Skip to main content
main-content

17.07.2017 | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2017

hautnah dermatologie 4/2017

Dieser Ausschlag stammt von einem Glucagonom

Zeitschrift:
hautnah dermatologie > Ausgabe 4/2017
Autor:
Prof. Hermann S. Füeßl
Ein 65-jähriger Mann mit Typ-2-Diabetes hatte innerhalb von drei Monaten 7–8 kg an Gewicht verloren, während sich die Diabeteseinstellung laufend verschlechterte. Der Mann hatte Schmerzen in den Flanken und eine frühes Sättigungsgefühl. Schon vorher hatte sich über drei bis vier Wochen hinweg ein Erythem entwickelt, das sich von den Armen über das Gesäß bis in die Beine ausgebreitet hatte (Abb. a). Der führende Laborbefund war eine Hyperglykämie mit einem Blutzuckerspiegel von 982 mg/dl. Im Abdomen-CT zeigte sich ein 9 cm großer Tumor im Bereich des Pankreaskopfs (Abb. b). Die Glucagon-Konzentration im Nüchternzustand betrug 530 pg/ml (Normalwert ≤ 80 pg/ml). In einer Operation entfernte man eine glatt begrenzte Raumforderung, die sich histologisch als neuroendokriner Tumor erwies. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

hautnah dermatologie 4/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise