Skip to main content
main-content

24.01.2018 | Original Article | Ausgabe 4/2018 Open Access

Brain Structure and Function 4/2018

Different neural substrates for precision stepping and fast online step adjustments in youth

Zeitschrift:
Brain Structure and Function > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Sharissa H. A. Corporaal, Sjoerd M. Bruijn, Wouter Hoogkamer, Sima Chalavi, Matthieu P. Boisgontier, Jacques Duysens, Stephan P. Swinnen, Jolien Gooijers

Abstract

Humans can navigate through challenging environments (e.g., cluttered or uneven terrains) by modifying their preferred gait pattern (e.g., step length, step width, or speed). Growing behavioral and neuroimaging evidence suggests that the ability to modify preferred step patterns requires the recruitment of cognitive resources. In children, it is argued that prolonged development of complex gait is related to the ongoing development of involved brain regions, but this has not been directly investigated yet. Here, we aimed to elucidate the relationship between structural brain properties and complex gait in youth aged 9–18 years. We used volumetric analyses of cortical grey matter (GM) and whole-brain voxelwise statistical analyses of white matter (WM), and utilized a treadmill-based precision stepping task to investigate complex gait. Moreover, precision stepping was performed on step targets which were either unperturbed or perturbed (i.e., unexpectedly shifting to a new location). Our main findings revealed that larger unperturbed precision step error was associated with decreased WM microstructural organization of tracts that are particularly associated with attentional and visual processing functions. These results strengthen the hypothesis that precision stepping on unperturbed step targets is driven by cortical processes. In contrast, no significant correlations were found between perturbed precision stepping and cortical structures, indicating that other (neural) mechanisms may be more important for this type of stepping.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

e.Med Neurologie & Psychiatrie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Neurologie & Psychiatrie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen der Fachgebiete, den Premium-Inhalten der dazugehörigen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Zeitschrift Ihrer Wahl.

e.Med Neurologie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Neurologie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes, den Premium-Inhalten der neurologischen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Neurologie-Zeitschrift Ihrer Wahl.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Brain Structure and Function 4/2018 Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher