Skip to main content
main-content

09.11.2017 | AUS DER PRAXIS | Ausgabe 19/2017

MMW - Fortschritte der Medizin 19/2017

Die Drohne bringt den Defibrillator

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 19/2017
Autor:
Red
Im schwedischen Norrtälje dauert es nach einem Herzstillstand, der sich außerhalb eines Krankenhauses ereignet, median 22 (!) Minuten, bis der Rettungsdienst vor Ort ist. Um diese Zeit zu verkürzen, schickten Ärzte in einem kontrollierten Versuch eine mit einem Defibrillator ausgerüstete Drohne vor (JAMA. 2017;317:2332–4). Dabei lagen keine realen Notfälle vor; die Ärzte griffen auf Einsatzdaten aus den Jahren 2006–2014 zurück. Die Frage war, ob der Defi per Drohne schneller an den Einsatzort gelangen könnte als seinerzeit im Fahrzeug auf der Straße. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 19/2017

MMW - Fortschritte der Medizin 19/2017 Zur Ausgabe

AKTUELLE MEDIZIN . ONLINE-SPRECHSTUNDE

Leistenschmerz wirft Leben aus der Bahn

FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT

Tabuthema weibliche Harninkontinenz

FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN

Sollten dicke KHK-Patienten abnehmen?

AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE

Abnehmen und Trainieren für das kranke Knie

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2018 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk orientiert sich an den Fort-bzw. Weiterbildungsinhalten der Zusatz-Weiterbildung „Geriatrie“ , der Schwerpunktbezeichnung „Geriatrie“ sowie der strukturierten curricularen Fortbildung „Geriatrische Grundversorgung“ und wendet …

Herausgeber:
Dr. Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise