Skip to main content
main-content

09.11.2017 | FORTBILDUNG . SERIE | Ausgabe 19/2017

Nervenkompressionssyndrome — Teil 4
MMW - Fortschritte der Medizin 19/2017

Die Meralgia paraesthetica

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 19/2017
Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Alexander Schuh, Prof. Dr. med. René Handschu, Thomas Eibl, Dr. med. Michael Janka, Dr. Wolfgang Hönle
Das Kompressionssyndrom des N. cutaneus femoris lateralis (Meralgia paraesthetica) ist durch einen Sensibilitätsausfall an der Vorder- und Außenseite des Oberschenkels gekennzeichnet. Es kann zu Parästhesien und ziehenden bis brennenden Schmerzen kommen. Wichtig ist die differenzialdiagnostische Abgrenzung zu einer hohen lumbale Diskushernie.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 19/2017

MMW - Fortschritte der Medizin 19/2017Zur Ausgabe

FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN

Riesenstein in der Neoblase

FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN

Sollten dicke KHK-Patienten abnehmen?

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk vermittelt praxisnah und auf den Punkt gebracht die wesentlichen Fakten rund um die adäquate Versorgung älterer Menschen, bei denen Multimorbidität und Funktionseinschränkungen oft eine besondere Herangehensweise erfordern.

Herausgeber:
Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise