungen, die einen Vorteil der regelmäßigen Nachsorge zeigen, fehlen weitgehend. Meist wird eine rein symptomorientierte Nachsorge empfohlen, die …

Autor:
Prof. Dr. M. Ebert

18.06.2018 | Neurologische Diagnostik | CME | Ausgabe 7/2018

CME: Bedeutung der molekularen Bildgebung in der Diagnostik von Demenz

Zwar können Demenzerkrankungen derzeit nicht geheilt werden. Dennoch müssen sie früh diagnostiziert werden. Dieser Beitrag legt die Relevanz der neuen molekularen Verfahren in der Diagnostik von Demenzerkrankungen dar.

Autoren:
Dr. med. M. Tscheuschler, M. Gebest, Prof. Dr. F. Jessen, Prof. Dr. A. Drzezga

12.06.2018 | Pädiatrische Tumoren | CME | Ausgabe 7/2018

Bildgebung bei abdominellen Tumoren im Kindes- und Jugendalter

Teil II: Relevante intraabdominale und retroperitoneale Tumorentitäten

Bauch- und Beckentumoren können sich bei Kindern und Jugendlichen intraabdominal und häufig auch im Retroperitoneum manifestieren. Zu den wichtigsten pädiatrischen primär retroperitonealen Raumforderungen zählen das Nephroblastom (Wilms-Tumor) und …

Autoren:
PD. Dr. D. M. Renz, Prof. Dr. H.‑J. Mentzel

04.06.2018 | Mammakarzinom | Gynäkoonkologie | Ausgabe 6/2018

Früherkennung von Mammakarzinomen

Seit einigen Jahren werden genetische Untersuchungen zum Brustkrebsrisiko als Paneldiagnostik durchgeführt. Entsprechend der Einteilung in eine von drei Risikogruppen werden Frauen mit Risikogenen Mamma-MRT, Mammasonografie und Mammografie in unterschiedlichen Abständen angeboten.

Autoren:
PD Dr. med. Isabell Witzel, Dr. med. Dorothee Speiser

28.05.2018 | Knocheninfektionen | CME | Ausgabe 6/2018

CME: Chamäleon Spondylodiszitis – Herausforderung für den Geriater

Herausforderung für den Geriater

Klinisch präsentiert sie sich oft mit uncharakteristischem Kreuzschmerz und da oft kein Fiber auftritt, wird die Krankheit häufig übersehen: die Spondylodiszitis. Dabei nimmt die Inzidenz der lebensbedrohlichen Erkrankung zu, bedingt durch die wachsende Population älterer Menschen mit Multimorbidität.

Autor:
PD Dr. Werner Hofmann

28.05.2018 | Pränatale und perinatale Diagnostik | Leitthema | Ausgabe 7/2018

Wann ist die fetale MRT gefragt?

Die wichtigste pränatale Diagnostik stellt die Ultraschalluntersuchung dar, oft in Kombination mit der Dopplersonographie. Doch bei fetalen Pathologien, wie ZNS-Anomalien oder thorakalen Fehlbildungen, kommt sie an ihre technischen Grenzen. Eine gute Ergänzung stellt dann die MRT dar.

Autoren:
Prof. W. Reith, A. Haussmann, U. Yilmaz

08.05.2018 | Prostatakarzinom | Journal Club | Ausgabe 6/2018

MRT-basierte vs. TRUS-Biopsie: Zeit für Paradigmenwechsel?

Prostatakrebsdiagnostik mittels MRT-gezielter oder konventioneller transrektaler ultraschallgesteuerter Biopsie

In der PRECISION-Studie wurden zwei Methoden zur Prostatakrebs-Erkennung verglichen: Die Kombination aus multiparametrischer MRT und anschließender MRT-gezielter Fusionsbiopsie versus die herkömmliche transrektale ultraschallgesteuerte Biopsie. Unser Experte stellt die Studie vor und ordnet die Ergebnisse für Sie ein.

Autor:
Univ.-Prof. Dr. med. B. Hadaschik

04.05.2018 | Ultraschall | Leitthema | Ausgabe 6/2018

Einsatz der CEUS in der Lymphknotendiagnostik

CEUS steht in seiner diagnostischen Wertigkeit gleichauf mit anderen Ultraschallverfahren. Während sie in der Primärdiagnostik bei peripheren Lymphknoten ihren Wert insbesondere bei der Frage nach den vitalen Tumoranteilen hat, gewinnt die Methode v. a. in der Charakterisierung abdomineller Lymphome an Bedeutung.

Autor:
Dr. H.‑P. Weskott

02.05.2018 | Koronare Herzerkrankung | CME | Ausgabe 3/2018

CME: Kardiale Computertomographie zur KHK-Diagnostik

Update 2018

Die kardiale Computertomographie hat in den letzten zwei Dekaden die nichtinvasive Bildgebung zur Diagnostik der KHK entscheidend vorangebracht. Dennoch ist die Integration in klinische Diagnostikabläufe weiterhin unzureichend. 

Autoren:
Dr. med. C. Tesche, U. Ebersberger, E. Hoffmann, T. Henzler

27.04.2018 | Leber und Gallenwege | Leitthema | Ausgabe 6/2018

Diagnostik benigner Leberläsionen mittels CEUS

In der täglichen Ultraschallroutine sind fokale Leberläsionen ein häufiger Zufallsbefund. Mithilfe des nativen Ultraschalls können jedoch nicht alle Leberläsionen sicher charakterisiert werden. Hier ergänzt der kontrastverstärkte Ultraschall (CEUS) die Bildgebung effektiv. 

Autoren:
Dr. K. Müller-Peltzer, J. Rübenthaler, G. Negrao de Figueiredo, D. A. Clevert
weitere anzeigen

CME-Kurse zum Thema

Videos

14.03.2017 | Neuroradiologie | Video-Artikel | Onlineartikel

Erdbeben in der Röhre

Wie die Narkose die MRT-Bildqualität beeinflusst

Wer schnarcht, verliert. Zumindest an Bildqualität bei einer hochauflösendem MRT-Untersuchung. Wie Anästhesisten mit der Narkoseart und der Wahl des Atemwegs die Bildqualität beeinflussen können, erklärt Prof. Dr. med. Christian Byhahn im Gespräch.

Autoren:
Andreas Krauß, Dr. Lisa Seifert

31.08.2016 | Nicht-ST-Hebungsinfarkt | Video-Artikel | Onlineartikel

ESC Kongress 2016

Die Studien ANTARCTIC, CE-MARC 2 und DOCTORS

Machen Plättchenfunktionstests nach Herzinfarkt Sinn? Kann funktionelle Bildgebung in der KHK-Diagnostik unnötige Angiographien einsparen? Lässt sich durch optische Kohärenztomographie das PCI-Ergebnis nach NSTEMI-ACS verbessern? Prof. Holger Thiele kommentiert drei Hotline-Studien.

Buchkapitel zum Thema

2017 | Diagnostische Radiologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Radiologische Primär- und Ausbreitungsdiagnostik des Magen- und Kardiakarzinoms

Sowohl in der Lokaldiagnostik als auch in der Ausbreitungsdiagnostik spielt die radiologische Bildgebung eine wichtige Rolle in der diagnostischen Aufarbeitung des Magenkarzinoms. In der Lokaldiagnostik ist die konventionelle Röntgendiagnostik …

2017 | Diagnostische Radiologie | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Bildgebung bei Knochen- und Weichteiltumoren

Dieses Kapitel gibt einen Überblick über die häufigsten Knochen- und Weichteiltumoren, deren Diagnostik (bildgebende Kriterien zur Unterscheidung benigne vs. maligne) und Grundlagen der Therapie.

2016 | Diagnostische Radiologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Radiologische Diagnostik in der Proktologie

Die radiologische Diagnostik bei proktologischen Fragestellungen fokussiert sich auf 3 Hauptbereiche: die Bildgebung bei perianaler Sepsis (Abszesse und Fisteln), die dynamische radiologische Bildgebung im Bereich des Beckenbodens (Defäkografie …

2016 | Diagnostische Radiologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Radiologische Diagnostik

Die radiologische Diagnostik des Kindes basiert im Wesentlichen auf dem Röntgenbild. Die altersabhängige Kenntnis der Ossifikationszentren und Wachstumsfugen ist daher von großer Bedeutung, da Diagnostik, Therapie und Heilungsverlauf hierüber …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise