Skip to main content
main-content

11.12.2015 | Journal | Ausgabe 12/2015

NeuroTransmitter 12/2015

Die Obsessionen des Georges Simenon

Teil 1: Der Schreibzwang

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 12/2015
Autor:
Prof. Dr. Gerhard Köpf
„Simenon ist tot. Aber merkwürdig: Das literarische Werk bleibt davon unberührt. Es steht längst da, ein Monument, losgelöst von allen persönlichen Signaturen der Autorenschaft — als hätte es sich selbst geschrieben.“ (Martin Meyer, Neue Zürcher Zeitung) Aber so einfach war die Sache dann doch nicht: In der großen Simenon-Biografie von Stanley G. Eskin beispielsweise ist nämlich einiges zu erfahren, über den „Bammel“, den der weltberühmte Autor vor dem Schreiben eines neuen Buches hatte.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2015

NeuroTransmitter 12/2015 Zur Ausgabe

Die Verbände informieren_Gesundheitspolitische Nachrichten

Jetzt neue Formulare bestellen

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis