Skip to main content
Erschienen in: Schmerzmedizin 2/2016

01.04.2016 | DAGST_Deutsche Akademie für ganzheitliche Schmerztherapie

Palliativmedizinischer Dienst

Die Bewertung des Palliativdienstes am Universitätsklinikum des Saarlandes

verfasst von: Dr. phil. Gilbert Scharifi, Dr. med. Frauke Backes, Prof. Dr. med. Sven Gottschling, Dr. med. Benjamin Gronwald

Erschienen in: Schmerzmedizin | Ausgabe 2/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Der medizinische Palliativdienst ist fester Bestandteil der medizinischen Versorgung in Kliniken wie dem Universitätsklinikum des Saarlandes. Allerdings ist dieser nicht autonom tätig, sondern auf die Zusammenarbeit mit Ärzten und Pflegenden angewiesen. Diese bewerteten die Leistungen des Palliativdienstes im Saarland nun aus ihrer Sicht.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Dunlop RJ, Hockley JM. Hospital-based Palliative Care Teams. Oxford: Oxford University Press; 1998. Dunlop RJ, Hockley JM. Hospital-based Palliative Care Teams. Oxford: Oxford University Press; 1998.
4.
Zurück zum Zitat Dietz I et al. Symptome in der Finalphase. In: Schnell MW & Schulz C, eds. Basiswissen Palliativmedizin. Springer; 2012. pp. 123-137 Dietz I et al. Symptome in der Finalphase. In: Schnell MW & Schulz C, eds. Basiswissen Palliativmedizin. Springer; 2012. pp. 123-137
5.
Zurück zum Zitat Rafferty AM, Ball J, Aiken LH. Are teamwork and professional autonomy compatible, and do they result in improved hospital care? Qual Health Care. 2001 Dec;10 Suppl 2:ii32–7 Rafferty AM, Ball J, Aiken LH. Are teamwork and professional autonomy compatible, and do they result in improved hospital care? Qual Health Care. 2001 Dec;10 Suppl 2:ii32–7
Metadaten
Titel
Palliativmedizinischer Dienst
Die Bewertung des Palliativdienstes am Universitätsklinikum des Saarlandes
verfasst von
Dr. phil. Gilbert Scharifi
Dr. med. Frauke Backes
Prof. Dr. med. Sven Gottschling
Dr. med. Benjamin Gronwald
Publikationsdatum
01.04.2016
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Schmerzmedizin / Ausgabe 2/2016
Print ISSN: 2194-2536
Elektronische ISSN: 2364-1010
DOI
https://doi.org/10.1007/s00940-016-0283-8

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2016

Schmerzmedizin 2/2016 Zur Ausgabe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.