Skip to main content
Erschienen in: Operative Orthopädie und Traumatologie 3/2011

01.07.2011 | Operative Techniken

Die Behandlung bakterieller Infektionen an den Interphalangealgelenken der Hand

verfasst von: K.-P. Vorderwinkler, M. Mühldorfer, T. Pillukat, J. van Schoonhoven

Erschienen in: Operative Orthopädie und Traumatologie | Ausgabe 3/2011

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Operationsziel

Radikale chirurgische Infektsanierung und Vermeidung weiterer, durch Infektionsausbreitung bedingte Gewebszerstörungen.

Indikationen

Septische Infektion der Interphalangealgelenke an Daumen und den Fingern.

Kontraindikationen

Ausgedehnte Weichteildefekte. Ausgeprägte Durchblutungsstörung oder Gangrän des Fingers. Fehlende Compliance zur Ruhigstellung oder Fixateurbehandlung.

Operationstechnik

Gelenkeröffnung und Spülung. Radikales Debridement. In Abhängigkeit vom Knorpelschaden gelenkerhaltendes Vorgehen oder Gelenkresektion mit späterer Arthrodese. Einlage von Antibiotikaträgern. Ruhigstellung mit einem gelenküberbrückenden Fixateur externe.

Weiterbehandlung

Intravenöse Gabe eines Cephalosporins der 2. Generation (Cefuroxim®) für 5 Tage, anschließend oral für 7–10 Tage. Bedarfsweise Therapieumstellung nach Antibiogramm. Bei gelenkerhaltender Technik Röntgenkontrolle, Abbau des Fixateurs nach 4 Wochen und krankengymnastische Übungsbehandlung. Bei Gelenkresektion Fixateurabbau nach 6 Wochen und Arthrodese unter stationären Bedingungen, 3-tägige intravenöse Abschirmung mit einem Breitbandantibiotikum oder nach Antibiogramm. Fingerlagerungsschiene bis zur Konsolidierung der Arthrodese (meist 6–8 Wochen).

Ergebnisse

Bei 10 von 40 Patienten erfolgte eine gelenkerhaltende Behandlung. Alle Infektionen heilten aus. Nach einer mittleren Behandlungsdauer von 6 (3–11) Wochen waren 4 Patienten beschwerdefrei, 6 hatten geringe Beschwerden. Bei 5 bestand eine Gesamtminderung der Fingerbeweglichkeit von 25–50°. Die Arbeitsunfähigkeit dauerte 6,6 (4–11) Wochen. Insgesamt 30 Patienten wurden einer Gelenkresektion unterzogen. Nach 5,6 (4–8) Wochen erfolgten der Fixateurabbau und die Arthrodese. Bei 29 Patienten kam es zur Konsolidierung, einmal erfolgte bei Spätgangrän nach 4 Monaten eine Fingeramputation. Die Behandlungsdauer betrug 15,7 (7–25) Wochen. Acht Patienten waren anschließend beschwerdefrei. Geringe Einschränkungen traten bei 14, erhebliche bei 5 und massive Störungen im Alltag bei 3 Patienten auf. In 15 Fällen wurde eine Bewegungseinschränkung der übrigen Fingergelenke von 10–80° festgestellt. Die Arbeitsunfähigkeit dauerte 16,2 (6–28) Wochen.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Angly B, Steiger R, Zimmerli W (2007) Infektiöse Arthritis der Fingergelenke. Handchir Mikrochir Plast Chir 39:118–123PubMedCrossRef Angly B, Steiger R, Zimmerli W (2007) Infektiöse Arthritis der Fingergelenke. Handchir Mikrochir Plast Chir 39:118–123PubMedCrossRef
2.
Zurück zum Zitat Bong J, Kock HJ, Schmidt G, Schmit-Neuerburg KP (1997) Ergebnisse nach Frühintervention bei akuten Panaritien. Langenbecks Arch Chir 1997; Kongressbericht (Suppl II):559–562 Bong J, Kock HJ, Schmidt G, Schmit-Neuerburg KP (1997) Ergebnisse nach Frühintervention bei akuten Panaritien. Langenbecks Arch Chir 1997; Kongressbericht (Suppl II):559–562
3.
Zurück zum Zitat Boustred AM, Singer M, Hudson DA, Bolitho GE (1999) Septic arthritis of the metacarpophalangeal joints of the hand. Ann Plast Surg 42:623–629PubMedCrossRef Boustred AM, Singer M, Hudson DA, Bolitho GE (1999) Septic arthritis of the metacarpophalangeal joints of the hand. Ann Plast Surg 42:623–629PubMedCrossRef
4.
Zurück zum Zitat Cziffer E, Farkas J (1991) Management of potentially infected complex hand injuries. J Hand Surg [Am] 16:832 Cziffer E, Farkas J (1991) Management of potentially infected complex hand injuries. J Hand Surg [Am] 16:832
5.
Zurück zum Zitat DeVries H, van der Werken C (1993) Septic arthritis of the hand. Injury 24:32–34CrossRef DeVries H, van der Werken C (1993) Septic arthritis of the hand. Injury 24:32–34CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Dubost JJ, Soubrier M, Sauvize B (2000) Pyogenic arthritis in adults. J Bone Spine 67:11–21 Dubost JJ, Soubrier M, Sauvize B (2000) Pyogenic arthritis in adults. J Bone Spine 67:11–21
7.
Zurück zum Zitat Eaton RG, Dobranski AI, Littler JW (1973) Marginal osteophyte excision in treatment of mucous cysts. J Bone Joint Surg Am 5:570–574 Eaton RG, Dobranski AI, Littler JW (1973) Marginal osteophyte excision in treatment of mucous cysts. J Bone Joint Surg Am 5:570–574
8.
Zurück zum Zitat Flynn JE (1966) Hand Surgery. Williams and Wilkins, Baltimore Flynn JE (1966) Hand Surgery. Williams and Wilkins, Baltimore
9.
Zurück zum Zitat Freeland AE, Senter BS (1989) Septic arthritis and osteomyelitis. Hand Clin 5:533–552PubMed Freeland AE, Senter BS (1989) Septic arthritis and osteomyelitis. Hand Clin 5:533–552PubMed
10.
Zurück zum Zitat Geldmacher J, Flügel M, Betz Ch (1985) Die primär pyogenen Infektionen der Hand und ihre Behandlung. Handchir Mikrochir Plast Chir 17(Suppl):32–36PubMed Geldmacher J, Flügel M, Betz Ch (1985) Die primär pyogenen Infektionen der Hand und ihre Behandlung. Handchir Mikrochir Plast Chir 17(Suppl):32–36PubMed
11.
Zurück zum Zitat Germann G, Harth A, Wind G, Demir E (2003) Stansardisierung und Validierung der deutschen Version des „Disability of Arm, Shoulder, Hand“ (DASH)-Fragebogens zur Outcome-Messung an der oberen Extremität. Unfallchirurg 106:13–19PubMedCrossRef Germann G, Harth A, Wind G, Demir E (2003) Stansardisierung und Validierung der deutschen Version des „Disability of Arm, Shoulder, Hand“ (DASH)-Fragebogens zur Outcome-Messung an der oberen Extremität. Unfallchirurg 106:13–19PubMedCrossRef
12.
Zurück zum Zitat Glass KD (1982) Factors related to the resolution of treated hand infections. J Hand Surg [Am] 7:388 Glass KD (1982) Factors related to the resolution of treated hand infections. J Hand Surg [Am] 7:388
13.
Zurück zum Zitat Gupta MN, Sturrock RD, Field M (2003) Prospective comparative study of patients with culture proven and high suspicion of adult onset septic arthritis. Ann Rheumat Dis 62:327–331PubMedCrossRef Gupta MN, Sturrock RD, Field M (2003) Prospective comparative study of patients with culture proven and high suspicion of adult onset septic arthritis. Ann Rheumat Dis 62:327–331PubMedCrossRef
14.
Zurück zum Zitat Kanavel AB (1939) Infections of the hand. Ed.7. Philadelphia, Lea & Febiger Kanavel AB (1939) Infections of the hand. Ed.7. Philadelphia, Lea & Febiger
15.
Zurück zum Zitat Kleinert HE, Kutz JE, Fishman JH, McCraw LH (1972) Etiology and treatment of the so-called mucous cyst of the finger. J Bone Joint Surg Am 54:1455–1458PubMed Kleinert HE, Kutz JE, Fishman JH, McCraw LH (1972) Etiology and treatment of the so-called mucous cyst of the finger. J Bone Joint Surg Am 54:1455–1458PubMed
16.
Zurück zum Zitat Klemm K (1979) Gentamycin-PMMA-Ketten, eine Alternative zur Spül-Saugdrainage bei Knochen- und Weichteilinfektion. Langenbecks Arch Chir 345:609CrossRef Klemm K (1979) Gentamycin-PMMA-Ketten, eine Alternative zur Spül-Saugdrainage bei Knochen- und Weichteilinfektion. Langenbecks Arch Chir 345:609CrossRef
17.
Zurück zum Zitat Klemm K, Schnettler R (1992) The use of gentamycin-PMMA chains in the treatment of infected tibial nonunion. Acta Orthop Belg 1:222 Klemm K, Schnettler R (1992) The use of gentamycin-PMMA chains in the treatment of infected tibial nonunion. Acta Orthop Belg 1:222
18.
Zurück zum Zitat Lanz U (1997) Infektionen der Hand. Langenbecks Arch Kongressbericht (Suppl II):533–536 Lanz U (1997) Infektionen der Hand. Langenbecks Arch Kongressbericht (Suppl II):533–536
19.
Zurück zum Zitat Linson MA, Scott RA (1978) Thermal burns associated with high speed cortical drilling. Orthopedics 1:394 Linson MA, Scott RA (1978) Thermal burns associated with high speed cortical drilling. Orthopedics 1:394
20.
Zurück zum Zitat Matthews L, Hirsch C (1972) Temperatures measured in human cortical bone when drilling. J Bone Joint Surg Am 54:297PubMed Matthews L, Hirsch C (1972) Temperatures measured in human cortical bone when drilling. J Bone Joint Surg Am 54:297PubMed
21.
Zurück zum Zitat Murray PM (1998) Septic arthritis of the hand and wrist. Hand Clin 14:579–587PubMed Murray PM (1998) Septic arthritis of the hand and wrist. Hand Clin 14:579–587PubMed
22.
Zurück zum Zitat Pillukat T, Van Schoonhoven J (2011) Die Spül-Saug-Drainage zur Behandlung der Beugesehnenscheidenphlegmone an der Hand. Operat Orthop Traumatol (in Druck) Pillukat T, Van Schoonhoven J (2011) Die Spül-Saug-Drainage zur Behandlung der Beugesehnenscheidenphlegmone an der Hand. Operat Orthop Traumatol (in Druck)
23.
Zurück zum Zitat Rangarathnam CS, Linscheid RL (1984) Infected mucous cyst of the finger. J Hand Surg [Am] 9:245–246 Rangarathnam CS, Linscheid RL (1984) Infected mucous cyst of the finger. J Hand Surg [Am] 9:245–246
24.
Zurück zum Zitat Reichert B, Oeynhausen-Petsch P, Mailänder P (2007) Die Handinfektion als Folge einer Bagatellisierung von Minimalverletzungen. Handchir Mikrochir Plast Chir 39:124–127PubMedCrossRef Reichert B, Oeynhausen-Petsch P, Mailänder P (2007) Die Handinfektion als Folge einer Bagatellisierung von Minimalverletzungen. Handchir Mikrochir Plast Chir 39:124–127PubMedCrossRef
25.
Zurück zum Zitat Roy S, Bhawan J (1975) Ultrastructure of articular cartilage in pyogenic arthritis. Arch Pathol 99:44–47PubMed Roy S, Bhawan J (1975) Ultrastructure of articular cartilage in pyogenic arthritis. Arch Pathol 99:44–47PubMed
26.
27.
Zurück zum Zitat Sinha M, Jain S, Woods DA (2006) Septic arthritis of the small joints of the hand. J Hand Surg [Br] 31:665–672 Sinha M, Jain S, Woods DA (2006) Septic arthritis of the small joints of the hand. J Hand Surg [Br] 31:665–672
28.
Zurück zum Zitat Steinig HJ, Asche G (1986) Gentamicin-PMMA-Miniketten bei Infektionen der Hand. Unfallchirurgie 12:132–134PubMedCrossRef Steinig HJ, Asche G (1986) Gentamicin-PMMA-Miniketten bei Infektionen der Hand. Unfallchirurgie 12:132–134PubMedCrossRef
29.
Zurück zum Zitat Willelms C (1919) Treatment of purulent arthritis by wide arthrotomy followed by immediate active mobilization. Surg Gynecol Obstetr 28:546–554 Willelms C (1919) Treatment of purulent arthritis by wide arthrotomy followed by immediate active mobilization. Surg Gynecol Obstetr 28:546–554
30.
Zurück zum Zitat Wittels NP, Donley JM, Burkhalter WE (1984) A functional treatment method for interphalangeal pyogenic arthritis. J Hand Surg [Am] 9:894–898 Wittels NP, Donley JM, Burkhalter WE (1984) A functional treatment method for interphalangeal pyogenic arthritis. J Hand Surg [Am] 9:894–898
Metadaten
Titel
Die Behandlung bakterieller Infektionen an den Interphalangealgelenken der Hand
verfasst von
K.-P. Vorderwinkler
M. Mühldorfer
T. Pillukat
J. van Schoonhoven
Publikationsdatum
01.07.2011
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Operative Orthopädie und Traumatologie / Ausgabe 3/2011
Print ISSN: 0934-6694
Elektronische ISSN: 1439-0981
DOI
https://doi.org/10.1007/s00064-011-0024-z

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2011

Operative Orthopädie und Traumatologie 3/2011 Zur Ausgabe

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, Videos und Abbildungen. 
» Jetzt entdecken

Mehr Frauen im OP – weniger postoperative Komplikationen

21.05.2024 Allgemeine Chirurgie Nachrichten

Ein Frauenanteil von mindestens einem Drittel im ärztlichen Op.-Team war in einer großen retrospektiven Studie aus Kanada mit einer signifikanten Reduktion der postoperativen Morbidität assoziiert.

TEP mit Roboterhilfe führt nicht zu größerer Zufriedenheit

15.05.2024 Knie-TEP Nachrichten

Der Einsatz von Operationsrobotern für den Einbau von Totalendoprothesen des Kniegelenks hat die Präzision der Eingriffe erhöht. Für die postoperative Zufriedenheit der Patienten scheint das aber unerheblich zu sein, wie eine Studie zeigt.

Lever-Sign-Test hilft beim Verdacht auf Kreuzbandriss

15.05.2024 Vordere Kreuzbandruptur Nachrichten

Mit dem Hebelzeichen-Test lässt sich offenbar recht zuverlässig feststellen, ob ein vorderes Kreuzband gerissen ist. In einer Metaanalyse war die Vorhersagekraft vor allem bei positivem Testergebnis hoch.

Ein Drittel der jungen Ärztinnen und Ärzte erwägt abzuwandern

07.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Extreme Arbeitsverdichtung und kaum Supervision: Dr. Andrea Martini, Sprecherin des Bündnisses Junge Ärztinnen und Ärzte (BJÄ) über den Frust des ärztlichen Nachwuchses und die Vorteile des Rucksack-Modells.

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.