Skip to main content
main-content

15.06.2018 | Video plus | Ausgabe 7/2018

Der Ophthalmologe 7/2018

Diakaustische Kammerwinkeluntersuchung

Videobeitrag

Zeitschrift:
Der Ophthalmologe > Ausgabe 7/2018
Autor:
Andriy Zhuravlyov
Wichtige Hinweise

Video online

Die Online-Version dieses Beitrags (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00347-018-0741-x) enthält ein Video zur diakaustischen Kammerwinkeluntersuchung. Beitrag und Video stehen Ihnen im elektronischen Volltextarchiv auf SpringerMedizin.de unter http://​www.​springermedizin.​de/​der-ophthalmologe zur Verfügung. Sie finden das Video am Beitragsende.

Zusammenfassung

Hintergrund

Kammerwinkeluntersuchung spielt eine wichtige Rolle in der Glaukomdiagnostik. Obwohl Gonioskopie, Ultraschallbiomikroskopie, optische Kohärenztomographie und Scheimpflug-Fotografie zur Verfügung stehen, besteht ein Bedarf an einfachen, leicht anwendbaren und als Screening des engen Kammerwinkels geeigneten Methoden im augenärztlichen Alltag.

Zielsetzung

Es wird die Anwendungsmöglichkeit des bisher unterschätzten diakaustischen Phänomens für die Kammerwinkeluntersuchung begründet und beschrieben.

Material und Methoden

Der Beitrag bietet eine Literaturübersicht und eigene klinische Beobachtungen mit Foto- und Videodokumentation. Anhand eines Videos, das online zur Verfügung steht, wird die Technik detailliert dargestellt.

Ergebnisse

Der diakaustische Test besteht darin, dass Entstehung und Bewegung der Diakaustik in der Vorderkammer beobachtet bzw. foto- oder videodokumentiert werden, wenn die Lichtquelle bei der seitlichen Beleuchtung des Auges von vorn nach hinten verschoben wird. Eine Analyse der Wanderung von Diakaustik über Irisvorderfläche und Kammerwinkelstrukturen erfolgt in Relation zu den anderen optischen Phänomenen wie Purkinje-1- und -2-Reflexe, Schattenbildung auf der Irisvorderfläche bei der tangentialen Beleuchtung im Krauseniveau und Lichtsichel am Limbus und erlaubt, sowohl die Vorderkammertiefe als auch die Kammerwinkelweite zu beurteilen. Die Problematik wird kurz aus der Sicht der Anatomie, Physik und medizinischen Geschichte dargestellt; es werden 4 Varianten der diakaustischen Linie sowie 3 Phasen der Wanderung des diakaustischen Lichtflecks beschrieben.

Schlussfolgerung

Der diakaustische Test ist einfach, schnell und nonkontakt, besitzt Potenzial als Screeninguntersuchung des engen Kammerwinkels vor der medikamentösen Mydriasis und kann in die Glaukomdiagnostik integriert werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Video: Diakaustische Kammerwinkeluntersuchung. (Copyright: A. Zhuravlyov, Kamenz)
347_2018_741_MOESM1_ESM.wmv
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2018

Der Ophthalmologe 7/2018 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Ophthalmologe 12x pro Jahr für insgesamt 438 € im Inland (Abonnementpreis 403 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 478 € im Ausland (Abonnementpreis 403 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 36,50 € im Inland bzw. 478 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde