Skip to main content

Die Chirurgie

Ausgabe 7/2024

Kompartmentsyndrome

Inhalt (15 Artikel)

Kompartmentsyndrom Einführung zum Thema

Akutes Kompartmentsyndrom

Christoph-T. Germer

Ischämisch bedingte Kompartmentsyndrome in der Gefäßchirurgie

Benedikt Reutersberg, Steffen Wolk, Christoph Knappich, Albert Busch

Lagerungsbedingte Kompartmentsyndrome in der operativen Medizin

Christian Jurowich, André Prock, Jörg Filser

Diagnostik des akuten Kompartmentsyndroms

Richard Martin Sellei, Philipp Kobbe, Hans-Christoph Pape, Frank Hildebrand

Open Access Übersichten

Herausforderungen und Chancen für die chirurgische Weiterbildung

Frederik Schlottmann, Sabine Drossard, Maria Dey Hazra, Beate Blank, Marit Herbolzheimer, Joscha Mulorz, Juliane Kröplin, Tobias Huber, Panagiotis Doukas, Najla Sadat, Miriam Rüsseler, Romina Rösch, Frederic Bouffleur, Sarah Lif Keller, Gerrit Freund

Aktuelle Mortalität von Kriegsverletzungen – eine narrative Übersichtsarbeit

Moritz Witzenhausen, Sebastian Brill, Roland Schmidt, Christian Beltzer

Open Access Originalien

Positionspapier der Berlin-Brandenburgischen Chirurgischen Gesellschaft – zur Zukunft der chirurgischen Weiterbildung

Karl H. Hillebrandt, Eva Dobrindt, Felix Krenzien, Simon Moosburner, Johann Pratschke, Ulrich Adam, Georg Bauer, Christoph Benckert, Mike Bereuter, Katharina Beyer, Peter Bobbert, Joachim Böttger, Yao Chen, Lope Estévez Schwarz, Stefan Farke, Ullrich Fleck, Marek Frakowiak, Georg Fritzsch, Klaus Gellert, Hannelore Heidemann, Michael Heise, Matthias Hesse, Ercan Kertmen, Yüksel König, Ernst Kraas, Colin M. Krüger, Rainer Kube, Stefan Kürbis, Stefan Lenz, Martin Loss, Frank Marusch, Mario Müller, Arnd Müller, Carolin Oeder, Gero Puhl, Thomas Rost, Markus Scheibel, Roland Scherer, Moritz Schmelzle, Thomas Steinmüller, Ulrich Stöckle, Sophie Strozyk, Henryk Thielemann, Heinz-Peter Vetter, Arndt von Kirchbach, Sascha Weiß

Open Access Endoskopie Originalien

Die neue Weiterbildungsordnung – eine Herausforderung für die Viszeralchirurgie

Josefine Schardey, Florentine Hüttl, Anne Jacobsen, Stefanie Brunner, Verena Tripke, Ulrich Wirth, Jens Werner, Jörg C. Kalff, Nils Sommer, Tobias Huber

Abdominalchirurgie Bild und Fall

Unklarer Oberbauchtumor mit uncharakteristischem Erscheinungsbild

Larissa Befurt, M. Friese, C. Brüschke, E.-J. Malzfeldt, A. Kutup, A. Tobisch

Aktuelle Ausgaben

Scrollen für mehr

Benutzen Sie die Pfeiltasten für mehr

Scrollen oder Pfeiltasten für mehr

Neu im Fachgebiet Chirurgie

„Wir brauchen eine indikationsgerechte Adipositastherapie“

03.07.2024 Adipositas Nachrichten

Die Adipositas ist eine häufige Erkrankung, mit der sich Patienten in der Hausarztpraxis vorstellen. Für die Behandlung stehen Ernährungs- und Bewegungstherapie, medikamentöse Ansätze und Chirurgie zur Verfügung. Die Therapie muss indikationsgerecht erfolgen.

Fuchsbandwurm wütet in Leber von jungem Mann

03.07.2024 Echinokokkose Nachrichten

Mit leichten Oberbauchbeschwerden in die Klinik, mit auto-transplantierter Restleber wieder heraus: Bei einem jungen Mann mit Fuchsbandwurmbefall waren das Organ und er selbst nur durch eine drastische Maßnahme zu retten.

Die Ausbildung in Notfallchirurgie ist selbst ein Notfall

02.07.2024 Chirurgische Notfälle Nachrichten

Notfälle und ihre Versorgung gehören zu den chirurgischen Kernkompetenzen. Mit der Ausbildung hapert es jedoch offenbar, wie eine Umfrage unter Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) vermuten lässt.

Sechs Monate E-Rezept – Erfolgsgeschichte mit Schattenseiten

IT für Ärzte Nachrichten

244 Millionen E-Rezepte sind in sechs Monaten eingelöst worden: Nach einem halben Jahr zieht die Betriebsgesellschaft gematik eine positive Zwischenbilanz. Doch noch sind nicht alle Akteure begeistert.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.